Der Eselsweg – Esel haben wir nicht gesehen, aber Brombeeren und Briefkästen

Heute war eigentlich Ruhetag angesagt – eigentlich (Ruhetag ist ein Tag an dem nicht gewandert wird.)
Eigentlich heißt, es wurde nichts draus, weil es ja noch andere Menschen gibt, weibliche und  solche die gegen 10 Uhr anrufen und harmlos fragen: „hast du heute schon was voooooor??????????????“

TanjaTanja, nach wochenlanger Stille, in der sie mit körperlichem und geistigem Einsatz ihrer Tochter zur Seite stand, um dieser ihr erstes, eigenes Heim zu realisieren. Zwischendurch gab es dieses Foto kurz gepostet, eines das verdeutlicht wie eine Hilti Tanja immer näher zur Wand zieht, das ist so eine Art Eigendynamik und hat im Bekanntenkreis für Spekulationen und tierisches Gelächter gesorgt. (Entschuldige Tanja, das musste jetzt sein, immerhin konnte ich mal herzlich lachen)

Also Tanja erscheint wieder auf der Bildfläche und will WANDERN, nur etwas Kleines, denn im Anschluß geht es gleich wieder zum Töchterlein :D, also entscheiden wir uns für eine kleine Runde im Bergischen, dieses Mal in Bechen und wieder eine der Wanderungen des Wupperverbandes. Schnell duschen, frühstücken und ab gehts zu Tanja, Tanja ins Auto, weiter nach Bechen– Himmel dunkel – Himmel seeeeehr dunkel. Aber wir sind wild entschlossen zu wandern, wir sind ja nicht aus Zucker und Sommerregen ist warm.

Eselsweg (1)Wir parken an einer der Kirche nahe gelegenen Imbißstube und starten sofort, Blick von den Würstchen und Pommes abwendend. Einmal kurz die Altenberger Str. überquert landen wir nach einem kleinen Teerweg auch gleich auf Wiesenpfaden, freuen uns über die Entscheidung es getan zu haben.

Hier noch der GPS Track

Eselsweg (6)Die vorwitzige Kirchturmspitze von Bechen werden wir noch öfter sehen.

Eselsweg (9)Hell und freundlich, wie ein Buchenwald nun mal ist. Tanja immer wieder glückselig vor sich hin jauchzend 😀

Eselsweg (17)Nachdem ich mir schon mehrfach die köstlichen Brombeeren von den Sträuchern zupfte fragt Tanja ob ich keine Angst vor dem Fuchsbandwurm habe. Nachdem wir klären konnten, dass der Fuchs nur in den unteren Regionen Zugriff auf die Beeren hat, kommt bei fast jeder Brombeere die Frage „Und, hoch genug vom Fuchs weg????“ Wie ernst die Frage gemeint ist, zeigt ihr lachen 🙂

Eselsweg (19)Eselsweg (22)Die Strecke ist bisher wirklich nur schön und sobald der Regen auf uns herunter fallen kann, verschwinden wir stets in einem Waldstück, ganz Wegeplanmäßig.

Wir streifen Keffermich, einen Ort den wir beide noch nicht kennen. Hier steht einiges an gut sanierten Fachwerkhäusern herum


Eselsweg (28)

Und es gibt hier passend zur Garage gekaufte Autos oder passend zum Auto gestrichene Garagen.

Rätsel über Rätsel!

Eselsweg (29)Und wenn man auf die gegangene Wegstrecke mal zurück schaut, dann entdeckt man auch solches. Also reichlich Gelegenheit sich zu amüsieren, unterbrochen von Plänen und tausend Kleinigkeiten, die sich im Laufe von Wochen einer Kontaktpause so ansammeln.

Eselsweg (31)Ein wackeliges, kleines Bänkchen läd Tanja zum Pause machen ein. Nur ein Kippchen und sinnieren über Wege das Rauchen zu lassen.

Dann erzählt mir diese unnachahmliche Tanja, dass sie, die sonst bei allen Kriechtieren Reißaus nimmt, den Kindern im Kindergarten eine Kröte gezeigt hat, hautnah, auf ihrer Hand. Tanja, du bist immer für Überraschungen gut!

Eselsweg (34)Eselsweg (36)Eselsweg (41)Von weitem schon entsteht eine Diskussion darüber, was hier am Platz eine Tischtennisplatte zu suchen hat, auch dieser merkwürdige Zaun gibt Rätsel auf, bis wir mit den Nasen vor den Schildern stehen. Ein Modelflugplatz, auf dem nur nach Vereinabrung geflogen werden darf, deshalb auch des englisch geschnittene Rasen. Deshalb auch dieser Windrichtungsanzeiger 😀

Eselsweg (47)Haben die merkwürdige Nachbarn, aber wir sind ja hier auf dem Eselsweg und mancher Nachbar entpuppt sich ja auch als Esel. Ob das hier gemeint ist????? 🙂

Wir sind auf jeden Fall wieder in Bechen angekommen und hatten erfreuliche Wege auf rd. 9km Wanderstrecke. Wieder einmal hat mich ein Wanderweg des Wupperverbandes überzeugt.

Tanja war es, die an mancher Abzweigung entschieden hat, da möchte ich mal lang gehen. Also werde ich mir die Gegend um Bechen herum mal anschauen und etwas selbst gebasteltes kreieren. Das ist hier ganz leicht, Weg gibt es reichlich.

Übrigens, wir sitzen noch nicht ganz im Auto und es fängt an wie wild vom Himmel herunter zu prasseln und rechts neben mir ertönt „Mensch haben wir ein Glück“ Ey, wir haben das schon sooo oft gesagt. Haben wir ein Glück!“

So ist es, wir sind dem Regen immer ein Schnütchen voraus. Jetzt schnell Tanja zurück bringen und zu Hause endlich die Pfannkuchen backen, die mir seit Wochen durch den Kopf geistern. Heute ist der Tag, endgültig und ich verrate nicht wieviele ich verdrückt habe ;-), fühlte sich aber an wie drei.

14 Kommentare

  1. Hallo Elke,
    jaja, die Ruhetage sind auch immer sehr interessant.
    Ich glaube, solche „Briefkastenangebote findet man nur beim Wandern. 🙂
    Schöne Bilder hast du uns vom Eselsweg mitgebracht.
    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    Gefällt mir

  2. Ich hatte auch viel Spaß beim Lesen. Habt ihr den Briefkasten tatsächlich nicht gekauft?? 😀
    Liebe Grüßle an dich… Ähm, und gut dass du mich nicht bei meinen ersten Bohrungen beobachten konntest. 😀

    Gefällt mir

  3. Elke, trotz dieses komischen Sonntags (kommt nun Regen oder kommt keiner…) einen so gut gelaunten Bericht zu schreiben hast Du bestimmt der fröhlichen Tanja zu verdanken!
    Gruß Ursula

    Gefällt mir

  4. Liebe Elke, was ist bitte so lustig daran,wenn Frau ein Loch in die Wand bohrt???????Ich bin stolz wie Bolle ;-).Wie immer ein herrlicher Wanderbericht und denke an die Abzweigung die sah einfach toll aus.Ganz nach unserem Geschmack.

    Gefällt mir

  5. Hallo Elke,
    das scheint ja ne recht nette Tour gewesen zu sein.
    Und irgendwie habt ihr da ja ein paar seltsame Dinge entdeckt. 🙂
    Ich bin froh dass ich nicht mit euch dort gewandert bin. Eselsweg und ich dabei – das wäre ja eine Steilvorlage für deine Lästereien in der FB-Gruppe gewesen. 🙂

    Grüßle

    Michael

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s