Moselsteig Traben-Trarbach – Reil

Ich hab´s nicht so mit chronologischen Reihenfolgen, das zeigt sich deutlich bei meiner Berichterstattung. Heute präsentiere ich die letzte Wanderung meines Herbsturlaubes, die jedoch den Anfang meines 14 -tägigen Aufenthaltes an der Mosel darstellt.

TrabenTrarbach_Reil (2)Nach einchecken im Landal Mont Royal reise ich die kurze Strecke nach Traben-Trabach, um über den Moselsteig Richtung Reil zu wandern.

Ein großer Parkplatz an der Enkircher Str. bietet noch reichlich Auswahl, also stelle ich meinen Flitzer so ab, dass er voraussichtlich keinen Schaden nehmen kann, will ihn ja nach dem Urlaub verkaufen.

Strecke: 16,3
Höhenmeter 674m im Anstieg
GPS Track

Traben-Trarbach und einen Teil des Moselsteigs in der Region lernte ich erstmals anlässlich der 24- Stunden Bloggerwanderung im Mai kennen. Diese Tage haben so nachhaltigen Eindruck hinterlassen, dass ich an den einzelnen markanten Punkten der damaligen Tour kurzzeitig gedanklich im Mai lande.

Ich schweife ab! 😀

TrabenTrarbach_Reil (13)Es geht gleich fleißig bergauf, rd 260 Höhenmeter sind zu erklimmen, erste Station die Grevenburg, die wie der Rest der Landschaft in dichtem Nebel verschwindet. Kaum zu glauben, dass heute tatsächlich noch die Sonne scheinen soll.

Die Burgschänke ist nicht geöffnet, es ist ja auch zu früh jetzt schon eine Pause abzuhalten. Einige wenige Fotos, die die Sammlung aus dem Mai ergänzen werden, dann zieht es mich weiter zur Vorburg.

TrabenTrarbach_Reil (27)

Für uns gehe es danach weiterhin hinauf, noch immer keine Chance auf Sonnenschein. Von hier oben wird uns lediglich ein schemenhafter Blick auf die Grevenburg und Traben-Trarbach gewährt. Mmmmmh, das hatte ich mir doch anders vorgestellt.

TrabenTrarbach_Reil (40)Es ist nicht zu ändern, unverzagt ziehen wir weiter, für Spike ist es sowieso gleichgültig, da es für seinen Riechkolben genug zu erkunden gibt. Wenn es schon keine Landschaft gibt, dann müssen eben die Spinnweben herhalten, um meine Kamera zu beschäftigen.TrabenTrarbach_Reil (45)

Doch dann ändert sich die Lichtstimmung von einer Minute zur anderen. Die Sonne sucht sich ihren Weg durch das Blattwerk der Bäume, malt wie schon so oft, die schönsten Bilder auf meinen Kamerachip.

TrabenTrarbach_Reil (60)Die Spinnweben werden beleuchtet und geben einen vorweihnachtlichen Schimmer in den Wald.

TrabenTrarbach_Reil (75) TrabenTrarbach_Reil (78)Nicht mehr lange und der Nebel wird sich der Sonne ergeben müssen, es ist soooo schön dieses Schauspiel immer wieder zu verfolgen.

TrabenTrarbach_Reil (84) TrabenTrarbach_Reil (85)Nur über der Mosel hängt noch eine dünne Schicht, die jedoch auch in sehr kurzer Zeit im Sonnenlicht verdampft.

TrabenTrarbach_Reil (92)
Rottenblickhütte

Es dauert eine ganze Weile, bevor ich mich dem Charme dieser herrlichen Stimmung entziehen kann und weiter wandere.

Es geht nun durch einen Waldabschnitt, der mich wieder aus dem hellen Sonnenlicht weg lockt 😦  Wald kann ebenso erbaulich sein, das zeigt sich hier sehr bald.

TrabenTrarbach_Reil (98) TrabenTrarbach_Reil (104) TrabenTrarbach_Reil (108)Und hin und wieder erhasche ich einen Blick auf die Mosel. Zwei Wochen Urlaub, welch eine Aussicht! Spike, mein treuer Mitläufer hat in dieser Zeit eine Menge Wanderkilometer vor sich. Ich bin gespannt, wie ihm das bekommt.

