Das Dortebachtal und ein Kurzbesuch in Beilstein

Ein Blick zurück nach Alken, welch herrliche Farben die Natur hier schon präsentiert
Aus dem Traumpfad Bleidenberger Ausblicke

Wie bereits in meinem vorangegangenen Blogbericht zum Traumpfad Bleidenberger Ausblicke erwähnt, habe ich mir für diesen schönen sonnigen Tag an der Mosel auch vorgenommen, das Dortebachtal zu durchwandern.

Über meinen geplanten Aufenthalt an der Mosel hatte ich mit einem Wander- Freund geschrieben und der hatte dann gleich noch den Vorschlag, dass ich das Tal auf meinem Weg nach Beilstein auch noch erkunden könne. Den Link zur Tour liefert er gleich mit, wie bei den letzten Touren erwischt mich wieder der EifelPfadFinder.

Also mache ich mich gegen 15 Uhr noch auf den Weg zur B49 in Höhe Klotten, einem kleinen Eifeldörfchen. Übrigens hieß Klotten früher „Clotten“, steht auf der Webseite 🙂 Im Dorf befindet sich eine Anlegestelle für eine historische Fähre, die den Wanderer auf die andere Moselseite bringt. Fragen Sie den Fährmann nach Prospektmaterial zu gut ausgearbeiteten Wanderwegen der Regionen: rund um das Wanderparadies Klotten, Cochem,  Valvigerberg und Treis-Karden. Bei der Gelegenheit sei kurz bemerkt, ich möchte endlich wieder richtigen Urlaub dort verleben 🙂

Dortebachtal (1)Nun denn, mich zieht es aber in das Dortebachtal. Auf der Mosel abgewandten Seite befinden sich einige wenige Parkplätze direkt an der Unterführung der Bahnstrecke. Dort beginnt auch direkt meine Wanderung.

Dortebachtal (7)Das Tal birgt einige interessante Eigenheiten, die ich im Laufe einer weiteren Tour dort noch einmal erkunden möchte. Durch die augenblickliche Trockenheit ist das Pflanzenwachstum nach der langen Kälte etwas im Rückstand. In ein paar Wochen werden hier Pflanzen und auch Tiere zu beobachten sein, die es so leicht wo anders nicht gibt.

Dortebachtal-(6)

Dortebachtal (4)

Dortebachtal (3)Ich nehme den Weg, der auf kürzester Strecke zum Aussichtpunkt Kasteschkopp führt. Am Dortebach entlang mit seinen vielen Wasserstufen und seinem plätschernden Gesang ist das Wandern ein Genuß.

Dortebachtal (9) Dortebachtal (10)

Auf schmalen Pfaden geht es durch den noch lichten Wald hinauf
Auf schmalen Pfaden geht es durch den noch lichten Wald hinauf

Inzwischen machen sich die Auswirkungen der ungewohnten Hitze sehr bemerkbar. Mein Kreislauf scheint langsam aufzugeben und der Anstieg fordert meine letzten Kraftreserven. Ein wenig habe ich Sorge hier um zu kippen, gefunden werde ich hier so schnell sicher nicht.

Dortebachtal (14)Oben auf dieser zweifellos herrlichen Plattform beschließe ich schweren Herzens den Rundweg abzubrechen und auf gleichem Weg zurück zu gehen.

Dortebachtal (16)

Ein kleines Stück noch und…. Nein – Schluß jetzt und kein Risiko eingehen. Der Weg wird eben noch einmal angepackt.

Dortebachtal (22)Langsam bewege ich mich noch einmal in Richtung des Aussichtspunkt Kasteschkopp und lege ich eine kleine Weile in die Schutzhütte in den Schatten. Nach 10 Minuten Augen zu und einer ordentlichen Portion Wasser habe ich endlich wieder Interesse für meine Umgebung.

Dortebachtal (26) Dortebachtal (28) Dortebachtal (31)Dortbachtal-1 Auf dem Rückweg bergab entscheide ich mich noch den Wasserfall zu besichtigen. Langsam und gemächlich und ohne nennenswerte Anstiege, dürfte es kein Problem sein die Wegstrecke zurück zu legen.

Dortebachtal (34) Dortebachtal (39) Dortebachtal (46) P1060060 P1060064

Froh darüber, dass ich noch ein wenig durch gehalten habe, bade ich fast unter dem Wasserfall. Wie wohltuend ist es das kalte Wasser zu spüren, erfrischend und belebend.

Auf dem Rückweg dann, sehe ich einen der tollen bunten Schmetterlinge. Leider so flatterhaft, dass ich ihn nicht fotografisch erwische. Macht nichts, der nächste Besuch ist schon geplant.

Nach dem Besuch im Dortebachtal fahre ich zu einem kleinen Abend-Imbiss nach Beilstein, ein Örtchen, das schon lange auf meiner „Möchte ich besuchen-Liste“ steht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beilstein ist ein sehr romantisches Moseldörfchen mit verwinkelten Gassen und unfassbar schönen Gebäuden. Hoch über Beilstein thront die Burg Metternich.

Beilstein diente in den letzten zig Jahren sehr oft als Filmkulisse, schon weil sich das Ortsbild sehr lange Zeit nicht veränderte. Der Ort hat 160 Einwohner, die aus allen möglichen Ländern stammen, sie leben insbesondere vom Tourismus im Ort.

Auch hier muss ich gestehen, den Ort erneut aufsuchen zu müssen, um ihm erzählerisch und fotografisch gerecht zu werden. Es wird wohl auf einen weiteren Moselurlaub hinaus laufen.

Ich hoffe aber ein wenig den Appetit auf die Region gemacht zu haben.

8 Kommentare

  1. Hallo Elke

    Du bist halt so neugierig wie ich oder auch Rainer, die unbedingt nach einer Wanderung quasi noch eine nach legen müssen 😮
    Icxh hätte das eher nicht gemacht, den wie man sieht ist es in der tat absolut Traumhaft dort, man muss sich viel viel mehr Zeit nehmen, mal einen Ruhigen Wochentag suchen, damit man auch Tiere zu sehen bekommt, dort soll es auch seltene Pflanzen und Tierarten geben. Die es nur dort gibt.

    Ich werde ihn auch mal nach dem Track fragen, falls ich ihn nicht schon habe 😉

    Hoffe das ich meine Fitness steigern kann, sonst sieht das in meinem Urlaub demnächst ganz dunkel aus 😦

    LG Markus

    Gefällt mir

  2. Hallo liebe Elke,
    na klar, du hast mir Appetit gemacht auf diese Region. Ich mag auch solche schönen naturbelassenen Wege, wie du sie uns hier zeigst. Nur weiß ich nicht, wie all meine Wanderwünsche realisieren soll. 🙂 Auf jeden Fall sind die Touren von dir auch mit dabei.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    Gefällt mir

  3. Das Dortebachtal ist ein richtiges Kleinod. Ein winziges, sehr steiles Tal mit einer enormen Fülle an Fauna und Flora. Der Charakter ändert sich bemerkenswert mit dem jeweiligen Wasserstand des Baches. Deine herrlichen Fotos aus dem Tal, aber auch von den Aussichten geben einen guten Eindruck von der Schönheit dieses kleinen Naturschutzgebietes. Du solltest unbedingt wiederkommen! Ideal für einen Nachmittagsspaziergang, wenn man nicht gar so kaputt von seinen anderen Aktivitäten ist. Ein Geheimtipp für Naturliebhaber! Aber pssssst… Nicht weitersagen! 🙂

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s