Das bunte Leben im Internet hat zwei Seiten. Einerseits besteht die Gefahr vor dem PC sitzend zu vereinsamen, andererseits kann man bei vernünftigem Umgang damit, auch Menschen im eigenen Hobby- und Interessenbereich kennen lernen.

Vor einigen Jahren wäre das für mich undenkbar gewesen, heute eine Selbstverständlichkeit. In der Facebook Gruppe „Wanderteufel“ habe ich schon einige Wanderer und Wandrerinnen kennen gelernt. In großen und kleinen Gruppen wird gewandert und daraus wieder entstehen auch Wanderduetts oder Familientreffen, wie ich es für den heutigen Sonntag mit Jürgen geplant habe.

Jürgen betreibt seit Kurzem einen Wanderblog mit Namen „Foto-Wanderungen“ und er hat über unseren gemeinsamen Wandernachmittag dort ebenso einen Blog Artikel verfasst. Seinen Blog zu verfolgen finde ich vor allem deshalb interessant, weil er sich als stark übergewichtiger Mensch vorgenommen hat, sich durch wandern mehr Beweglichkeit und damit mehr Lebensqualität in sein Leben zu holen. Wie oft höre oder lese ich „Wenn ich abgenommen habe dann….“ Jürgen macht es richtig, er packt es an und wie schwer das sein kann, weiß ich aus eigener Erfahrung.

Nun aber zu unserem heutigen Wandernachmittag, der mit einigen Besonderheiten gewürzt wird.  Der Marienweg ist ein ca. 8km kurzer Erlebnisweg Sieg.
Hier der  GPS Track. Wir parken am Wanderparkplatz Driesch in Bödingen. Schon hier ist die Aussicht in die Landschaft ganz herrlich. Am heutigen, recht sonnigen Sonntag ist der Parkplatz gut gefüllt.

Schon am Parkplatz ergeben sich herrliche Aussichten:

Wir vier Zweibeiner (Jürgen mit Frau Brigitte und Sohn Alex und ich) sowie den beiden vierbeinigen Rüden Spike und Berti begeben uns auf den Weg und treffen zunächst auf gut begehbare Wege, überwiegend durch den Ort. Die Fachwerkbauten sind wunderschön anzuschauen und der pfiffige Alex fotografiert einiges an Blümchen und Getier. Vaters Sohn eben, der sich wohl zum Hobby gemacht hat die Bäume zu bestimmen. Am Baumstamm und Blatt erkennt er ganz sicher welcher Art Gewächse hier zu finden sind.

Dann erreichen wir dieses Haus hier und bleiben mit noch einigen weiteren Gaffern stehen. Der Anblick ist auch zu schön und es wird noch besser.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (13)

Der große Zaungast bekommt Gesellschaft von seinem kleinen Bruder

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (16)

Still, obwohl dicht vor dem Grundstück Spike und Berti stehen und sich auch nicht gerade zurückhaltend benehmen. So gut sich die wandernden Zweibeiner verstehen, so streitbar sind unsere Vierbeiner. Spike vollkommen irritiert, dass Berti nicht mit ihm spielen will, lässt nicht locker und bemüht sich während der gesamten Tour mit Berti eine Bekanntschaft zu machen. Meine Armmuskulatur betreibt Bodybuilding an diesem Nachmittag.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (28)

Nicht nur das gemeinsame Hobby Fotografie verbinden Vater und Sohn, sondern auch die Vorliebe für Bänke. 🙂

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (32)Während dessen bemüht sich Berti um Haltung und dem „ich bin niedlich-Blick“, was Frauchen dazu bewegen soll ein paar der leckeren Fleischwurststückchen aus der Tasche zu befördern und dann auf dem schnellsten Weg ins hündische Mäulchen.

Hat geklappt 🙂

Nach einer ganzen Weile gut befestigter Wege geht es dann doch auf Wiesenpfade und auch steiler hinunter führende Wege, die nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Wochen sehr schmierig sind. Zügiges Gehen ist auch für geübte Wanderer nur mit Vorsicht zu bewältigen, ungeübten und mit Turnschuhen bekleideten Wanderern hingegen wird es schwummerig im Angesicht dieser Wege.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (46)So legen sich Brigitte und Jürgen auch kurzfristig zu einer kurzen Pause auf den glitschigen Weg. Während Brigitte mit ihrem erdbraunen Mantel wenig Aufmerksamkeit erregt, hat es Jürgen da nicht so leicht.

