Moselsteig Ürzig – Traben-Trarbach mit Mädels on tour

Einst zogen drei Wanderschnecken aus, die Mosel und den Hunsrück zu erkunden.

So könnte ich diese wunderbaren Tage im Herbst beschreiben, aber das würde der Realtität nicht nahe kommen. Abenteuerlich war es, spannend und lustig, teilweise gefäääährlich.

Wir gehen auf Anfang, nämlich zu unserem frühmorgendlichen Start ab Kröv, natürlich nach ausgiebigem Frühstück und Ausräumen des Ferienhauses im Landal Ferienpark. Heute werden wir eine Etappe des Moselsteiges erkunden und im Anschluss in den Hunsrück zur Baunhöller Mühle fahren, um dort das Wochenende zu verleben. Hier der Bericht

Streckenlänge: 17,1 km
Höhenmeter rd. 480 m
GPS Track

Uerzig_Traben_Trarbach (1)In Ürzig drehen wir ein kleines Extraründchen, verwirrt, orientierungslos….aber nach einer kleinen Weile finden wir dank Nachfragen in der Touristikinformation dann doch auf den richtigen Weg in Richtung Traben-Trarbach.

Wir werden auch gleich gefordert, es geht bergan, berghoch….wir schwitzen und dampfen, fluchen und dann………………………………………………………………………
„noch 376 Schritte und 81 Stufen bis Berg oben“.  Na versucht es mal, so ohne Sauerstoff in der Lunge lachen.

Geniale Idee und wirklich so kurz vor dem Exitus eine super Motivation.

Uerzig_Traben_Trarbach (9)240 Höhenmeter schickt man uns nach oben, packemers

Nach diesem heftigen Start genießen wir das lockere Dahinwandern, wobei die ersten Gedanken an ein Getränk und ein winziges kleines bißchen Nahrung aufkommt.

Uerzig_Traben_Trarbach (16)Uerzig_Traben_Trarbach (18)Der im Bau befindliche Hochmoselübergang zwischen Ürzig und Rachtig ist in dieser Region nicht zu übersehen, wenn man an den Moselufern unterwegs ist. Das derzeit größte Brückenbau-Projekt Europas verschlingt eine Menge Geld und ist bei den Anwohnern, aber auch bei den Gästen der Mosel sehr umstritten.

Als Bau eine erstaunliche Konstruktion und Bauweise. Die Brücke wird nämlich am Moselufer hoch oben gebaut und bei Erreichen einer bestimmten Länge „einfach“ weiter geschoben, auf die Brückenpfeiler. Ein Video dazu gibt es auf der Seite des SWR: Baustelle Hochmoselübergang

Uerzig_Traben_Trarbach (21)Auf dem Burgberg hätten wir uns gerne etwas länger aufgehalten, aber wie das so ist, eine Truppe Herren hatte sich zu einem ausgiebigen Picknick mit allem dröm und dran niedergelassen. In Ruhe Aussicht genießen war da nicht so möglich

Uerzig_Traben_Trarbach (19)Planwagen stehen gegen Mittag spätestens an nahezu allen mit solchen Gefährten erreichbaren Aussichtspunkten. Wir ziehen oberhalb Kinheim weiter und machen an einer weniger aussichtsreichen, aber dafür ruhig gelegenen Bank eine Rast.

Übrigens, wer ein wenig Abwechslung ins Wanderprogramm einbauen möchte, der begebe sich auf den kleinen Klettersteig Erdener Treppechen, der auf recht kurzem Weg von hier aus erreichbar ist.

Uerzig_Traben_Trarbach (25) Uerzig_Traben_Trarbach (26) Uerzig_Traben_Trarbach (29) Uerzig_Traben_Trarbach (31)Uerzig_Traben_Trarbach (34)Plötzlich springt Tanja verschreckt zur Seite und fast auf meine Füße. Es raschelt im Busch und ja da schlängelt sich ein Schlangerl.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell Tanja wandern kann, wenn sie vorher eines dieser flinken Tierchen gesichtet oder auch nur gehört hat.
Uerzig_Traben_Trarbach (37)Uerzig_Traben_Trarbach (40) Uerzig_Traben_Trarbach (43) Uerzig_Traben_Trarbach (44)Es ist purer Genuss bei diesem göttlichen Wetter an der Mosel unterwegs zu sein. Egal welche Etappe des Moselsteiges ich bisher lief, und es sind schon recht viele, sie haben mich alle begeistert. Meine Begeisterung teile ich mit Tanja und Conny, ich denke Spike war auch zufrieden.

