Heute soll es nur eine kurze Runde sein und sie dient einzig dem Ziel ein paar Orchideen zu finden, die mir in der diesjährigen Sammlung noch fehlen. So zäume ich das Pferd mal wieder von hinten auf und schreibe den Bericht, der eigentlich vor diesem hier über den Brotpfad in Nonnenbach informieren soll, später.

Mein altes Makro Objektiv von Tamron, ein 90mm ohne Bildstabi, begleitet mich heute und natürlich Spike. Aufgrund der hohen Temperaturen starten wir früh, wandern nur 12,3 km (GPS Track) und sind gegen Mittag wieder zu Hause.

Neben Orchideen gab es noch ein paar andere Nettigkeiten auf dem Weg, wie Mohnblumen und schöne Aussichten. Die Fotos zeige ich im Anschluß. Zum Nachwandern eignet sich diese Runde nur für jene, die bevorzugt auf breiten Forstwegen unterwegs sind.

Am Ende der Tour steht fest, ein neues Makroobjektiv muss her.
Nun hier ein paar Eindrücke von der heutigen Tour.

3 Kommentare

    1. Liebe Uschi,
      bei mir muss das Makro auch noch warten, Geld fällt ja leider nicht vom Himmel 🙂

      Dir noch einen schönen Pfingsttag
      Liebe Grüße
      Elke

Kommentare sind geschlossen.