Traumschleife Murscher Eselsche

Ich werde zu diesem knapp 11 km kurzen Wanderweg garnicht so sehr viel sagen müssen. Die Fotos sind meiner Meinung nach selbsterklärend. GPS Track und Informationen finde ich auf der Webseite des Saar-Hunsrück-Steig

Diese eigenartige Bank wurde mit nur wenigen Schnitten aus einem Birnbaum geschnitten, ebenso wie der Tisch. Die Wurzelholzfiguren sind aus Robinienbäumen geschnitzt und sollen den Arbeitern aus den Erzgruben ähneln.

Dieser meiner Meinung nach etwas grimmig ausschauende Holzkerle- genannt Jupp erinnert wo wir hier sind, nämlich auf einem Pfad Richtung Zeche Theresia und dem alten Zechenhaus, nicht ganz original wie früher, weil eine Traumschleife ja besonders schöne Wege gehen soll, aber an den alten Weg angelehnt.

Hier geht es am Zechenhaus entlang

Und über diese wunderschöne Brücke geht es, darunter sehe ich zwei Miniwasserfälle.

Und hier ein Blick auf die Franzenmühle.
Das Baybachtal ist voller alter Mühlen und einige sind noch recht gut erhalten.
Ich werde sicher bald zurück kehren und mir die Baybachklamm und einiges Andere anschauen, vielleicht im Rahmen eines Kurzurlaubes.

Und hier schaue ich auf den Namensgeber dieses Wanderweges aufs Murscher Eselche, so heißt der Berg da drüben und er hatte seinen Namen erhalten, weil früher, bevor ein paar Lümmels aus dem Dorf sie weggeschossen haben, zwei Felsspitzen, die aussahen wie die Ohren eines Esels.

Jäger Hampit, den stellt die Figur hier dar.
Der Schriftsteller Jakob Kneip hat über ihn ein paar schaurig, lustige Geschichten geschrieben.

Es ist schon ziemlich was zu kraxeln bis da oben hoch, aber die Krüppelbäumchen sind so göttlich schön, dass ich mich garnicht satt sehen kann. Und dieser Ausblick hier, der ist doch wert, oder?

Und die Arbeiter und Arbeiterinnen des Waldes sind auch recht fleißig.

Immer wieder Gelegenheit herrlichste Aussichten zu geniessen und bei diesem Wetter ist es auch sehr angenehm ein wenig mehr durch Wald zu laufen. Die Anstiege sind dann nicht ganz so schweißtreibend.

Irgendwann ist auch die schönste Wanderung zu Ende und ich gelange wieder in das kleine Dorf, wo mein Auto steht.

Den Traumschleifen-Erfindern kann ich nur bestätigen „Ihr habt da einen tollen Weg kreiiert“ vielen Dank dafür.

Foto von Ideemedia
Foto von Ideemedia

Passend zu den Traumschleifen  gibt es beim Ideemedia Shop Bücher mit zusätzlichen Informationen zum Weg und Tipps zu Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, sowie nahe am Weg befindliche Sehenswürdigkeiten.

19 Kommentare

  1. Jetzt kann ich endlich nachvollziehen, warum alle so begeistert sind von dem Weg mit dem (zumindest im ersten Moment) seltsamen Namen. 🙂 Auch wenn Du bei Deiner Tour offenbar deutlich besseres Wetter hattest (bei uns hat es geregnet).

    Gefällt mir

  2. Hallo Elke
    Ja es sind nicht ganz so viele geworden wie normal, da es meistens grau Trübe war, und meine cam etwas älter ist, und bei schlechtem Licht schnell verwackelt, und man nur unscharfe Bilder bekommt. Ich denke man kann sich auch so einen guten Eindruck verschaffen

    Gefällt mir

  3. Hallo Elke, was für eine tolle Runde bei Superwetter. Kein Wunder das dir prächtige Aufnahmen gelungen sind.
    Ich kenne nartürlich die Täler von Baybach und Ehrbach, von vielen schönen Wanderungen. Aber in die Traumschleife wurden viele Pfädchen eingearbeitet die in keiner Karte verzeichnet sind und nur Ortsansässigen bekannt sind, was für mich den Reiz der Traumpfade bzw. Traumschleifen ausmacht.
    Ich werde bei n-pics mal eine Tour vorstellen, die den schönsten Teil des Tales beinhaltet mit ca. 8,5 km Pfädchen in Bachnähe und dem Besuch der bekannten Burg Waldeck.

