Auf dem Ahrsteig zwischen Blankenheim und Freilinger See

Seit Monaten sind Michael seine Frau und ich uns einig, dass wir den Ahrsteig erwandern wollen. Einen gemeinsamen Termin zu finden und dann noch Glück mit dem Wetter zu haben ist nicht leicht, aber irgendwann hat es dann doch geklappt.

UwaeUwä“e“ von Draussen und unterwegs hat sich uns angeschlossen und bereichert die Gruppe mit seiner Wuppertaler Schwadschnüss. Nein, der guckt nicht immer so böse, nur wenn er Hunger hat 😀

—————————————————————————————————————————————-

Ahrsteig1 (45)Michael
filmt seine Wanderungen, und dies mit anscheinend wachsender Begeisterung. Es fallen ihm immer wieder neue Gags ein, die er filmisch darstellen kann. Dafür riskiert er es auch, von seinen Mitwanderern gemobbt zu werden und dieser uns dieses Mal zugewiesene Part hat uns allen sehr viel Freude bereitet. Dazu gab es dann auch einen Film, natürlich……., inzwischen hat der Filmer aber beschlossen sein Werk aus dem Netz zu nehmen, ebenso wie seine Webseite.

Wir treffen uns alle am Freilinger See und fahren dann mit Michaels Auto nach Blankenheim zum Startpunkt unserer Wanderung. Am Schwanenweiher stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung und 4 € Tagesgebühr sind nun wirklich ein nettes Angebot für die viel besuchte Stadt.

Ahrsteig1 (7)P1160379Der Ahrsteig beginnt dort, wo die Ahr entspringt, nämlich in Blankenheim. Leider habe ich es bisher nicht geschafft das Burggelände zu erobern, das werde ich wohl später mal nachholen müssen.

Schon hier müssen wir uns ernsthaft Sorgen um Michael machen, denn er wirkt irgendwie Kopf-los 😀

Blankenheim (5)Vier kleine Quellen entspringen hier im Keller des kleinen Fachwerkhauses, an dessen Hauswand der neben stehende prosaische Spruch  einiger dichterisch veranlagter Eifelvereinmitglieder prankt, Entstehungsjahr 1914. Das Haus wurde im Jahr 1726 erbaut.

Ich werde Blankenheim noch einmal besuchen, mindestens noch einmal. Es gibt noch einiges zu entdecken, wie z.B. die Burg oberhalb der Stadt und das Eifelmuseum am Touristenbüro, in dem Sie wissenswertes zur Erdgeschichte und Natur der Eifel erfahren können. Der Tiergartentunnel sollte auch auf einem Besichtigungsprogramm stehen.

_EBL1662Uns zieht es aber, nach einem kleinen Stadtrundgang, in die Natur. Hierfür kehren wir zum Schwanen-bzw. Schloßweiher zurück, den wir halb umrunden. Hier hinein sprudelt die Ahr unterirdisch unter den Blankenheimer Straßen vor neugierigen Blicken versteckt.

Den Fischen scheint das Wasser der Quellen gut zu bekommen, denn sie sind zahlreich und teilweise richtig fett 🙂 In dem klaren Wasser können wir dem Weiher auf den Grund sehen.

_EBL1684Ein Blick zurück zeigt die Stadtansicht und rechts oben im Bild noch einmal die Burganlage.

Blankenheim (10)
Boote fahren auf dem Weiher

P1160384 (2)Trotz des menschlichen Hindernisses in Gestalt von Michael, kommen wir jetzt doch endlich auf den weiteren Weg des Ahrsteig´s.

_EBL1707Blankenheim (19)An einem Mühlrad vorbei, dass mehr symbolisch auf die ehemals hier in der Gegend existierenden Mühlen hinweisen soll, landen wir hinter dem städtischen Bauhof auf einem kleinen Pfad, der am Klärwerk der Stadt endet.

Verflixt runde und abgewaschene Wurzeln gibt es hier. Die Form gefällt mir, weil weich und rund.

Ahrsteig1 (29)
Paparazzo auf Verfolgungsjagd

Am 2. Mai 1913 eröffnet und 1973 wieder still gelegt, die Eisenbahntrasse, die hier über den Tunnel führte, den wir gerade unterquert haben.

