Gefäährliche Flußüberquerung im Wandergebiet Altenberg

Spontan entscheiden Tanja und ich uns zu einem kleinen Spaziergang am Neujahrstag. So ist sie, die Tanja. Wochenlang im beruflichen oder privaten Stress gesteckt, braucht sie danach einen Gang durch die Natur und immer wieder schön, dass sie sich dann auch immer gleich meldet.

Aus unserer kurzen Begegnung mit dem Altenberger Wandergebiet wurde dann eine 11km Wanderung, deren Verlauf ich hier nicht wieder per GPS Daten zur Verfügung stellen möchte, zumal sie uns an einem Punkt einen Hügel herunter über die Dhünn führt. Keine Brücke und kein Steg half hier die nassen Schuhe zu vermeiden. Mit Tanja sind solche Erlebnisse an der Tagesordnung und das ist gut so 🙂

Spike hat gelernt, dass es in Tanjas Nähe stets etwas Fressbares gibt und himmelt sie deshalb grenzenlos an. Liebe geht halt durch den Magen.

Diesen Blogartikel veröffentliche ich vor allem zu unserer gemeinsamen Erinnerung. Eines stellen wir immer wieder fest, das nachträgliche Lesen reizt bei uns immer wieder den Gedankenstrom an vergangene, gemeinsame Erlebnisse an und um diese Erinnerungen drehten sich auch überwiegend unsere Unterhaltungen an diesem Tag.

Hier ein paar Eindrücke:


9 Kommentare

  1. Respekt liebe Elke,
    11km über Stock und Stein müssen erst mal hin gelegt werden !!!

    Aber auch ich kenne das und am Ende einer Wanderung schaut man auf die zurück gelegten Kilometer und glaubt es manchmal kaum 😉

    In deinen Spike verliebe ich mich immer mehr, er ist soooooooooo ein schönes Tier.

    Ganz herzlichen Dank für diese schönen Einblicke und man kann es gar nicht oft genug sagen, für die tollen und aussagekräftigen Fotos.

    Wünsche noch einen schönen Restsonntag und schick liebe Grüsse zu dir

    Uschi

    Gefällt mir

    • Wenn neben mir jemand geht, die immer sagt, ach lass uns noch da lang gehen, ach ich habe noch keine Lust wieder nach Hause zu fahren, dann kommen schnell die km zusammen.

      Ja Spike ist ein Glückstreffer, das ist mal sicher.

      Liebe Uschi, ich danke dir und wünsche dir ebenso noch einen schönen Abend
      Liebe Grüße
      Elke

      Gefällt mir

  2. Schöne Erinnerungen kann man durch nichts ersetzten, Auch nicht durch noch schönere. In dem Fall werden es nur mehr.
    Das hölzerne Geländer an dem steinernen Tor ist aber sehr neu. Bin Ende September dort lang gelatscht und kann mich nicht dran erinnen.

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s