Wandern am Tierpark Reuschenberg mit anschließendem Besuch des Parks oder Reitstunde am Gut Reuschenberg

Nachdem Julia jetzt ausdauernder unterwegs ist, kann ich mit ihr kleine Touren wandern, wenn der Spaßfaktor groß genug ist.

Wald, Wanderstöcke Brombeeren, Flüsse und Bäche, sowie natürlich allerlei Getier sind hier Pluspunkte, die von ihr mit einem strahlendem Gesicht quittiert werden. Ich stelle hier zwei kleine Runden vor, die für Kinder prima zu erwandern sind, praktisch keine Steigungen aufweisen, dafür aber eine Menge Natur.

2015 08 07_0046Im Anschluss steht einem Besuch im Tierpark und/oder dem angeschlossenen Spielplatz nichts im Wege. Im Eingangsbereich des Tierparkes befindet sich ein nettes Restaurant, ideal um Hunger und Durst entgegen zu treten. Dazu aber später mehr.


Wanderung 1 – Mühlengraben und Wupper – 6 km

JuliaNeben dem Friedhof Reuschenberg und damit am Tierpark befindet sich ein großer Parkplatz, von dem aus es auf geradem, seeeehr breitem Weg zum Eingang des Tierpark Reuschenberg geht.

Schon auf diesem Teil des Weges findet Julia immer einen Platz zum Spielen. Ja die Fotos stammen aus unterschiedlichen Jahreszeiten.
P1040013P1040029Für die Wanderung biegen wir jedoch erst einmal am Eingang rechts ab und wandern an kleinen Teichen vorbei und auf mit urigem Unterholz bestücktem Waldweg. Im Sommer blüht hier neben dem giftigen, roten Aronstab auch die leckere Brombeere. Immer wieder werden wir auf dieser Runde an den schwarzen Beeren vorbei kommen.

Am Ende des Weges erreichen wir Gut Reuschenberg. Dort können übrigens Kinder reiten und reiten lernen, natürlich nach vorheriger Anmeldung.

Wenn wir mögen können wir unserer Begleitung etwas zum Rittersitz Reuschenberg erzählen. Das Haupthaus stand hier bis 1968. Die Stadt Leverkusen ließ es abreißen, weil die Sanierung zu teuer geworden wäre.

1300 wurde der Bau als Burg erstmalig erwähnt, brannte ab, wurde wieder neu gebaut. Schade dass solche alten Gebäude in Leverkusen nur selten eine Chance auf Erhalt haben und hatten. Übrigens, es kennt wohl jeder im Kölner Raum Lebende das Lied vom „Treuen Husar„.  Caspar Josef Carl von Mylius, der bis zu seinem Tod im Jahr 1831 auf Schloss Reuschenberg lebte, hinterlässt nach seinem Tod die als  niedergeschriebene älteste bekannte Fassung des Liedes.

Wir wandern an dem wunderschönen Mühlengraben entlang bis zum Tierheim. Hier führt auch der Wupperweg entlang, der sich auf 125 km von  Marienheide – Börlinghausen, Quellgebiet der Wupper, bis nach Leverkusen zieht.

Rechts neben dem Tierheim verlaufen zwei Wanderwege, hier wähle ich den ganz rechts, um einen größeren Bogen zu laufen. Schmale Pfade führen uns Richtung Wupper, die wir auf einer etwas eigenartigen Brücke überqueren.

In großem Bogen, viel auch unter freiem Himmel wandern wir diese kleine Runde wieder zurück zum Tierpark. Der Weg ergibt sich eigentlich intuitiv und doch kennen ihn nur wenige Leverkusener, wie mir scheint.

Hier gebe ich einen GPS Track zum Weg, bzw. auf der verlinkten Seite kann man sich auch einen Kartenausschnitt ausdrucken. Die Wegstrecke ist durch die Wahl verschiedener Wege abkürzbar oder auch noch ein wenig erweiterbar.



Besuch im Tierpark Reuschenberg

Vor 2 1/2 Jahren war Julia erstmals für ein paar Tage alleine bei mir. Damals war sie gerade 1 Jahr jung.

P1110069Entenfütterung, ja war nett, aber die Ziegen haben Sie von Beginn an begeistert. Ein kleiner Versuch war unser erster Besuch im Tierpark Reuschenberg. Zunächst ganz vorsichtig auf 3 Meter Abstand und bei jedem Besuch näher ran, bis sie erstmals im Gehege war und dort zärtlich die Ziegen beschmuste.


Das gesamte Außengelände ist im Grunde ein Kinderspielplatz, teilweise auch mit lehrreichen Tafeln versehen, die sich mit dem Thema Wald befassen. Der eigentliche Spielplatz liegt sehr schattig, das wirkt im Winter manchmal arg trist, ist aber im Sommer herrlich entspannend. Die Fotos vom Spielplatz habe ich spät nachmittags gemacht, damit dort Leere herrscht, für gewöhnlich ist da einiges los.

