Traumtouren – Wo Wandern besonders glücklich macht

540a89121c9f6247ca67feffca67fe3a_largeWandern macht glücklich – mit diesem Slogan würde auch ich einen Wanderführer oder das Wandern überhaupt empfehlen. Meine Buchlesung von heute befasst sich mit dem neuesten Buch des ideemedia Verlags mit dem Titel „Traumtouren“ – Die 22 schönsten Rundwanderwege des Jahres.

Ich selber empfinde Wandern in der Natur als ausgesprochen entspannend – dieses Vergnügen teile ich mir mit rd. 40 Millionen anderen Deutschen,  und obwohl ich inzwischen fit genug im Karten lesen und dem Umgang mit meinem GPS Gerät bin, wandere ich doch immer wieder gerne auf den unverlaufbar ausgezeichneten PremiumWanderwegen, die es inzwischen überall in Hülle und Fülle gibt.

Von solchen RundWanderWegen handelt dieses Büchlein, im gleichen Format wie das zum Moselsteig und den Traumpfaden. Der Einband ist fest und trotzdem biegsam, fühlt sich gut an und ist in der äußeren Aufmachung ein Lustmacher auf das Medium „Buch“. Im Rucksack verstaut und in den Pausen wieder heraus geholt, ist es sicher langlebiger als seine zartblättrigen Vorgängerversionen, obwohl ich auch diese heiß und innig liebe und sie zwar etwas gerupft aussehen, aber nicht kaputt sind.

Zwischen 6,6 und 21 Kilometer sind diese Wege lang und berühren sowohl die Eifel als auch Hunsrück, Westerwald, Pfälzer Wald und berühren damit die Flüsse Rhein, Mosel, Nahe und Saar.

Einige dieser wunderbaren Wege bin ich selber schon gewandert, andere stehen schon auf meiner Favoritenliste, wie  z.B. die in der Pfalz. Der Wanderweg des Jahres wird jährlich per Publikumsabstimmung gewählt und 11 dieser GewinnerWege sind in diesem Büchlein enthalten, 11 weitere wurden von den Wanderbuchautoren Ulrike Poller und Wolfgang Todt zu ihren Favoriten gekürt.

Traumpfad Vulkanpfad (21)Der Buchinhalt ist nach Streckenlängen sortiert. Touren bis 10km, bis 15km und bis 21km bekommen je ein eigenes Kapitel. So können sich Wanderwillige prima orientieren. Die Tour 1 zu diesem Foto rechts, ist eine der kürzeren, hat aber dafür einen enormen Erlebnischarakter, weil sie nämlich durch die Vulkanlandschaft der Eifel führt.


Virneburg (10) Insgesamt ist das Angebot gut durchmischt und bringt für jedes Wanderherz etwas passendes mit. Der Schwerpunkt liegt immer auf Naturerlebnis, verbunden mit den Aussichten auf Burgen und Schösser, teilweise auch zu besichtigen oder herrliche Felsformationen, aber auch sehenswerte Dörfer, alte Mühlen und Ruinen bereichern die ausgewählten Wege.

_EBL7860Einge Leser dieses Blogs werden vielleicht sagen „Pöh die kenne ich doch alle schon, da brauche ich doch kein Buch mehr“ Ja, auch ich kenne einige dieser hier vorgestellten Wanderungen und trotzdem lese ich mir die Texte zu den bereits gelaufenen Touren gerne noch einmal durch. Vielleicht entdecke ich Neues, ich werde so manchen schönen Weg sicherlich mehrfach gehen. Dann sind Wege darin, die ich eben noch nicht kenne und nun hole ich mir den Appetit beim lesen.

Einige der hier vorgestellten Wanderungen kenne ich noch gar nicht. Es gibt für mich nichts schöneres, als abends auf der Couch herum zu lümmeln und in Karten und Büchern zu stöbern, den PC aus und kein Geflimmer vor den Augen. Dabei kommen dann Sehnsüchte auf. Sind es nicht gerade unsere Sehnsüchte, die uns zum Handeln veranlassen? Deshalb lesen so viele Menschen unsere Wanderblogs, weil sie nach Inspiration suchen.

Der Buchaufbau ist im wesentlichen geblieben.
Das Kapitel startet mit einer Übersichtskarte, die für meine Augen leider auch mit Lesebrille nicht lesbar ist. Sie dient mir hier nur zur groben Orientierung wo im westlichen Teil Deutschlands die Touren verlaufen.

