Ein wenig das Bergische in Remscheid erkunden

Heute Montag 1.4.2013) habe ich gleich zwei Wanderungen gemacht, na ja eher Spaziergänge.

Remscheid und Eschbachtalsperre

Auf dem Weg nach Lüttringhausen stoppe ich am Rastplatz Remscheid an der A1.   Von dort aus ist es möglich einiges an Wanderungen zu starten, die NICHT an der A1 entlang führen, sondern sie sehr zügig verlassen.Trotzdem sollte ich anmerken, ein Stau auf den Wanderwegen A1, A2 und A3 in unmittelbarer Umgebung der Talsperre ist ebenso leicht möglich, wenn Sie diese am Wochenende bewandern, wie auf den  gleichlautenden Autobahnen wochentags 🙂 .

P1030776Vor allem Jogger/innen bevölkern die großen Wege rund um die Eschbachtalsperre, während die kleineren, etwas vom Wasser entfernten Wanderrouten, erheblich weniger frequentiert werden.

Da ich diese Umgebung irgendwann intensiver bewandern möchte, ist der heutige Abstecher eine gute Gelegenheit zu prüfen, ob mir das überhaupt gefallen würde. Schon jetzt verrate ich, ja es gefällt mir hier. Es gibt einen großen Teil kleinere Pfade, die sich im großzügigem Bogen um die Eschbachtalsperre ziehen.

P1030766Rastplatz

Einen etwas unüblichen Rastplatz, bzw. Aussichtssessel gab es zu bestaunen.

GPS Track

Heute gibt es wenig Text und wenige Fotos, nur einen kleinen Einblick. Die Wanderung ergab knapp 9km, lässt sich aber problemlos ausbauen. Hier der GPS Track und noch einige Fotos:

Bergische Falknerei

Im Anschluß an diesen kleinen Ausflug fahre ich noch weiter nach Remscheid. Ich parke in der Nähe der Bergischen Falknerei Anschrift: Grüne 1 in Remscheid. Um 11 Uhr und 15 Uhr besteht die Möglichkeit sich eine Flugshow anzusehen. Näheres dazu auf der .g. Webseite.

P1030828Direkt neben der Falknerei befand sich früher ein Ausflugslokal, das im August 2012 ausbrannte. Der Wiederaufbau ist aber wohl in Planung. Hier ein Blick auf die Reste.

Auch hier ist meine Wanderstrecke überschaubar kurz, etwas über 5km, einfach mal zum hinein schnuppern.

P1030833„Über sieben Brücken musst du gehn“ – solange es so kleine sind 🙂

GPS Track

Der GPS Track zeigt den gelaufenen Weg. Auch hierzu lediglich ein paar Fotos:

P1030836

Kontraste

P1030853

P1030856

P1030860

P1030864

20 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Elke,
    na das waren doch schöne Touren bei herrlichstem Sonnenschein. Wir hatten es am Montag ähnlich auf der Alb und sehr genossen, nur viel mehr Schnee noch (Bericht folgt).
    Den Rastplatz hätte ich allerdings schon mal ausprobiert. Da hast du sicher was verpasst. Also – das nächste Mal! 😀
    Ganz liebe Grüßle an dich
    von Katrin

    Gefällt mir

  2. Der 3 km lange Rundweg um die Eschbachtalsperre (auch Remscheider Talsperre genannt, älteste Trinkwasser-Talsperre Deutschlands) ist wohl der am meisten frequentierte Weg in der ganzen Umgebung. Mir ist auch keine der vielen Talsperren im Bergischen und Sauerland bekannt, um die auch nur annähernd so viele Menschen unterwegs sind. Dennoch ist es -von den Wochenenden abgesehen- eine nette Runde. Wer nach längeren Autofahrten müde ist und sich die Beine vertreten will, kann an der Raststätte Remscheid an der A 1 zum BAB-Hotel hochfahren und ist schwups an der Staumauer der Talsperre. Wenige Meter, und man hat die Autobahn so gut wie vergessen. Übrigens: Remscheider, denen die 3-km-Runde zu kurz ist, gehen stattdessen um die Neyetalsperre. Die liegt zwar nicht in Remscheid, sondern im Oberbergischen Kreis, steht aber mitsamt Weg und Wäldern im Eigentum der Stadt Remscheid.

