Bild4Der Titel des Buches verspricht, was die Wanderwege halten. Beurteilen kann ich das selber noch nicht in der Gänze, aber meine Wanderbegleitung Elke aus dem Siegerland, hat mir schon von einigen Wegen vor geschwärmt, und auf sie ist in dieser Beziehung Verlass.

Den Wittgensteiner Schieferpfad bin ich mit ihr gewandert,  den Via Adrina haben wir dabei bereits berührt.  Diese und andere Wanderwege werden in dem mir vorliegenden Büchlein beschrieben.

Nun habe ich das noch vor meiner Wanderung bestellte Buch zur Region erhalten und damit den Offiziellen Wanderführer „Wanderhöhepunkte links und rechts des Rothaarsteigs des ideemedia Verlags

16 Rundwanderwege werden hier vorgestellt.
ISBN Nr. 978-3-942779-08-1,
Erscheinungsjahr: März 2013,
Preis 11,95 €

Bei mir ist es so – wenn ich mich einmal für eine Aufmachung bei Büchern begeistere, dann möchte ich in der Folge auch andere Ausgaben besitzen.  Die kleinen Pocketausgaben zum Thema „Schöneres Wandern“ gefallen mir schon allein wegen des Formates (16,4 x 11,0 cm) und der äußeren Aufmachung, nämlich bunt, mit Fotos die das Wesentliche der Region wieder spiegeln. Hier auf diesem Buch sind es die Schiefer gedeckten Häuser, dieses typische Grau auf Fachwerk. Außerdem bin ich ein Mensch, der über den Tastsinn fühlt und das Buch fühlt sich gut an, glatt, nicht so trocken wie Papier schonmal ist, ich kann es nicht besser  erklären. 😉

Bild1Die Tatsache, dass sich in diesen kleinen Büchern alle wesentlichen Informationen finden lassen, finde ich bemerkenswert. Hier beweist sich ein konsequent eingehaltenes Konzept als sehr nützlich.

Ein kleinen Blick hinüber zu den Autoren des kleinen Büchleins.

Das bewährte Autorenteam und Ehepaar Ulrike Poller und Wolfgang Todt hat schon bei den Wanderführern Traumpfade Band 1 und 2 bewiesen wie liebevoll sie sich den Texten widmen und welch Aufwand betrieben wird, um auch Sehenswürdigkeiten am Rand der Wanderwege mit in den Buchinhalt aufzunehmen. Die Bücher habe ich kreuz und quer, vor und zurück gelesen, entsprechend sehen sie nun auch aus :-). Mir bekannte und in meinem Besitz befindliche Bücher von diesen Autoren sind:

Dder neue Offizielle Wanderführer „Moselsteig“ , dort war ich auch schon unterwegs  und
„Wanderparadies Südwestpfalz“, eines meiner nächsten Wanderziele, hoffe ich.

Der Verlag ist in seiner Entwicklung vorwärts gegangen und hat seit dem Erscheinen der  ersten Bücher aus der Serie noch einige Verfeinerungen vorgenommen, das gefällt mir. So wird unter dem Thema „Himmlisch geführt“  der Umgang mit GPS Daten eingehend erklärt und zu jeder Tour gibt es den QR Code mit auf den Weg.

Bild1Grundsätzliche Inhalte der Wanderführer sind: Tourenkarten, Höhenprofile, GPS-Daten, eine detaillierte Wegbeschreibung und  praktische Übersichtskarten. Einkehr- und Übernachtungstipps sowie Hinweise zu Sehenswürdigkeiten.

Die hier vorgestellten Touren haben mich überrascht, denn sie enthalten einige Wege, die dem Surfer im Internet sicher nicht sofort auffallen.

Besonders lustig finde ich  die Tour „Fit am See“ und die Fotos dazu haben mir echt ein fettes Grinsen entlockt. Wer Spaß an Bewegung hat, also nicht nur Schritt für Schritt vor sich hin trotten, der kann hier Abwechslung genießen.