Die einzelne Wanderung wird mit einer kleineren Karte auf der linken Buchseite eingeläutet. Darunter befinden sich die Kurzangaben zum Streckenverlauf, Streckenlänge und Gehzeit, sowie Höhenangaben, Schwierigkeitsgrad und geschätzter Kalourienverbrauch.

Der Code für den GPS Track im Downloadbereich auf der Webseite ist hier zu finden, ebenso wie die Anschrift, Telefonnummer und Webseitenname einer ggf. vor Ort befindlichen Touristeninformation, schlussendlich noch der scan to go- QR Code für Smartphones.

Die nachfolgenden Seiten befassen sich mit der anschaulich bebilderten Wegebeschreibung, geben aber auch Hinweise auf Besichtigungsmöglichkeiten abseits des bezeichneten Wanderweges. Meist sind es nur kurze Abstecher, die sich aber lohnen und den Erlebniswert oft deutlich erhöhen.

Darüber hinaus gibt es einen Punkt: Sehenwertes unterhalb des Beschreibungstextes. Eine Extraseite „Abstecher“ verrät was in der Umgebung zu den Besonderheiten zählt.

Bewährte Methode der Streckenbeschreibung ist die Angabe der bisher gewanderten Kilometer bei Erreichen eines beschriebenen Ortes. So hat der/die Wanderer/in stets im Blick, wieviel Zeit er/sie sich nehmen kann, um zu ruhen, zu schauen, zu fotografieren oder was auch immer.

Die letzten beiden Seiten der insgesamt 12 Seiten umfassenden Beschreibung widmet sich nun den logistischen Angaben zur Strecke, als da wären:
An-/Abreisemöglichkeiten; Parkplätze; Angabe öffentlicher Verkehrsmittel die in der Nähe der Startpunkte verkehren. Taxiunternehmen, Einkehrmöglichkeiten, Übernachtungsvorschläge und zuletzt die wesentlichen Punkte der Rundwanderung mit Angabe der Koordinaten.

Eine etwas aussagekräftigere kleine Übersichtskarte mit eingezeichneter Strecke und ein Höhenprofil und am Ende gibt es noch Tipps zur passenden Ausrüstung und Angaben in welcher Jahreszeit diese Tour besonders oder gar nicht wanderbar ist.

Fazit:

Die Beschreibung ermöglicht das Nachwandern auch ohne die vor Ort angebrachten Schilder, außer wenn aus irgend welchen Gründen die Streckenführung geändert wird. Das liegt aber nicht in der Verantwortung der Herausgeber dieses Büchleins.

Die Informationen, die ich für meine Wanderung benötige sind überreichlich vorhanden und gut platziert.

Etliche meiner Lieblingswanderwege sind in diesem Buch erfasst, ich habe aber zusätzliche Informationen zur Region oder zum Weg erhalten, die für mich interessant sind.

Die Übersichtskarten sind für meine Begriffe nicht aussagekräftig, sie sind einfach zu klein. Vielleicht wäre da die Angabe des Bundeslandes und der Region sinnvoller gewesen, andere Möglichkeit, einfach eine Karte in größerem Format dazu legen. So macht es schon Mühe heraus zu finden wo sich die Wanderroute befindet.

Wesentliches zum Buch:
Titel: Traumtouren. Ein schöner Tag Wandern
Untertitel: Die 22 schönsten Rundwanderwege: Das Beste aus Deutschlands Westen
Autoren: Wolfgang Todt und Ulrike Poller
Herausgeber: Uwe Schöllkopf
Erscheinungsort, Verlag: Neuwied, ideemedia
Erscheinungsjahr: November  2013
Seiten: 288
Abbildungen: Detailkarten, Höhenprofile, GPS-Daten, über 250 Fotos.
Ausstattung: Fadenheftung, robustes FlexoCover
ISBN: 978-3-942779-23-4
Verkaufspreis: EUR(D) : 18,95

Direktlink zum Verkauf: ideemediashop

Und sollten Sie sich entschließen das Büchlein zu kaufen, finden Sie hier im Blog einige Berichte und zusätzliche Fotos. Übrigens, ich kriege keine Gewinnbeteiligung und auch kein Gehalt 🙂 von ideemedia

6 Kommentare

  1. Das mit der Gewinnbeteiligung tut mir leid. Du hättest sie dir verdient.
    Für mich sind die Wege leider zu weit weg. Aber allein das lesen macht schon wieder Lust raus zu gehen.

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s