Wanderparadies Südpfalz – 14 traumhafte Tages- und Rundtouren

8c7ae9b2e7b1d5684673a5faf08e19aa_pre
Foto vom ideemedia Verlag

Schon geraume Zeit lümmelt sich in meinem Bücherregal der kleine, handliche Wanderführer „Wanderparadies Südpfalz“ aus dem Ideemedia Verlag herum. Schöneres Wandern, so lautet das Thema unter dem das Werk veröffentlicht wurde.

Mein Plan war diesen kleinen Verführer erst zu besprechen, wenn ich einmal aus seinem Inhalt gekostet habe, sprich eine Tour gewandert bin. So lange wollte der Schelm aber nicht warten und drängelt sich immer wieder in mein Gedächtnis.

Die Südpfalz ist für die meisten ambitionierten Wanderer und Wandererinnen ein MUSS und wenn ich die Fotos aus dem mir vorliegenden Büchlein sehe und die Texte des Autorenteams  Ulrike Poller und Wolfgang Todt dazu lese, dann wünsche ich mir dort endlich mal hin zu kommen.

Anders, als ich es bisher von diesen kleinen Wanderbegleitern gewohnt bin (ich kenne aber auch nicht alle Bücher), präsentieren die Autoren hier überwiegend Streckenwanderungen, als da wären der „Felsenland Sagenweg“ in 5 Etappen unterteilt. Touren zwischen
11 km und 22 km Länge.

Das Inhaltsverzeichnig, gleich vorne im Buch informiert mich über die zu Gruppen zusammen gefassten Wanderthemen unter Angabe der Streckenlänge und des Schwierigkeitsgrades und natürlich wo ich die Beschreibung zur Tour finde. Auf die Auszeichnungen durch das „Deutsche Wanderinstitut“  und „Wanderbares Deutschland“ wird hingewiesen. Da kann ich mich auch gleich sicher fühlen, dass diese Wege ausgezeichnete Qualität aufweisen und kann mich durch einen Blick auf die Anbieterseiten noch einmal zu vergewissern.

Das bereits bekannte Konzept der Reihe „Schöneres Wandern“  setzt ideemedia auch hier um. Es folgen Symbolerklärungen und Hinweise wo ich Wegebeschreibungen und GPS Tracks finden kann, denn diese hält der Verlag auf seinen Seiten
www.wander-touren.com bereit.

4174495268c73c83e23dfbff4d24ab59_pre
Foto vom ideemedia Verlag

Unter einem Foto zu Tour 1
finde ich ein Datenblatt zur Tour

Datenblatt

Hier erfahre ich alle wichtigen Informationen zur Strecke, anhand derer ich schon vorab einschätzen kann welchen Anspruch an Ausdauer an mich gestellt wird und wie viel Nahrungsmittel und Wasser ich einzupacken habe, ein sehr wichtiger Aspekt, finde ich.

Auf der gegenüber liegenden Buchseite finde ich eine kleine Übersichtskarte, die mir sehr schön zeigt sich mein Weg dahin schlängelt. Darunter gibt mir ein Höhenprofil Auskunft über Schlenderzeiten und Schweißbäder.  Letztere, so drängt sich mit der Eindruck auf, sind in der Überzahl.

Die Wegpunkte, wie z.B. Aussichtspunkte, Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten sind in dieses Höhenprofil eingearbeitet.

Jetzt kommt der für mich ausgesprochen Lust machende Teil des Buches, das unschuldig glänzend vor mir liegt und nicht ahnt, was es in mir anrichtet. Die Autoren indes, wissen es ganz sicher, sie wählen Eingangstexte wie: „Schon die ersten Kilometer auf dem Felsenland Sagenweg sind einfach sagenhaft! Unglaubliche Felsformationen und uralte Mythen führen uns um Dahn herum……“ Da wird von trutzigen Burgen geschrieben, die mich dort erwarten. Dazu gibt es als Beilage ein Foto von einem Wanderer, der einsam über Felswege schlendert, knorrige Bäume säumen den Weg.

Rund um dieses Foto gibt es die genaue Wegbeschreibung, mit Tipps die mich auch einmal etwas abseits des Weges schicken, nie so weit, dass ich mich dabei verlaufen könnte.