    Gefällt mir

    • Unser Remscheider Vielwisser 🙂 herrlich

      Also mir hat die Umgebung sehr gut gefallen und die Streckenwanderung Eschbachtalsperre fällt mit ganz sicher in den nächsten Wochen an, wenn das Grün wieder das grau weggeputzt hat 🙂

      Die Neye wird auch noch einmal aufgesucht, um das weiße aus dem Kopf zu kriegen 🙂

      Gefällt mir

  3. Hallo Elke,
    du hast wieder eine schöne Wanderung gemacht, dabei Huflattich entdeckt, die letzten Schneereste vom WInter im Bild festgehalten und du bist überein „Brückle zum Mitnehmen“ gegangen. Der kleine Waldteich ist doch genz nett anzusehen. Wandererherz, was willst du mehr?
    Dankeschön, Elke.
    Aber Ende nächster Woche werde ich auf Saale-Horizontale bei Jena gehen. Da bin ich schon richtig aufgeregt.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    Gefällt mir

    • Ich war sehr überrascht, dass es für die Remscheider ganz selbstverständlich ist dorthin zu fahren und zu wandern 🙂

      Die statischen Berechnungen der Brücke im Wald sollten überprüft werden, schätze ich. Vorerst reicht sie aber wohl, ernst zu nehmende Verletzungen durch Einstürzen sind nicht zu erwarten 😀

      Gefällt mir

  4. Hallo Elke
    Brrrrrrrrrrrrrrrrrr. du hast was gemacht was ich garned mag, und es mir wenn ich allein gehe so gut wie unmöglich macht, dort her zu gehen 😦 Die Strippen von dem Strommast sehen sehr Tief aus 😮 , unter kleineren masten mit nur 3 Leitungen das geht noch halbwegs aber bei so großen und dann auch noch so lange darunter her gehen, nene, da würde ich wo anders lang gehen wollen 😉

    Du hast aber auch tolle Touren gemacht, auch wenn sie nur kurz waren. Freut mich auch das es dir wieder besser geht 🙂 Nun geht so langsam die richtige Wanderzeit los, wo jeder irgendwo unterwegs ist, und vieles zu Berichten hat, ich freue mich auf alles was so kommt 🙂 . Und natürlich auf viele schöne wanderberichte 😉

    LG Markus

    Gefällt mir

      • das ist auch die hauptsache, aber irgendwie sind viele an Autobahnen entlang gelaufen, oder wie du gleich vom Rastplatz los 😮 . Deshalb bewundere ich Leute die das können, aber es gibt da ja Sicherheit Richtlinien, wie hoch sie sein müssen 🙂
        Aber wieder schöne Bilder von dir, um Talsperren gehe ich auch gerne herum 😉

        Gefällt mir

  5. Hallo Elke,
    es ist einfach schön zu sehen, dass jetzt so langsam überall die ersten Farbtupfer anzeigen, dass der Winter angezählt ist. Noch ein paar Tage/Wochen, dann leuchten die Bilder nur so von prächtigen Farben. Schön, dass Dir schon das ein oder andere Blümelein begegnet ist.
    Die Gegen scheint sehr lohnenswert zu sein, allerdings dann für eine größere Tour, sonst lohnt die Anfahrt ja nicht.
    Ist auf alle Fälle mal „gebongt“ 😉
    Lieben Gruß

    Gefällt mir

    • Ja Volker, ich freue mich gewaltig auf das Frühjahr. Es wird sowas von Zeit 🙂

      Die Gegend lohnt absolut und für die Hunde ist IMMER genug Wasser in den Bächen und für die heiß gelaufenen Füße auch. Warme Sommertage lassen sich sehr schön im Bergischen verbringen, mit all seinen herrlichen Ausflugslokalen. 🙂

      Gefällt mir

    • Du hast dafür einen sehr umfangreichen und netten Text verfasst. 🙂 und deine Fotos in Picasa sind total herrlich, geben genau das wieder, was ihr erlebt habt, schätze ich.
      Wieso machen die Fotos denn etwas anderes als du es möchtest, das gibt´s doch wohl nicht 🙂
      Ich hatte dieses Mal keine Lust auf viel Text, waren ja auch eher Spaziergänge!

      Gefällt mir

        • Das passiert mir auch hin und wieder. Die Formatierung macht oft was sie will und das liegt meiner Meinung nach an WordPress oder ich bin zu doof 🙂
          Oh prima, die Fotos schaue ich nachher mal 🙂

          Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s