Ahrsteig1 (52)
Michael von hinten und unscharf, hach 🙂
Ahrsteig1 (48)
Auf den Feldern ist immer was zu tun

Ahrsteig1 (16)Leider versagt meine Kamera bei Landschaftsaufnahmen plötzlich ihre Dienste, aus diesem Grund habe ich nun recht wenige Aufnahmen. Hier verweise ich auf die noch erscheinenden Berichte meiner Mitwanderer, siehe oben.

So beschränke ich mich ab jetzt auf Nahaufnahmen von Mensch und Natur.

P1160463Am Freilinger See endet die kurze 1. Etappe des Ahr Steig, nachdem wir wechselvolle Landschaften durchwandert haben.

Wir haben sehr viel gelacht, sehr viel gefilmt, einige filmische Pannen erlebt. Kurz, es war eine tolle Tour. Dank Uwe gab es längere Aufenthalte an und auf ein und der selben Bank.  Ich will ja jetzt nicht übermäßig lästern, aber nach dem Wandertag weiß ich, warum ich Singeline bin. Männer = Chaos – stimmt´s Rena?

Uwä scheint vor Erschöpfung (körperlich sicherlich eher nicht) auf die Knie gesackt zu sein. 🙂

Der Ahr Steig hat in diesem 1. Abschnitt einiges an befestigten Wegen und Asphalt geboten. Ich nehme an, dass sich das im weiteren Verlauf noch ändern wird, ich hoffe es. Mir hat  besonders der kleine Pfad hinter dem Bauhof, der offene Landschaftsteil hinter dem Klärwerk, sowie die schmalen Pfade bei Reetz gefallen, davon hätte ich gerne noch viel mehr gehabt. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht.

Vor einigen Wochen war ich bereits auf dem Ahr Steig (rot) unterwegs. Schauen Sie unter: Auf dem Ahrsteig unterwegs – Walporzheim – Bad Neuenahr – Heimersheim

Ich bin im Besitz des Ahrsteigführers: Wanderparadies – Ahr Steig von Blankenheim bis Sinzig, hiermit kann ich mich bestens auf Wanderungen an der Ahr vorbereiten. Dies habe ich bei der Etappe hier nicht gründlich genug getan, sonst wären wir sicherlich auch bis zum Viadukt gegangen. Das nächste Mal, sicher!

10 Kommentare

  1. Erst mal ein Dankeschön dass ich dabei sein durfte, darf. Es ist mir ein Wohlgefallen 🙂 😉
    Elke dein Bericht ist diesmal irgendwie etwas anders als sonst. Bist du etwa irgenwie beeinflusst?
    Mir fehlen deine tollen Fotos schon ein wenig. Ist ja nett dass du auf mich verweist, aber mein Beitrag dazu dauert noch etwas, da ich in meiner Chronologie noch ein wenig hinten dran bin.
    Auf jeden Fall freue ich mich auf die folgenden Etappen 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo Elke,
    du hast unsere Wanderung ja sehr schön beschrieben.
    Allerdings frage ich mich, wieso – wenn ich denn schon mal auf deinem Blog erscheine – immer die Bilder von mir zu sehen sind, wo ich gerade besonders blöde dreinschaue. Hm…obwohl, Rena bemerkte gerade, dass ich wohl immer irgendwie besonders blöde….aber lassen wir das. 🙂
    Ich soll dich übrigens lieb grüßen und sie stimmt dir zu. Das hat schon etwas von einer Verschwörung….hm.. 🙂
    Ich möchte aber noch ein Zitat von der Wanderung hier lassen.
    Elke: „Verdammt – mein Handy hat sich aufgehangen.“
    Mitwanderer: „Das würde ich auch, wenn ich dein Handy wäre!“

    Ich freue mich schon auf die weiteren Etappen mit euch. 🙂

    Tschööö liebe Elke 🙂

    Gefällt mir

    • Hi hi, Rena weiß das alles ja noch viiiiiiel besser als ich 🙂 und sie kann das mit dem bl…Gesicht auch am besten beurteilen..tataaaa
      Viele liebe Grüße an Rena ;-)….dum didum und ich freue mich sie bald wieder bei einer weiteren Wanderung zu sehen!!!!!
      Tschööö l…ähem es kommt mir nicht aus der Tastatur…. Michael

      Gefällt mir

  3. Man merkt, dass ihr viel Spaß hattet miteinander! 😀
    Tolle Idee, ihr habt echt filmische und schauspielerische Talente. Ich freu mich auf die Fortsetzung!
    Liebe Grüße und Drücker von Katrin

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s