Blitzrezepte für Hunde-Smoothies


Die neuen Bücher aus dem Ulmer Verlag haben mich sofort angesprochen. Ihr erinnert euch an die letzte Besprechung aus dem selben Verlag „Einfach Hund sein dürfen“?

Mit gleicher Post erhalte ich dieses feine Kochbuch für meinen vierbeinigen, besten Freund.

Gleich auf den ersten Seiten empfängt mich ein Titel, der mich naturgemäß anspricht „Das Beste für meinen Hund“


Die Autorin Valentina Kurscheid ist Fotografin und Fernsehjournalistin. Die ist mit 24 Katzen aufgewachsen. Die Nähe zum Tier ist dadurch praktisch vorbestimmt und so engagiert sie sich im Tierschutz und schreibt Bücher.

Alles was dem Tier angeboten werden soll geht über dessen Besitzer und so spricht die Autorin auch erst einmal den Besitzer unmittelbar an und überredet ihn/sie es doch einfach mal mit den Smoothies zu probieren. Ein Satz, den sie schreibt, spricht mich besonders an „Ein Vorteil ist dass Hunde mit dieser Kost hervorragend ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf decken können, gerade dann, wenn sie zu wenig Wasser trinken“

Spike ist unterwegs oft nur schwer zu überreden genügend zu trinken, dafür säuft er wie ein Loch, wenn wir wieder daheim sind. Bisher habe ich Trockenfutter in die Wasserschüssel geworfen, damit Spike trinkt, aber der fischt die sauber ohne nennenswerte Flüssigkeitsaufnahme dort raus.

Demnächst werde ich einen Smoothie, der sich auch bei Wärme einigermaßen frisch hält, mitnehmen.

Das Buch ist in drei Kapitel unterteilt:

  • Gemixt und gerührt: Frische Dog-Shakes
  • Gekocht und püriert: Eintöpfe und Suppen
  • Lecker veredelt: Dosenfutter aufgepeppt

12717362_10205451386275309_4527540048501952515_n
Um ernsthaft mitreden zu können stürze ich mich gleich auf eines der  Rezepte und werfe den Mixer an, nachdem ich die Zutaten in den Mixbecher gefüllt habe.

Das Bild links ist aus meinem Handy entsprungen, was niemand sehen kann sind die braunen Augen, die jede meiner Handreichungen interessiert verfolgen.

Da weiß einer schon sehr genau, was dort gerührt wird.

Naja ich muss zugeben, in dem ungerührten Zustand gefällt mir diese Mahlzeit doch viel besser, Spike sieht das anders.

Nach dem das ganze nach dem mixen, aufgrund des Fleischeinsatzes, in eine rosarote Farbe gewechselt hat, bekommt Spike die erste Portion gereicht.

Holla das war ein Fest. Das rotierende Ende vom Hund spricht da eine deutliche Sprache ;-(

Mehr habe ich noch nicht getestet, aber die Zutatenliste verspricht ein gesundes Häppchen für jeden Hund zu sein. Kräuter, pürierte Gemüse und Obstsorten zum Joghurt, auch  Quark dazu Kartoffeln oder Nudeln, zaubern einen tollen Nachtisch für unsere Lieblinge.

Wir bekommen auch Tipps welche Zutaten keinesfalls in den Hundenapf dürfen. Denn Weintrauben, Rosinen, Zwiebeln und Knoblauch sind nichts für den Hundemagen und machen den Hundesnack zu einer lebensgefährlichen Speise. Auch gewisse Zubereitungsmethoden sind wichtig, weil die Länge unseres Darms ein Vielfaches der des Hundes beträgt. Also hat unser Vierbeiner keinen so langen und effektiven Verdauungsprozess.

Im Tierfuttergeschäft gibt es sogenannte Futtertuben zu kaufen. So werden die Snacks auch transportabel.

Mitten drin gibt es ein Spezial „Young and old„. Da bekommen wir Tipps für unsere Young- und Oldtimer. Beide haben empfindliche Organe, die einer besonders schonenden Behandlung bedürfen.

Ebenso wichtig und auch in einem Spezial Kapitel berücksichtigt sind die kranken und übergewichtigen Hunde „Overweight an sick“ Auch hier Tipps welche Kost am besten vermieden und welche bevorzugt werden sollte.

Rund herum ein gelungenes Buch, wenn ich auch auf die englischen Begriffe verzichten könnte. Für mich ein kleiner Ratgeber, den ich im Fall des Falles – Krankheit, Alter usw. ganz sicher zu Rate ziehen werde.

Auf den 64 auskunftsfreudigen Seiten sind 57 farbige Fotografien untergebracht, die ein wenig von der Stimmung wiedergeben, wenn die Zubereitung z.B. zusammen mit Kindern erfolgt und wenn anschließend die glänzenden Augen der Vierbeiner von erfolgreichem Verfüttern sprechen.

Blitzrezepte für Hunde-Smoothies: Liquid Snacks – gemixt, gekocht, in Tuben

Das Buch gibt es als:

E-Book  (PDF) – 7,99 €
Gedrucktes Buch – 9.90 €
ISBN 978-3-8001-0385-0.
Ulmer Verlag
Der Verlag bietet auch einen Blick ins Buch an, sehr praktisch zur Entscheidungsfindung, falls dieser Blog es nicht schon erledigt hat 😉

Die Bilder unterliegen dem Copyright (© Valentina Kurscheid aus „Blitzrezepte für Hunde-Smoothies“, Verlag E. Ulmer)

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s