Bei diesen Fotos kommt bei mir extreme Sehnsucht auf, nicht nur nach der mit Buntsandstein geradezu überschwemmten Gegend, sondern auch nach Frühling mit seinem hellen Grün an Bäumen und Sträuchern.

Nach sechs Seiten gut gefüllt mit Informationen, Fotos und einer Wegbeschreibung, die die vor Ort angebrachten Wegzeichen fast überflüssig werden lässt, gibt es noch ausführliche Angaben zu vorhandenen Touristeninformationen, Einkehrmöglichkeiten mit Koordinatenangaben (welch ein Luxus), sowie Übernachtungsmöglichkeiten, auch Jugendherbergen werden benannt.

Abschließend erhalte ich noch Hinweise auf Öffentliche Verkehrsmittel und Taxiunternehmen. Sollten in erreichbarer Nähe besondere Highlights zu einem Besuch anregen, wird auch hierzu noch ausführlicher Information geliefert.

Mich freut, dass ich auch diesen Wanderführer als unbedingt geeignet betrachte, den Wandersmann, die Wanderfrau auf dem Weg zu begleiten und mit nötigen Infos zu versorgen.

Zu beziehen ist „Wanderparadies Südpfalz“ direkt im ideemedia shop zum Preis von: Verkaufspreis: EUR(D) 11,95

Ein paar Daten noch zum Buch:

Erscheinungsort, Verlag: Neuwied, ideemedia
Aktuelle Auflage 2013
Seiten: 160
Abbildungen: Detailkarten, Höhenprofile, GPS-Daten
Format: 16,4 x 11,0 cm 

ISBN: 978-3-934342-59-0

10 Kommentare

  1. Hach liebe Elke,
    jetzt hast du meine Wanderlust so richtig geweckt und zumal mich mit dieser Gegend auch viel verbindet.
    Mein Vater war ein Wandersmann und in dieser Gegend viel unterwegs als junger Mann.
    Gerne hat er mir früher davon erzählt und auch stets ein lustiges Lied dazu auf den Lippen.
    “Wir sind auf der Walz vom Rhein nach der Pfalz usw. ….”
    Das habe ich nun in meine Wunschliste aufgenommen…danke.
    Grüsse dich lieb
    Uschi

    Gefällt mir

  2. Die Pfalz ist wunderschön und so sehr weit ja auch nicht weg. (Meine ersten Blogeinträge zeugen davon, aber ohne Wanderungen.) Das würde ich mal gerne nachholen. Nicht nur das Büchlein scheint lust zu machen, auch dein Bericht darüber.
    LG, Franka

    Gefällt mir

  3. Hallo elke
    Wie ich dich kenne, sitzt du morgen im Auto und fährst dort hin 😀 , mir juckts in den Füßen schon, wenn ich nur deinen Beitrag lese 😉 , hach mensch wenn das net so weit wär 😦
    Damit sich das Lohnt, müßte ich freitag morgen direkt hin, wenn ich samstag frei bekomme, so könnte ich 2 1/2 Touren gehen 🙂

    Das werde ich mir denke auch mal bestellen 🙂 aber erst noch warten bis alles grün ist.

    Gefällt mir

    • Nein Markus,
      morgen fahre ich ganz sicher nicht. Ich hoffe wirklich dass ich spontan dort hin gelange, es muss mir gut gehen für solche Entschlüsse 🙂

      Das Büchlein ist ein nützlicher Helfer sich zu orientieren, ich weiß nur noch nicht, ob ich mich zu einer Streckenwanderung entschließen kann.

      Es gibt zu viele schöne Wandergegenden, gelle?

      Gefällt mir

      • jaaaaaaa, da sagste was Elke, ne das mit Morgen ähm heute war ja auch nur sarkastisch gemeint 😉

        Aber in seinen Wünschen und Träumen würde man das schon zu gerne machen, wenn man solch Herrlichen Wege vor die Nase gerieben bekommt 😉

        Genau, und es muss sich lohnen, nicht nur das es einem gut gehen muss, man muss ja auch übernachten, wetter sollte ok sein 🙂 und am besten noch bisschen Grünes an den Bäumen

        Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s