Ebenfalls aus dem üblichen Wandertrott entrissen wird der Wanderer und die Wanderin, wenn sie den Pfaden folgen, die Literatur und Natur miteinander verbinden möchten Allein beim lesen der Texte bekomme ich Sehnsucht das Gelesene selber zu erfahren.

Für mich hat sich die Anschaffung des Buches gelohnt. Es informiert mich über  die Wanderhöhepunkte, nicht nur links und rechts des Rothaarsteigs, sondern auch links und rechts des beschriebenen Wanderweges und der Region. Die Texte dringen in mein Wanderauge, erreichen mein Hirn und meine Fantasie, sie breiten sich aus und lösen Verlangen aus.

Wer sich zur grundsätzlichen Aufmachung des hier beschriebenen Büchleins informieren möchte, den verweise ich auf meine Buchbesprechung zum Wanderparadies – Ahr Steig von Blankenheim bis Sinzig.

Und jetzt mal grundsätzlich zum Thema Bücher und darüber schreiben. Ich mag es über Dinge in meinem Leben zu berichten, die mir Freude bereiten.  Bücher bereiten mir großes Vergnügen, vor allem wenn sie sich mit Themen befassen, die mich augenblicklich beschäftigen.

Manchmal erwische ich dann damit auch Themen, die andere Menschen interessieren und schon empfinde ich mein Hobby als noch größeren Lustgewinn.

Übrigens, schreiben und auch nachdenken über die freundliche Seite unseres Lebens hat eine tolle Wirkung auf unser Befinden. Fokussiere deine Aufmerksamkeit auf die Dinge, die du in deinem Leben haben möchtest. Die Wirkung ist unglaublich.

 

7 Kommentare

  1. Hallo Elke, gibt es die GPS Tracks auch online aus dem Buch? ich kann mit diesen Bildchen ohne smartphone leider nichts anfangen 🙁 Und in einer Region wo man seit ewigkeiten nicht mehr war, wäre ein Track hilfreich 🙂
    Wenn man von Autoren richtig begeistert ist, und die auch immer qualitativ hochwertige strecken gehen, die immer sehr schön sind, dann sollte man auch bei den Büchern bleiben 🙂 . Das ließt sich alles richtig gut.

    Wenn ich das Auto fertig habe, werde ich aber erst mal die Winterberger runde gehen, so fern noch kein schnee liegt bis dahin 🙂 Allerdings müßte ich dazu um 5 oder 6 uhr von hier los, mal schaun wann sich ein Sonntag finden lässt wo es Trocken ist

  2. Die Autoren müssen extrem viel unterwegs sein, denn sie zeichnen offensichtlich für die meisten Veröffentlichungen aus dieser Reihe verantwortlich. Ich habe hier noch Bücher zu den „Traumschleifen“ (jetzt 3 Bände), zum Rheinburgenweg, zum Eifelsteig und zum „Wandergenuß Rhein/Westerwald“. Es gibt aber noch weitere Büchlein von Poller/Todt zum Rheinsteig, Saar-Hunsrück-Steig und Soonwaldsteig. Fleißig, fleißig! 🙂

    1. Ich habe es gesehen, leider kann ich nicht alles gleichzeitig wandern. Die schreiben auf jedenfall sehr nette Texte und geben sich Mühe mit der Ausarbeitung.

      Du kaufst auch jedes Buch, man deinen Bücherschrank möchte ich gerne plündern 🙂

      1. Stimmt gar nicht. Den Band “Wandergenuß Rhein/Westerwald” habe ich bei einer Verlosung des „Schlenderers“ Karl-Georg Müller gewonnen. 😉 Gut, manche Bücher (wie das zum Eifelsteig) werden längst veraltet sein, wenn ich da mal unterwegs sein werde (falls überhaupt). Andere, wie das zum Rheinburgenweg habe ich allerdings intensiv genutzt.

        1. Ich werde mal sehen, dass ich mir nach und nach das ein oder andere dazu kaufe. Macht schon Spaß darin vor einer Wanderung zu stöbern. Dann verpasst man die HÖhepunkte nicht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.