Hier ein Link zu allen Etappen, die ich bisher kennen lernen durfte: Moselsteig

Uerzig_Traben_Trarbach (46) Uerzig_Traben_Trarbach (53)Das nächste wunderbare Etappenziel ist die Grillhütte Hänchens Born. Ein Blick auf die Mosel und Kröv wird uns gegönnt und Conny nimmt meine Nikon und zaubert ein paar schöne Bilder von mir. Vielen Dank, die Kamera bekommst du öfter 😉

Uerzig_Traben_Trarbach (57)

Hier halten wir uns eine ganze Weile auf, obwohl so langsam die Zeit drückt, denn eine kleine Einkehr möchten wir uns noch gönnen. Noch eben einen Blick in die Bergkapelle.

Einen Zwischenstopp auf dem Holzpferdchen musste Tanja einlegen, da der lebende Zosse vollkommen uninteressiert an ihren Kosenamen und Lockungen blieb.

Collage TanjaP1050986

Nach dem Pferdchen ein paar Riesen im Wildgehege-

Die nächste Aussicht habe ich vor ein paar Tagen an einem regnerischen Tag schon genießen können. Welch eine Freude jetzt wieder hier zu stehen und tief Luft zu holen 😉

Uerzig_Traben_Trarbach (81) Uerzig_Traben_Trarbach (82)Wir kehren auf einen Kaffee im Außenrestaurant des Ferienparkes Landal Mont Royal   ein, liegt es doch direkt am Weg. Treppen hoch und Platz nehmen, sozusagen.

Auch hier sind Abstecher möglich, einmal zur Festungsanlage Mont Royal (wirklich sehenswert) oder ein Abenteuer im Klettrewald (genial für Äffchen)
Ich habe die Umgebung im Verlauf meines Urlaubes erkundet: Rund um die Festung Mont Royal und Kletterwald – Moselurlaub Kröv

Es zieht uns nun etwas schneller Richtung Traben-Trarbach, denn die Rückfahrt nach Ürzig und die anschließende Anreise zur Unterkunft im Hunsrück steht noch an.

Die Wege bleiben herrlich, ein paar Äpfel landen noch im Rucksack und der Himmel kündigt eine Verdunklung an, die Sonne blinzelt aber immer wieder zu uns herunter.

In Traben-Trarbach treffen wir wieder auf die „lustigen“ Herren von der Aussicht am Burgberg. Also flott das Weite gesucht und nach einer Bushaltestelle geschaut.

Der letzte Bus des Tages soll in einer Stunde kommen. Das gerufene Taxi braucht min. 1 1/2 Stunden. Na das ist ermutigend. Also warten. Die Mägen machen Geräusche, die nur schlecht vor der Umwelt zu verbergen sind, Hunger…..

Nach einer gefühlten Ewigkeit trifft der Bus ein. Sicherheitshalber fragt Tanja den Busfahrer ob der Bus nach Ürzig fährt.

Busfahren2Der gute Mann, man glaubt es kaum, blättert in seinem Buch und murmelt „Da muss ich nachsehen“ Auch die darauf folgenden Aktionen waren ziemlich unglaublich, aber da dies der letzte Bus an diesem Tage ist, steigen wir ein. Ein junger Mann aus dem Hintergrund gibt uns noch einen ermutigenden Spruch mit auf den Weg „Haltet euch gut fest, der fährt wie ein Teufel“

Ja, er fuhr wie ein Teufel, gerne auch ohne Rücksicht auf zugestiegene Fahrgäste. Beim Halt für den jungen Mann mit Kinderwagen die dafür vorgesehene Ausstiegshilfe auszufahren stand auch nicht auf seinem Programm.

Wir waren wirklich unsicher, ob wir uns fürchterlich ärgern sollten oder doch lieber einfach lachen.

Glücklich heil in Ürzig angekommen zu sein laufen wir schnurstraks zu den Autos und fahren in den Hunsrück, immer mit Blick auf die Uhr, da ein Abendessen nur bis 20 Uhr bestellt werden kann.

Kurz vor 20 Uhr erreichen wir nach flotter Fahrt die Baunhöller Mühle und bekommen ein so köstliches Essen zum Wein, dass die Panik und der Stress der letzten beiden Stunden wieder von uns abfallen.

P1060165

Moselsteig/IDEEmedia
IDEEmedia

Zum Moselsteig hat der Ideemedia Verlag zwei Bücher heraus gebracht, den Amazon Link füge ich hier mal bei.
Bücher zum Moselsteig

 

4 Kommentare

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s