Wanderspaziergang am Kronenburger See

Am Tag meiner Anreise in die Eifel begnüge ich mich mit einer kurzen 8,5 km Tour rund um den Kronenburger See und die Kronenburg. An diesem sehr stürmischen Tag mit Tendenz die Himmelsschleusen zu öffnen reicht eine solche Distanz.

Mein Navi erhält heute ziemlich sinnlose Zielinformationen mit der Folge, dass wir den angepeilten Startpunkt verfehlen. Kurzerhand lenke ich meinen Hyundai nach Kronenburg, einen hübschen kleinen Ort mit Burgruine und starte von dort aus die kleine Runde.

  • Streckenlänge 8,5 km
  • Höhenmeter   228 m
  • GPS Track

Zur Begrüßung sammelt der Wind alle seine Kräfte und wirft Spike die Autotür vor der Nase wieder zu. Na das kann ja lustig werden. Gut dass der arme Kerl noch angeschnallt war, so eine Autotür macht Dellen in die Nase.

P1030127 Normalerweise schütze ich meine Kamera gerne mit meinem EuroTrekkingSchirm aber a la  Marry Poppins möchte ich die Eifel nicht besichtigen, also bleibt das gute Stück im Auto.

Wir zockeln los und landen recht schnell auf einem Wiesenweg, der allerdings einen erheblichen Rutsch- und Schlidderfaktor aufweist 😀

Kronenbergrunde (5)

Ich gebe zu, begeisternd ist das Wetter wirklich nicht, andererseits kann ich mir mit ein wenig Fantasie vorstellen wie es hier wirken mag, wenn die Bäume und Büsche begrünt sind. Ganz sicher sehr sehr schnuckelig und unter diesem Aspekt besehen, gibt es kein schlechtes Wetter.

Das sieht offensichtlich auch die Wandergruppe vor mir so, sie lassen sich von einem Wanderführer durch die schöne Eifel führen und haben sehr gute Laune.

Bald erhasche ich den ersten Blick auf den Kronenberger See, der im Sommer ein beliebter Tummelplatz für Badegäste und Besucher des nahegelegenen Ferienparkes sind.

Hier fließt die Kyll auf unterirdischem Weg in den Kronenburger See, bzw. die Kyll wird hier gestaut und damit zum Kronenburger See. Dieser wurde 1973-79 als Hochwasserrückhaltebecken gebaut.

Über die Holzbrücke gelangen wir auf einen Pfad parallel zum Seeufer.

Kronenbergrunde (16)Kronenbergrunde (26)
Kronenbergrunde (28)
Hier sieht es trotz der erheblichen Regenmengen der letzten Wochen recht trocken aus. Die Brücke gefällt mir und eine Weile beschäftige ich mich damit rd. 20 Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven zu fertigen

Kronenbergrunde (37)
Spike kann mit dieser Pause so garnichts anfangen und schaut trübselig daher. „Hab Mitleid mit mir“ scheint sein Blick mir zu erklären!
Kronenbergrunde (39)
Nachdem er geduldigt noch das „klick klick“ meiner Kamera geduldet hat, die sich mit dem großen Objektiv auch wieder in seine Richtung bewegt, freut er sich sichtlich als es weiter geht

Wir verlassen die große Freizeitanlage und den See und überqueren wieder die Kyll. Die Anzahl der Holzbrücken auf dieser Wanderstrecke ist erstaunlich, aber auch sehr schön.

Kronenbergrunde (62)

Schon von weitem sehe ich die alte Steinbrücke, die mich erneut über die Kyll leiten wird. Wunderschön ist sie. Eine Weile muss ich mich gedulden, bis das große, wenig fotogene Sperrmüllauto aus dem Bild verschwindet. Dann endlich kann ich Brücke inkl. der kleinen Kirche von Dahlem sehen und auf ein bis zehn Fotos bannen.

Kronenbergrunde (72)Kronenbergrunde (80)
Kronenbergrunde (77)
Musste sein, die Vielfachfotografiererei 😉 ❤

Hier verlaufen übrigens sowohl der Eifler Quellenpfad (68km Rundwanderweg) als auch der Rhein-Kyllweg 127 km Streckenwanderung. Beide lohnen sich mit Sicherheit

Kronenbergrunde (86)

Weitblicke gibt es auf dieser Wanderung reichlich, nur heute wirken sie etwas trübe, deshalb konzentriere ich mich auf Detaisl, die mir auffallen und die mir ge-fallen 🙂

8,5 km sind schnell gewandert und so erreichen wir nach 2 1/2 Stunden Kronenberg. Die Ruine ist größer als ich es vermutet hatte.  Kronenburg ist eine Ortschaft mit sehr wechselvoller Geschichte. Den Ort gab es mal in spanisch, holländisch, luxemburgisch und französisch, dann wieder deutsch. Schlimmer geht nimmer, sollte man meinen.

Trotz heftigem Wind bleibe ich eine Weile hier oben, genieße die Aussicht in die Eifel und in den Ort. Solche Orte sauge ich meist tief in mich hinein, als Erinnerung. Wer weiß, ob ich noch einmal herkomme. In den Jahren 1920-1925 wurden hier regelmäßig Tellspiele aufgeführt. Einige dokumentarische Aufnahmen hängen an der Mauer, die hinauf in die Siedlung führt.

Kronenbergrunde (134)
Schlosshotel Burghaus Kronenburg

Zuletzt noch ein paar Fotos vom Ortskern, der teilweise 400 Jahre alt ist.

Wir hatten ziemlich viel Glück mit unserer kleinen Tour, denn Regen haben wir keinen abbekommen. Nur Minuten nachdem wir im Auto sitzen beginnt es zu dröppeln und steigert sich konsequent in Richtung stürmischen Landregen. Der hält sich nun auch bis morgen nachmittag. – Bingo –

Flott fahren wir die wenigen Kilometer nach Stadtkyll, um dann bald in unserem Landal Ferienhaus einzuchecken. Landal Wirfttal

Und jetzt noch ein paar Buchvorschläge (Achtung Weiterleitung nach amazon)

Wanderführer Eifel

6 Kommentare

  1. Liebe Elke,
    durch deine tollen Fotos (Detailmoosaufnahmen), auf FB, bin ich wieder mal bei dir gelandet.

    Das sind ausnahmslos so tolle Fotos, dass ich einfach immer bei dir hängen bleibe 😉

    Kann einfach nur DANKE sagen und freue mich, wieder mal ein Stück mit dir unterwegs gewesen zu sein.

    Liebe Grüsse,
    Uschi ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Elke

    Eine tolle Gegend, die eigentlich im letzten Jahr auch auf meiner schier endlosen „ToDo-Liste“ stand 😀 Keine Ahnung warum ich es nicht geschafft habe.

    Aber ein toller Bericht und klasse Fotos von dir 🙂

    Liebe Grüße, Klaus

    Gefällt 1 Person

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s