    Gruß Rüdiger

    Gefällt mir

  4. Elke, die Bilder sprechen echt für sich; scheinst eine herrliche Tour gemacht zu haben. An dem kleinen Wasserfall möchte man sich direkt erfrischen nach dem sommerlichen Wochenende. Schade, dass die Traumschleifen für mich zu weit entfernt liegen; eher was für einen Kurzurlaub. Liebe Grüße. 😎

    Gefällt mir

    • Hallo Guido,
      ja der Weg war klasse und ich kann dir nur empfehlen auch einmal einen Urlaub an der Mosel zu verbringen. Dort gibt es zahlreiche schöne Wanderwege wie z.B. Baybachtal und Ehrbachtal, Burg Eltz, Burg Pyrmont….alles dort in der Gegend erwanderbar. Ich bin sicher du wärest begeistert.
      LG Elke

      Gefällt mir

  5. Hallo Elke ich habe gerade meine Bilder von unserem Schwarzwald Urlaub gepostet, vielleicht hast du sie schon gesehen 😉
    Du wartst ja auch richtig aktiv, deine Wanderungen sind alle samt herrlich 🙂 Im Hohen venn waren wir auch schon oft, nachteil es ist recht weit zu fahren 😦
    Die Vogesen sind da lohnenswerter, da in Frankreich der Diesel 1,38€ pro Liter kostet Benzin ist auch viel günstiger! So kann man gleichzeitig recht günstig Tanken auch wenn es dann rund 400km pro stecke sind
    Man kann eigentlich überall herrlich wandern, im Sauerland und Bergischen Land entstehen auch gerade ganz neue Wanderwege

    Es ist auch immer einen großen ansporn bei dir rein zu gucken oder in andere wander blogs, und sich ideen zu holen, denn oft bekommt man nicht den nötigen ruck um sich auf zu raffen 😉
    Die zeit bis die graue zeit kommt, kommt so schnell da muss man einfach öfters los
    Unsere Wanderungen vom Schluchtensteig im Süd Schwarzwald, die wir alle komplett gemacht haben, aber mangels Licht wegen grau trübem Wetters kaum Bilder davon haben, waren trotzdem wunderbar!
    Das was man in unserer Region nicht so häufig hat, dass man über lange zeit kein handy-netz bekommt, dass haben wir dort die meiste zeit gehabt, was im falle eines Unfalls problematisch geworden wäre.
    Ich hoffe das wir bis weit im Oktober noch wunderschöne wandertage bekommen, vor allem an den Wochenenden!

    Liebe grüße markus

    Gefällt mir

      • Hallo Elke
        WOW bist du früh wach 😮 . Der Schwarzwald lohnt sich in jeder hinsicht zum wandern. Die wege sind alle sehr gut ausgeschildert, verlaufen kann man sich da nicht

        Auch mit dem Bus kommt man überall hin.

        Grüßle markus

        Gefällt mir

    • Hallo, Markus! Ich habe in den letzten 2 Jahren 3x Urlaub im Schwarzwald gemacht, davon 1x speziell für den Schluchtensteig. Und es gibt noch sooo viele Wanderziele dort, wo ich noch nicht war oder wo ich nochmal hinmöchte. Auch dank des tollen Blogs von http://www.rainerundclaudia.de/ gibt es immer wieder neue Anregungen. Ich muß da unbedingt wieder hin! Jetzt ist allerdings erst mal das Allgäu an der Reihe, wo es ja auch nicht ganz übel sein soll. Dennoch: Schwarzwald ist klasse! Zum Tanken fährt man übrigens am besten nach Luxemburg. Ist auch nicht ganz so weit, vor allen Dingen, wenn man in der Südeifel oder an der Mosel wandert (oder vielleicht direkt in „Letzebuerg“…).
      Viele Grüße, Rainer

      Gefällt mir

  6. Die Landschaft an Mosel und Umgebung ist traumhaft. Egal, wo man die Schleife herführen würde: Es ist immer ein Traum! Baybach, Ehrbach, Endert, Ellerbach und und und. Nicht zuletzt das Moseltal selbst. Schöner geht nicht!

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s