Natursteig Sieg 3. Etappe von Merten nach Blankenberg

Natursteig_Sieg_E3 (3)Natursteig Sieg, den kenne ich nur in der Gegend von Stadt Blankenberg ein wenig. Vor Jahren hat mich die Burgruine und das hübsche Städtchen schon begeistert. Nach fünf Jahren ohne einen Besuch dort, habe ich mich entschlossen in diesem Jahr eine Auffrischung zu starten.

GPS Track und Streckenbeschreibung gibt es auf der Webseite der Naturregion Sieg. Der Rhein Sieg Anzeiger bietet seinen Lesern an in diesem Sommer die Etappen mit Wanderführer zu erleben. Die dritte Etappe steht morgen, Donnerstag den 1.8.2013 statt.

Ursprünglich hatte ich vor von Merten nach Stadt Blankenberg mit dem Zug zu fahren, um von dort wieder nach Merten zurück zu wandern. Da ich aber Blankenberg lieber am Nachmittag erkunde, ändere ich meine Planung und wandere von Merten gleich los.

Natursteig_Sieg_E3 (162)Vorab hier der GPS Track. Hierin enthalten sind auch die Wege oben zur Burgruine Blankenberg. Die S-Bahn fährt in beiden Richtungen stündlich und die „Bahnhöfe“ befinden sich außerhalb der Ortschaft, recht einsam. Warten kann da schon langweilig werden, also empfiehlt sich eine gründliche Vorplanung. Bahntickets können hier auch nicht erworben werden und ihm Zug befindet sich nicht immer jemand, der für eine bezahlte Fahrt sorgt.
Ich parke mein Auto an der Bahnstation Merten und wandere die zuführende Straße (Burgweg) hinunter Richtung Merten Ortsmitte. Ich biege in den Kirchweg ein, hinter dem Schloßpark Merten herum zur St. Agnes Kirche.

St. Agnes
St. Agnes

Im Schloßpark findet jährlich eine besondere Veranstaltung statt, die schon Tradition hat. Märchenerzähler und viele andere Highlights sorgen für gute Unterhaltung.

In diesem Jahr findet diese Veranstaltung wieder im Rahmen des Siegtalfestivals, am 7. September 2013 statt.

Natursteig_Sieg_E3 (13)SchloßgespensterIn der Nähe des Schlosses befindet sich ein aus Elterninitiative entstandener Kleinst-Kindergarten mit Namen „Die Schloßgespenster“ süüüß, finde ich 🙂   Diese Initiative wird nach dem Motto: „Wir erleben was vom Leben!“ geführt. Wen das Konzept interessiert bekommt auf dieser Seite „Dorfhaus & Kindergarten“ mehr Informationen.

So nun gibt es erstmal ein paar Fotos zum weiteren Verlauf der Wanderung durch das Örtchen. Die ersten Kilometer führen zunächst über die Sieg hinweg weiter am Krabch entlang über Ortsstraßen mit teilweise sehr schönen Bauten.

Ca. 3km nach Start der Wanderung erreiche ich das erste Waldgebiet.

Natursteig_Sieg_E3 (34)Auf breiteren Waldwegen wandere ich an dem munter plätschernden ‚Ravensteiner Bach entlang, der bei Niederscheidt aus einer Teilung des Krabaches entsteht. Das Bachtal liegt unterhalb meines Weges und begleitet mich eine ganze Weile. Immer wieder erhasche ich Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Natursteig_Sieg_E3 (44) Natursteig_Sieg_E3 (46)Natursteig_Sieg_E3 (58)Bald erreiche ich Süchterscheid, überquere hier die Heilig-Kreuz-Straße und ziehe an Feldern vorbei in Richtung Ahrenbach. Wieder durch ein schönes Waldgebiet, teilweise auf herrlichen schmalen, naturbelassenen Pfaden führt mich der Natursteig Sieg zur Stadt Blankenberg.

Für ungeduldige hier eine Videopräsentation des Wanderweges.

Oder bei Picasa das Fotoalbum zum schnelleren durchklicken

Der belebte Himmel gibt herrliche Kontraste für meine Fotos. Stadt Blankenburg und die Burgruine erreiche ich somit zu einem sehr günstigen Zeitpunkt.

