Der Klangpfad – Bergischer Streifzug um Nümbrecht

An diesem Wochenende werden zahlreiche Weihnachtsmärkte geöffnet, auch der unter dem Namen „Winterwochenende und Werkkunstmarkt“  laufende Weihnachtsmarkt in Nümbrecht tut dies, allerdings nur für die beiden Wochenendtage  30.11. und 01.12.2013.

_EBL5369
Eine Liste der bergischen Weihnachtsmärkte finden sie hier: Weihnachtsmärkte im Bergischen Land.

Damit die Besucher sich leichter dazu entschließen ein ganzes Wochenende in der Region zu verbringen, gibt es an diesem Wochenende eine Wochenendpauschale in allen Nümbrechter Hotels. Im Preis enthalten sind eine Übernachtung mit Frühstück und ein Glas Sekt zum Empfang und 3 Lose für die Gewinnziehung auf dem Weihnachtsmarkt.

In diesem Jahr möchte ich mir das einmal ansehen, vorher aber noch einen kleinen Gang durch die schöne Umgebung Nümbrechts erleben. Der Klangpfad, einer der bergischen Streifzüge des Bergischen Landes,  mit 6,1 km Länge erscheint mir an diesem diesigen und permanent regnerischen Tag vollkommen ausreichend. GPS Track und Beschreibung gibt es auf der Webseite. Mein Track weicht ein wenig ab.

_EBL5259Ich starte am Parkplatz Schloß Homburg (Start/Ziel: Parkplatz am Schloss Homburg, Schloßstraße, 51588 Nümbrecht), das derzeit und nun schon seit fast 2 Jahren der Öffentlichkeit gegenüber verschlossen bleibt.

Umfangreiche Sanierungs- und Ausbauarbeiten finden dort statt. Hier soll dann ein multifunktionale Kultur- und Veranstaltungszentrum Raum finden.

So sah es vor ein paar Jahren dort aus.

SymbolDiesem Symbol folgen wir nun für die kommenden 6,1 km

_EBL5265
Alte Museumsmühle am Schloß 1971 hatte der Oberbergische Kreis eine zum Abriss bestimmte Mühle aus Gaderoth in der Gemeinde Nümbrecht erworben. Sie wurde aufwändig instand gesetzt und gemeinsam mit der ehemaligen Bäckerei Lindenberg aus Wiehl originalgetreu am neuen Standort errichtet.

Wir sind im Wald und verlassen ihn auch zunächst nicht. Das Wetter ist eher suboptimal, aber draußen sein ist immernoch besser als die Couch warm zu halten, das tue ich später.

_EBL5276

_EBL5278

_EBL5283Hier ist so viel Wald und Feld, hin und wieder unterbrochen von kleinen Häuseransammlungen, dass man Tage damit verbringen kann, um die Gegend zu erkunden. In der Nähe gibt es die Wiehler Tropfsteinhöhlen und nahe dabei einen Wildpark. In Waldbröl gibt es Donnerstags einen Viehmarkt. Und die Landwirtschaft wird dem Besucher in einigen Museen nahe gebracht.

_EBL5293Wir Wandern hier auf den Wegen des Bergischen Streifzuges, der aber überwiegend über den ehemaligen von der Gemeinde Nümbrecht und der biologischen Station Oberberg entwickelten Wanderweg. Heute stehen hier die typischen roten Stelen die die Streifzüge Naturarena schon von weitem verraten. Das Thema hier ist das menschliche Gehör und alles was mit Klang, Geräuschen und Lärm zu tun hat. Hier das Baumxylophon ertönt im trockenen Zustand sicher noch schöner.

P1020965Am Aussichtsturm, den ich heute im Interesse von Spike nicht beklettere, besteht die Möglichkeit der Einkehr im Turmstübchen, ein niedlicher Name 🙂

Vom Aussichtsturm auf dem „Lindchen“ genießen Sie bei gutem Wetter, Weitblick bis zum Rhein, Siebengebirge und Rothaargebirge.
Der Turm hat 154 Stufen, ist 34 m hoch, und liegt 341 m ü.M.

Wir ziehen weiter, nachdem sich noch ein ausgiebiges Gespräch mit zwei Wanderdamen (eine aus dem Siegerland) ergeben hatte.

P1020964Ja, es gibt auch Farbklekse in der winterlichen Natur.

Leider nicht die, die ich gerne mag 😦

_EBL5298Trotz des diesigen Wetters empfinde ich den Wald als erholsam und farbenfroh.
_EBL5307Auch im Nadelwald ist der Herbst eingezogen. Lärchen, das sind nämlich sommergrüne Nadelbäume, die zum Herbst ihre Nadeln verlieren. Gehören übrigens zu den Kieferngewächsen. Sind das welche?

_EBL5312

_EBL5316_EBL5321Hier am Hexenweiher empfinde ich ein etwas gruseliges Gefühl, nachdem ich auf der dort stehenden Tafel gelesen hatte, dass hier im Mittelalter die der Hexerei bezichtigten Menschen einem Wassertest unterzogen wurden. Gefesselt wurden sie dem Wasser übergeben und überlebt hat das sicher selten jemand. Für die Anklage Hexe zu sein reichte es, wenn im Haushalt die Kuh keine Milch mehr gab.

P1030001

_EBL5335

_EBL5346So richtig hell wird es nicht. Hin und wieder taucht die Sonne als kreisrunde Scheibe zwischen den dunklen Wolken auf.

_EBL5352Die Wanderung ist nicht lang und trotzdem gibt es eine Menge Fotos. Mehr finden Sie in der Diashow bei Picasa

_EBL5359Zurück am Schloß kommen wir an den abgebauten Mülleimern vorbei. Mir kommt der Gedanke an „Mülleimer to go“

Naja etwas unhandlich, gebe ich gerne zu.

Nachdem ich Spike wieder im Auto verstaut hatte, fahren wir weiter in die Dorfmitte von Nümbrecht. Hier in der Region und speziell in Nümbrecht lebt und lebte ein großer Teil meiner aus väterlicher Seite reichlich vorhandene Familie.  In letzter Zeit zieht es mich öfter in meine Vergangenheit.

<

p style=“text-align:left;“>Ein paar Eindrücke folgen nun von dem inzwischen zu einem Kurort gewachsenen Nümbrecht, in dessen historischen Stadtkern noch viele alte Bauten stehen. Die Evangelische Kirche wurde erstmals 1131 erwähnt.

9 Kommentare

  1. Ach, da ist sie ja, die Liste der Bergischen Weihnachtsmärkte. Ansonsten hast du schöne Fotos trotz des nicht so guten Wetters gemacht. Du erwanderst alle die Orte, wo ich schon lange nicht mehr war.

    Gefällt mir

  2. Da hattest du ja nun wirklich bescheidenes Wanderwetter. Trotzdem ist es wieder ein sehr schöner Bericht mit schönen Bildern geworden. Ich finde, dass der Wald mit dem aufsteigenden Dunst bei diesem diesigen Wetter eine ganz besondere Stimmung hat.
    Und die Siegerländerinnen waren auch wie immer überall anzutreffen :-).
    LG Elke

    Gefällt mir

  3. Du siehst, fotografierst und beschreibst alles auf eine natürliche Art, die mir gefällt. Deshalb sage ich ganz einfach zwischendurch Danke fürs Herzeigen und grüße herzlich aus München, Josef

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s