TrabenTrarbach_Reil (110)TrabenTrarbach_Reil (121)In Starkenburg werden wir eine kleine Pause für einen Kaffee einplanen und den Abstecher zur Starkenburg mit aufnehmen. Der kleine Ort bietet auch ein paar nette Anblicke für meine Kameralinse 😉

Wieder auf dem Moselsteig zurück dürfen wir eine der schönsten Streckenabschnitte des heutigen Tages genießen. Unter freiem Himmel, kein Blätterdach über uns, genieße ich die erstaunlich hohen Temperaturen, das Sonnenlicht, der würzige Duft der Blumen und die weiten Blicke auf die Mosellandschaft.
TrabenTrarbach_Reil (150) TrabenTrarbach_Reil (153) TrabenTrarbach_Reil (155) TrabenTrarbach_Reil (156) TrabenTrarbach_Reil (160) TrabenTrarbach_Reil (161)TrabenTrarbach_Reil (164)TrabenTrarbach_Reil (167)Ein Blick nach oben, zur nächsten Rastmöglichkeit, lässt mich an den Nikolaus denken.

Ich treffe dort oben jedoch keinen heiligen Nikolaus, sondern ein älteres Paar, das grinst, als ich erzähle welche Assoziation mir durch den Kopf ging.

TrabenTrarbach_Reil (170)Ja parallel zum Moselsteig verläuft hier sowohl der Liederweg, als auch der Moselseitensprung Leiermannspfad, den ich später ebenfalls noch wandern werde.

Die Weinbergshütte, Raum für Weinfeste und Musikalische Veranstaltungen ist ein besonders schöner Platz, aber dem ich ebenfalls eine Weile raste.

TrabenTrarbach_Reil (196)Im Verlauf dieser Moselsteigetappe habe ich reichlich Wanderschuhe auf irgendwelchen Pfählen montiert vorgefunden, sehr schön 😀

In Enkirch startet der Moselsteig Leiermannspfad, siehe oben, und Schilder weisen auch darauf hin.

Auf diesem Wegabschnitt hätte ich gut eine Sammelerlaubnis für Baumfrüchte gebrauchen können. Es hängt alles so verführerisch voll mit all dem leckeren Obst.

TrabenTrarbach_Reil (223)Von nun an wandern wir durch die Weinberge, auch hier Verführung im großen Stil, denn die Reben hängen voll mit reifen Trauben. Die locken mit teilweise glänzender Oberfläche…

Die Vielzahl an dunklen Rebsorten erstaunt mich, ist doch die Mosel eher Weißweindominant.

TrabenTrarbach_Reil (232)TrabenTrarbach_Reil (245) TrabenTrarbach_Reil (247)Diese süße kleine Kapelle von Burg lädt geradezu zu einer weiteren Rast ein, der Einladung folge ich dann auch gerne. Es ist nun nicht mehr weit bis Reil.

Parallel zu unserem Weg verläuft ein Weinlehrpfad, der über die verschiedenen Handgriffe und Arbeitsschritte im Verlauf eines Weinjahres informiert.

TrabenTrarbach_Reil (253)TrabenTrarbach_Reil (256)Und wieder ein wundervoller Platz, der eigentlich viel intensiver genossen werden will, aber übertreiben möchte ich es denn doch nicht.

TrabenTrarbach_Reil (264)TrabenTrarbach_Reil (270)Wir erreichen Reil und der Ort informiert auch gleich in großen Lettern darüber.

TrabenTrarbach_Reil (274)TrabenTrarbach_Reil (278) TrabenTrarbach_Reil (281) TrabenTrarbach_Reil (282) TrabenTrarbach_Reil (283)Über die Moselbrücke hinweg ist es nicht mehr all zu weit bis zum Bahnhof. Der Zug, der uns in kurzer Zeit wieder nach Traben-Trarbach bringt, erreicht wenig später unseren Standort.

In Traben-Trarbach wandern wieder über die Moselbrücke zurück zum Auto. Sehr schön diese problemlosen ÖPNV-Verbingen, über die nicht jede Moselsteigetappe verfügt. Mal sehen, wie ich die restlichen, etwas komplizierter zu organisierenden Etappen erwandern kann.

TrabenTrarbach_Reil (291)

TrabenTrarbach_Reil (284) TrabenTrarbach_Reil (285) TrabenTrarbach_Reil (288) TrabenTrarbach_Reil (292)

P1060165

Moselsteig/IDEEmedia

Zum Moselsteig hat der Ideemedia Verlag zwei Bücher heraus gebracht, den Amazon Link füge ich hier mal bei.
Bücher zum Moselsteig


 

Ein Kommentar

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s