Kinder, die die Burgruine erkunden möchten kann ich raten etwas Pergamentpapier mit zu nehmen. Vom Aufstieg an, schon an dem braunen Holzsack, befinden sich Rätsel, die mit Hilfe eines Pergaments und einem Bleistift gelöst werden können.

Natursteig_Sieg_E3 (86)Bemerkenswert sind für mich das Runenhaus, der Baumkelter (umgesetzt aus Ahrenbach), Der Katharinenturm (heute Turmmuseum), und natürlich die Burgruine. Auch der Kirchgarten an der Katharina Kirche ist sehr schön, mit den alten Grabsteinen.

Ein herrlicher Blick von der Terasse oben auf der Burgruine auf den Kräutergarten und dahinter das Siegtal
Ein herrlicher Blick von der Terasse oben auf der Burgruine auf den Kräutergarten und dahinter das Siegtal

Natursteig_Sieg_E3 (150)Nach meinem Rundgang durch Stadt und Burggelände geht es abwärts zur Steiner Mühle, in deren unmittelbaren Umgebung Straßenbauarbeiten stattfinden. Die Mühlengastronomie hat leider nicht geöffnet.

Natursteig_Sieg_E3 (151) Natursteig_Sieg_E3 (155)Ich überquere ich die Siegtalstraße und begebe mich in den Entspurt zum Bahnsteig Blankenberg. Nach einer kurzen Wartezeit fährt die S-Bahn pünktlich ein und innerhalb 2 Minuten befinde ich mich an meinem Auto in Merten.

Glück gehabt, da kurze Zeit nach Ende meiner Tour der Himmel dunkler wurde und die ersten dicken Regentropfen entlässt. Ich sitze im Auto, mich kümmert es nicht mehr.

Mein Fazit:
Eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung, die im Bereich Merten über einige Asphalt- und Teerwege führt. Schmale Pfade sind vorallem im Bereich Blankenberg zu finden. Viele histroische Attraktionen sind an Start und Ziel zu besichtigen, die für mich diesen Weg um einiges bereichert haben.

6 Kommentare

  1. Wie Du siehst, liebe Elke, hast Du es mit GENAU beobachtenden Lesern zu tun! 😉 Ein schöner Bericht mit wunderschönen Bildern, wie immer!
    Liebe Gruß Ursula

    Gefällt mir

  2. Das sind mal wieder Fotos, die so richtig gut tun, liebe Elke. Ich habe nun auch gerade meine Berichte vom Saar-Hunsrück-Steig fertig (kannst ja mal schaun 🙂 ). Wenn ich so in Erinnerungen schwelge und deine Erlebnisse lese, möchte ich gleich wieder los. Ich wünsche dir morgen viel viel Spaß und freu mich auf deinen Bericht. War das nun heute die 3. Etappe, oder läufst du diese morgen?
    Viele liebe Grüße an dich
    von Katrin

    Gefällt mir

    • Ha ha Katrin, nein der Stadtanzeiger bietet derzeit die Natursteig Sieg Wanderungen an, in Begleitung. Ich war heute gaaaanz woanders und das auch mit dem Rad, mal eine richtig tolle Abwechslung.
      Viele liebe Grüße auch an dich
      Elke

      Gefällt mir

  3. Aha, die Elke geht mal eine Streckenwanderung mitsamt Öffis! Und es hat Dir anscheinend gut gefallen! 🙂 Soweit ich bis jetzt bei Angelika gelesen habe, kann man den Siegsteig sehr gut mit der Bahn gehen, stimmt das? Ich meine, für mich sowieso zu weit weg, aber später vielleicht, als Wanderurlaub. – Interessant: das Bild von der Burg mit überall Wolken und auf dem nächsten Bild nur blauer Himmel. LG, Guido

    Gefällt mir

    • Der Siegsteig ist sehr gut an die Bahn angeschlossen. Die Start- und Zeilpunkte liegen alle an der Bahnstrecke. Das Wetter war unglaublich, erst absolut sonnig mit wenigen Wolken und dann ziehen plötzlich dicke Wolken auf. Ein bunter Tag 🙂

      Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s