Vergnügt und offensichtlich humorvoll meistert er diese Situation und stellt sich dem fotografisch interessierten Volk 🙂

Der Weg ist wirklich wunderbar. Bussarde kreisen über uns, Obstwiesen säumen den Weg und die Sonne legt noch ihr Schüppchen für das Wohlbefinden oben drauf. Trotzdem beschließen Brigitte und Jürgen bei erneut angekündigtem Wegeverlauf auf Waldwegen, der Straße zu folgen.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (52)Alex und ich lassen es uns auf dem Waldweg gut gehen und ein wenig lästerhaft wandern wir recht zügigen Schrittes den Weg hinauf Richtung Kirche von Bödingen.  Oben angekommen wird dieses Foto inszeniert. Ein wenig frech, aber ich bin halt immer mal gerne bereit über mich oder andere zu lachen. 🙂

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (61) Noch eine Weile ziehen wir gemeinsam durch die örtlichen Straßen, die einiges an Fotomotiven bieten.
Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (62)Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (64)

Der Rest der Wegstrecke führt dann wieder über Wiesen- und Waldwege und dies ist denn in Anbetracht der durchnässten Kleidungsstücke der gefallenen Wanderer keine Option mehr. So vollende ich diesen Erlebnisweg allein und Familie Sauerborn nimmt den direkten Weg zum Parkplatz.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (67)An dieser kleinen, leider verschlossenen Kapelle vorbei werde ich noch mit der Tatsache konfrontiert, dass die Schafe schon Jungtiere haben. Die staksigen, höchsten 1-2 Tage alten Lämmer lassen mich eine ganze Weile bewundernd dort verharren. Die sind so niedlich, wenn die versuchen zu springen und zu bocken.

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (76)

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (83)_bearbeitet-1

Marienweg_Erlebnisweg_Sieg (82)_bearbeitet-1

Inzwischen steht die Sonne sehr tief und so sind die Fotos zur restlichen Strecke nicht mehr so schön. Insgesamt hat mich der Wegeverlauf aber absolut begeistern können. Den ein oder anderen dieser Weg werde ich mir wohl noch vornehmen.

8 Kommentare

  1. Hallo Frau Bitzer,
    toller Bericht, tolle Bilder! Der verantwortliche Wegemanager in der Region bin ich und es würde mich sehr freuen, wenn wir den Kontakt halten könnten. Hoffentlich ist Ihr Hund wieder fit, so dass Sie wieder durchstarten können.
    Nein, im Ernst…
    Sollte Ihnen bei uns in der Naturregion sieg etwas aufstoßen, dann würde ich mich sehr freuen davon zu hören. Ich habe auch schon Jürgen Sauerborn geschrieben und Ihm meinen Standpunkt erklärt.
    Wenn ich konstruktive Kritik bezüglich der Wege bekomme, dann hilft es letztendlich, die Wege nach und nach auch immer besser zu machen.

    Hoffentlich auf bald und noch viel Spaß auf Ihren Touren! Grüße aus Siegburg,
    Felix Knopp

    1. Hallo Herr Knopp,

      dieser Erlebnisweg hat mir sehr gut gefallen und die seifigen Wege nach solch ergiebigen Regenfällen, haben Sie ja nicht zu verantworten. Ich weiß auch nicht, wer die defekte Brücke wieder in Ordnung bringt, sicher auch nicht Sie 🙂
      Gerne gebe ich Ihnen Rückmeldung, wenn mir etwas bei weiteren Wanderungen auffallen sollte.
      Einen herzlichen Grüß
      Elke

      1. Danke für Ihre Rückmeldung – habe gerade auch Ihre Meldung zum Kulturlandweg bekommen. Auch dafür Danke. Stelle habe ich im Blick und alsbald es das Wetter zulässt, schieben wir das Stück Weg neu. Nachmarkiert ist es bereits! 🙂

        Danke und Grüße aus Siegburg, Felix Knopp

        1. Der Bericht zum Kulturlandweg ist fast fertig
          Schön, dass Meldungen immer so schnell und freundlich aufgegriffen werden 🙂

          Ebenfalls danke und einen lieben Gruß nach Siegburg
          Elke

  2. Genau so sehe ich das auch liebe Elke,
    vereinsamen am PC wäre bei mir nicht drin, denn es gibt so viele Gleichgesinnte für seine Hobbys.
    Sehr humorvoll ist dein Beitrag heute und ich habe einige Male schmunzeln müssen.

    Die Wanderungen bekommen auch immer den gewissen Pfiff durch die tollen Fotos dazu und man meint, mitten drin zu sein.

    Danke und einen herzlichen Gruß
    Uschi

    PS: Habe mir die Gruppe auf FB und den Blog von Jürgen auch angeschaut…super !!!

  3. Wiederum ein schönes Wandererlebnis sozusehen. Schönen Himmel hattet ihr und überhaupt erinnert mich die Landschaft an meine Touren im Land von Herve (südwestlich von Aachen). Bei mir kribbelt’s auch schon wieder; habe mehrere Wandertouren im Kopf – gucken, wie das Wochenende wird. LG, Guido

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.