Mit der Ente, siehe Bild unten, hat Julia eine üble Erfahrung gemacht. Ahnungslos gehen wir entspannt an dem Tierchen vorbei, da schnappt dieses verfressene Federvieh nach dem Finger meiner Enkelin. Die quittiert diese Attacke natürlich mit entsetztem Protest und fortan gelten Vögel, Enten und Hühner zu ihren erklärten Feinden.

P1040566Der Tierpark Reuschenberg gibt einigen wenigen Tierarten eine Heimat, Rehwild, Damwild, Mufflon, Stachelschweine, Fischotter, Meerschweinchen, Heidschnucken, Schafe und Ziegen, sowie einiges an Federvieh (Enten, Gänse, Silbermöwen etc.)  gehören dazu.

Insbesondere das Rehwild hat große Flächen zur Verfügung, genug um sich zurück ziehen zu können und so ist es meist schwierig sie aus der Nähe zu betrachten. Selbst Schafe und Ziegen haben genügend Raum, um sich den kleinen Kinderhänden zu entziehen. Sehr gut gelöst, finde ich.

TierparkReuschenberg_0001Der Tierpark finanziert sich über Spenden und Tierpaten, sowie durch Sponsoren und organisiert mit ehrenamtlichen Helfern Feste und Feiern, die mit Kindern immer sehr attraktiv für einen Besuch sind. Der Eintrittspreis ist freiwillig zu entrichten, dem sollte man nachkommen, finde ich.

2005 stand der Park kurz vor dem AUS. Der Förderkreis und die Leverkusener Bevölkerung haben gemeinsam geholfen die Schließung zu verhindern.

Seit Anfang 2008 hat die Lebenshilfe- Werkstätten Leverkusen/ Rhein-Berg GmbH den Betrieb des Parks übernommen. Föderkreis und Lebenshilfe-Werkstätten sind nun gemeinsam bemüht den Erhalt des Parks und stellenweise die Erweiterung zu realisieren.

An einem geräumigen Gehege für ein verwaistes Fuchsteam wird gerade gearbeitet.

So nun bekommt ihr aber mal einen Eindruck vom Gelände, denn Theorie nützt euch ja nicht so viel 🙂

Es gibt einiges an Federvieh, auch Enten, Gänse und Hühner

Die allgemein größte Attraktion für Kids ist allerdings das Ziegengehege. Ein großes Terrain, dass nur den Ziegen zugänglich gemacht wird, gibt den Streicheltieren viel Raum zum geruhsamen fressen, ruhen und säugen der Jungtiere, wenn ihnen danach ist. Der vordere Bereich ist für Kinder und Eltern zugänglich.

Aber auch die restlichen Tiere sind ein prima Studium für die Kleinen. Die Stachelschweine allerdings, sieht man meist im Beamtenmodus, also im Tiefschlaf 🙂

TierparkReuschenberg_0044Hin und wieder begegnen einem diese hölzernen Gesellen mit ihrem dicken Bauch, also genug Raum für Spenden.

Leverkusen hat mit der Lage und dem vorhandenen Engagement der Förderer und Betreiber eine schöne Attraktion, die auch für ein Landkind wie Julia eine willkommene Abwechslung beim Omabesuch ist.

Wie schon am Anfang vorgeschlagen, kann wer will, im angegliederten Restaurant speisen, die Terrasse und die Inneneinrichtung sind total schön und liebevoll eingerichtet, mit Spielecke für Kinder.


Wanderung 2 – Rund um die Reuschenberger Mühle – 5 km

Die zweite Tour, die ich in dieser Umgebung wählte, ist eine etwas kürzere aber mindestens genauso schöne Variante, wenn auch einige Wegstrecken doppelt gegangen werden müssen. Hier der GPS Track und Verweis auf eine Karte

Vom Parkplatz aus wandern wir wieder Richtung Mühlgraben, biegen dort aber links am Gut Reuschenberg vorbei, unter der Brücke hindurch und besuchen zunächst die Reuschenberger Mühle. Ein kleiner Blick lohnt sich und dort führt auch ein attraktiver Radweg entlang.

Leider darf man nicht auf das Betriebsgelände, also wenden wir uns bald wieder ab und wieder durch die Brücke, biegen links ab auf die Brücke über den Mühlgraben, auf einen Feldweg. Viele Pferde vom Gut Reuschenberg stehen hier auf den Weiden.  Wir wandern einen Bogen, um dann wieder auf diesem Feldweg zu landen. Siehe Karte am Ende.

Immer daran denken ihr seid in Leverkusen und nicht im Mittelgebirge. Dafür, dass die Flächen dieser Art immer eng begrenzt von Bebauung sind, finde ich aber diese kleinen Touren extrem entspannend und durch ihre Länge auch für Kinder ab 4 Jahren gut machbar.

3 Kommentare

  1. Hallo liebe Elke,

    ich finde diesen Beitrag sehr interessant. Auch kurze Wanderwege können sehr interessant sein. Das ist doch wichtig, wenn man Kinder fürs Wandern begeistern will.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Elke, allerbestens! In 1 Jahr sind wir auch so weit. Und obendrein ist diese Mühle nur 30 Min vom Wohnort unserer Kinder entfernt. Super!!
    Lieben Gruß und mach‘ weiter so!
    Ursula

    Gefällt 1 Person

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s