Leverkusen und die grünen Ecken – Heute Waldsiedlung, Schlebusch und Naturschutzgebiet Hornpottweg

Ich liebe Wetteronline, vor allem wenn die Voraussagen stimmen, wie heute.
So lasse ich den Samstag gemütlich anklingen, mit Einkauf, Autowäsche (der Schmutz von mindestens 3 Monaten) und allerlei Krimskrams zu Hause. Sogar mein Homeoffice glänzt wieder.

Gegen Mittag schnappe ich mir Spike, einen kleinen Rucksack und meine Samsung NX 300 (muss das Ding ja mal in Gebrauch nehmen) und schon kann es los gehen. In der Saarbrücker Str. starten wir unsere 10, 6 km kurze Tour. Hier der GPS Track

LeverkusenRunde (6)Wir umrunden die Waldsiedlung, zunächst auf breiteren Wegen, laufen eine Weile parallel zum Hommelsgraben und biegen dann Richtung Friedhof Scherfenbrand ab, der an allen Seiten von Waldgebiet umgeben ist. An der östlichen Seite wandern wir vorbei, neben uns fließt ruhig und gemächlich die breite Dhünn.

Am Friedhof finde ich diese kleinen Frühjahrsblüher, sie verwandeln den Wegesrand in einen freundlichen Bereich
LeverkusenRunde (31)Hin und wieder begegnen uns andere Spaziergänger mit Hunden. Hier ist ein beliebter Ort für Vierbeiner mit Begleitung, auch Rudelwandern ist hier angesagt.

LeverkusenRunde (37)Wir erreichen bald den Sensenhammer, ein altes Fabrikgelände der letzten rheinischen Sensenfabrik , das als Museum und Eventstätte genutzt wird. Ein wenig schaue ich mich mal wieder dort um. Nichts erkennbar Neues, aber immer wieder interessant zu betrachten. Hier erfährt der interessierte Besucher einiges über die früheren Arbeitsverhältnisse in einer Schmiede.

LeverkusenRunde (43) LeverkusenRunde (44) LeverkusenRunde (46) LeverkusenRunde (56)Auf schönen Pfaden ziehen wir nun an der Dhünn und dem südlichen Rand des Wuppermannpark entlang, wenden uns dann ab Richtung Mühlheimer Str., die wir überqueren und damit das Randgebiet Wuppermannpark verlassen.

Immer schön die Dhünn im Blick wandern wir an einigen Kinderspielplätzen vorbei, lassen die Sportplätze des SV Schlebusch hinter und und erreichen den lebhaft befahrenen Karl-Carstens-Ring, dem wir leider, begleitet von Hagel bis zum Willy- Brand-Ring folgen müssen, um dann aber sehr schnell wieder in die Natur abzutauchen.
LeverkusenRunde (62) LeverkusenRunde (67)LeverkusenRunde (74)Auf der Bullenwiese stehen Galloway Rinder und mit dem Blick zu den friedlich grasenden Gehörnten erhasche ich auch einen Blick auf einen halben Regenbogen.

 

 

LeverkusenRunde (80)LeverkusenRunde (83)LeverkusenRunde (85)LeverkusenRunde (87)Der letzte Teil unserer kleinen Tour führt uns noch rund um das Naturschutzgebiet Hornpottweg, das derzeit wieder von reichlich Wasservögeln besucht ist. Die Brutzeit beginnt ganz offensichtlich.

Dieses Naturschutzgebiet gehört schon zum Stadtgebiet Köln. Ein paar Informationen erhält man auch auf Fotoreiseberichte

LeverkusenRunde (89)LeverkusenRunde (95)Ich finde die Streckenführung gelungen, besser geht nicht. Etliche schöne Plätze werden von dieser Strecke berührt und wenn wieder Laub an den Bäumen hängt, dann sieht es so aus:

 

 

 

8 Kommentare

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s