Nach beinahe 20 Jahren endlich wieder da – Schiffsbrücke Wuppermündung

_EBL1937Seit einigen Monaten finde ich immer wieder den Weg zur alten Wuppermündung, dort wo früher eine Verbindung zwischen den Leverkusener Stadteilen Rheindorf und Wiesorf existierte.

Die drei alten Wupperkähne „Der Klipper „Einigkeit“ der Aalschlocker „Recht“ und der Tjalk „Freiheit“ war über Jahrzehnte beliebtes Ausflugsziel, aber auch Ziel blinder Zerstörungswut.

1994 wurde der Aalschocker mit einem Kran aus dem Wasser gehoben, er war wegen zahlreicher Löcher einfach untergegangen. Die Geschichte der Stege und Querungshilfen über die alte Wuppermündung geht bis in das Jahr 1775 zurück. Viele Jahre musste an den damaligen Betreiber Heinrich Gless Brückenzoll gezahlt werden, für Fußgänger 5 Pfennig, für Radfahrer 10 Pfennig. Später kaufte er sich die drei Schiffe (ab 1956) und eröffnete einen Gastraum, erhielt hierfür eine Schankerlaubnis für nicht geistige Getränke.
Mehr Information gibt es auf der Webseite des Födervereins, sehr spannend, die Geschichte dieser drei Kähne. Auf der Webseite wird auch verkündet, wenn die Brücke und Restaurant geschlossen sind.

1995 gründete sich der Förderverein „Schiffsbrücke Wuppermündung“ mit dem Plan die drei Kähne wieder in Stand zu setzen zu restaurieren und am alten Standort wieder anzusiedeln. Gesagt, getan die Kähne wurden in das niederländische Lemmer geschleppt und erstrahlen nun in neuem Glanz.

Nachdem es seit Gründung des Fördervereins schon Diskussionen um den neuen/alten Standort gab, wurden auch die Bürger in der Presse um ihre Meinung gebeten. Das Ende vom Lied war – glücklicherweise – die Historie siegt, der ehemalige Standort ist auch der neue. Leider bietet auch heute der abgelegene Platz viel Raum für Deppen, die nur eines im Sinn haben, nämlich zerstören. Einbruchsversuche und Verlegen der Stühle und Tische vom Schiff ins Wasser sind an der Tagesordnung.

Etwas ketzerisch wühle ich jetzt mal in der Geschichte Leverkusens und vieler anderer Städte, die eine Eröffnung versprechen – Datum steht fest – und es wird nix draus oder die ganze Angelegenheit verschiebt sich um Monate oder Jahre.
_EBL1937_EBL1932So auch hier, denn für den Spaziergänger, Jogger- und Radfahrbetrieb sollte der neue Übergang zunächst im Frühjahr, dann verschoben auf Herbst 2013, fertig gestellt und nutzbar sein, incl. Restaurant. Allein die verspätete Bauabnahme, so war es in den letzten Monaten zu lesen, verdarb den Planern und Machern den glorreichen Plan.

Ostersonntag 2014 war es dann endlich soweit, die Eröffnung verschafft Leverkusen eine Attraktion. Und nun können wir Einheimischen und unser Gäste nach einer Radtour oder Spaziergang einen Zwischenstopp in dem kleinen Restaurant einlegen, sich eindecken mit Kleinigkeiten am Kiosk oder einfach vom Ufer aus zugucken wie es dort zugeht. Achja und alles, was dort angeboten wird ist BIO. Kaffee aus fairem Handel, Obstsäfte aus kleinen Familienbetrieben, Frikadellen  und Wurstprodukte vom Biometzker Klein aus Leverkusen. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, der Kuchen ist große klasse, der Kaffee lecker und die Schorle auch.
2014 06 15_01572014 06 15_0167Knapp 2 Millionen Euronen floßen aus den Spendenkassen und Förderkassen, ein stattlich Sümmchen, das hier für nostalgische Erinnerungen heraus gegeben wurde, aus meiner Sicht hat es sich gelohnt. Nun sollten viele viele Gäste dafür sorgen, dass die Kassen des Fördervereins wieder aufgefüllt werden, denn deren Arbeit ist noch lange nicht beendet.

Die befürchteten und tatsächlich eingetretenen Zerstörungswilligen in der Gegend machen Überwachungen erforderlich und außerdem muss das Personal bezahlt werden, das morgens um 10 Uhr die Türen zum Steg öffnet und auch diejenigen, die die Gastronomie betreuen.

Übrigens, die Umgebung dort ist recht urwüchsig und dadurch ist es möglich einiges an Vögeln und Kleingetier wahrzunehmen, wenn man gut aufpasst. Ich hoffe niemand kommt auf die Idee die Grünbereiche dort in einen englischen Rasen zu verwandeln, das wäre sehr sehr schade.

Hier die Eindrücke, die ich unter dem Jahr in der Rheinumgebung einfangen konnte. Es gibt noch viel viel mehr, aber dafür kommt bitte an die Wuppermündung, mit Rad oder zu Fuß und erkundet die Umgebung. Von Wiesdorf aus kann man prima bis nach Düsseldorf radeln und das überwiegend auf richtig attraktiven Wegen und am Rhein entlang.

Wer in Hitdorf mit der Fähre übersetzt, kann den Weg bis nach Zons finden und auf der hiesigen Seite, nach Überfahrt mit der Zonser Fähre, wieder zurück radeln.

Hier erst einmal die Karte mit Standort der Kähne, keine Bange die Autobahn ist gut abgeschottet mit Wänden, sodass es hier recht beschaulich zugehen kann. Ganz in der Nähe des Restaurants „Wacht am Rhein“ befindet sich auch ein Strandcafe´, sehr attraktiv gelegen. Das Gelände der Landesgartenschau ist ebenso von hier kurzwegig erreichbar.

LAGA_Rhein (95)

LAGA-Rhein_RAW (23)
Karte_bearbeitet-1

RheinpromenadeLeverkusen (53)

RheinpromenadeLeverkusen (48)

P1000311

Muscheln

2014 06 15_0154

17 Kommentare

  1. Hallo, Elke Bitzer, danke für die schönen Bilder von unserer Schiffsbrücke! Ich bin Geschäftsführerin im Förderverein und kann mitteilen, dass die Anlage an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ab 10 Uhr geöffnet ist – außerdem nach Vereinbarung. Voraussetzung ist immer, dass die Wetterlage (kein Sturm oder Unwetter) und der Wasserstand des Rheins (kein Hochwasser) es zulassen. Übrigens: Karsamstag haben wir eine Sonderveranstaltung, die mit einem Osterfeuer den Winter verabschieden und den Frühling willkommen heißen soll.
    Gabriele Pelzer, 24. März 2016

    Gefällt 1 Person

    • Guter Morgen Gabriele
      ich habe den Veranstaltungshinweis auf Facebook geteilt.
      Eure Initiative Ist so klasse und ich war inzwischen schon sehr oft, auch mit Freundin zum Kaffes und Kuchen auf dem Schiff. Hoffentlich haben wir alle noch recht Lange Freude an diesem schönen Ort!
      Ein wunderbares Osterfest wünscht allen fleißigen Helfern
      Elke

      Gefällt mir

  2. Wir sind gerade mit der ganzen Familie in Südtirol und auf unserem Rückweg würden wir in Leverkusen noch kurz einkehren! Wäre toll wenn der Schaden bis dahin wieder behoben wird!

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s