Auf zum Drachen im Siebengebirge

Sagen und Märchen sind für Kinder nach wie vor spannend. Daher bietet sich eine Besuch der Nibelungenhalle und der Drachenhöhle in Königswinter geradezu an.

Julia hat sich spontan ein paar Tage bei mit einquartiert. Für einen dieser Tage haben wir uns vorgenommen den Drachen in seiner Höhle zu besuchen. Julia kann es kaum erwarten.

Kleine Wanderung

Doch vor diesem Genuss steht ein Aufstieg hinauf zur Halle. Energisch und voller kindlicher Kraft nimmt sie die kleine Strecke in Angriff. Fasziniert sieht sie sich den Baum an, der sich über den Zaun beugt und ihn zu fressen scheint.

Drachenburg (12)

Drachenburg (15)

Nibelungenhalle

Nicht alles wird so aufgenommen, wie ich es tue, Kinder haben ihre eigene Sicht auf die Dinge. Ich erzähle ihr, was mich beim wandern besonders bewegt, welche Eindrücke für mich besonders schön sind und sie lauscht interessiert, obwohl sie die naheliegenden Dinge weit mehr interessieren, wie zum Beispiel ein kleiner Krabbelkäfer auf einem Blatt oder ein Pferd auf der Weide.

Drachenburg (24)

Ich bin überrascht wie geduldig sie der Nibelungenhalle entgegenstrebt und überrascht ist, als diese plötzlich vor uns auftaucht.

Ich zahle den Eintrittspreis und dabei kommt mir wieder eine Szene daheim in den Sinn.

Julia hat ihre Spardose mit genommen und begeistert verkündet, dass sie den Eintrittspreis für die Drachenhöhle selber bezahlen wolle.

Der Spardose entfleuchte ein merkwürdig strenger Geruch. Ich öffne das Geldsammelbehältnis und entdecke Käsescheiben darin. Teilweise waren die Stücke schon mit Schimmel überzogen.

Es war nötig Geld und Dose gründlich zu reinigen, das war ein magenunfreundliches Unterfangen. 😀

Vor dem Bezahlvorgang müssen wir an diesem Dalmi vorbei. Sie verkündet lautstark, dass es sich hierbei um den Wächterhund vor der Drachenhöhle handelt 😀
Wachhund

Der Drache ohne Höhle

Mit leicht unsicherem Schritt aber doch zielstrebig strebt sie dem Drachen entgegen. Schon vorher hatte sie verkündet, dass sie davon ausgehe, dass der Drache doch wohl eher ein Dino ist, wenn er keine Flügel hat.

Drachenburg (35)Wir erreichen einen hellen, freundlichen Platz im Sonnenlicht. Dort liegt der legendäre,  rund 13 Meter lange Drachen aus Stein.

Für Julia habe ich die Geschichte Siegfrieds auf ein Mindestmaß beschränkt.
Siegfried, der Drachentöter hat im Blut des getöteten Drachen gebadet und wurde dadurch, bis auf eine kleine Stelle am Körper, unverletzlich. Diese Kurzversion hat sie im Laufe des Kurzurlaubes viele Male an unterschiedliche Personen weiter gegeben.

Drachenburg (40)Drachenburg (43)

Ein wenig ratlos steht Julia vor dem Drachen, ihre Begeisterung hält sich sehr in Grenzen. Später erzählt sie mit, dass sie davon ausgegangen ist, der Drache befinde sich IN der Höhle. Scheinbar war er aus diese Weise präsentiert, nicht gruselig genug für sie.

Ihre Haltung spiegelt ihre Unsicherheit, schade aber so ist das Leben, nicht alles verläuft nach unseren Vorstellungen.

Drachenburg (46)

Reptilienzoo Nibelungenhalle

Im Anschluss an die Drachenhöhle sind wir durch den Reptilienzoo geschlendert. Hier sind die Eindrücke ganz so, wie sich es sich erhofft hatte.

Die Riesenschlangen, eine brütende Schlange und etliche Echsen haben ihre volle Aufmerksamkeit.

Ganz besonders spannend sind für sie die Kaimane. Auch die Schildkröten und Sittiche in einem angegliederten Außenbereich werden von ihr ausgiebig erkundet.

Drachenburg (53)

Drachenburg (54)Drachenburg (57)

Die Fotos sind mäßig, aber die Hauptaufmerksamkeit lag dann doch eher auf meiner Enkelin. Es hat solche einen Spaß gemacht ihre Begeisterung zu erleben.

Irgendwann ist sie genug hin und her geschossen und wir treten wieder ins Sonnenlicht draußen. Die Drachenburg wollen wir natürlich auch besuchen. Einen Besuch der Nibelungenhalle mit vielen spannenden Gemälden, die auch die Siegfried Sage aufzeigen, sparen wir uns für einen erneuten Besuch auf, da ich denke dass sie die vielen Eindrücke nicht verarbeiten kann.

Drachenburg (118)

 

Gegenüber dem Winzerhäuschen befindet sich ein Lokal, dass ungezwungenes Niederlassen ermöglicht. Ein Eis gibt Julia die Kraft für einen weiteren Aufstieg.

Drachenburg (119)

Drachenburg (121)
Drachenbahn

Prima, dass just in diesem Moment die Drachenbahn auftaucht, deren Betreten Julia verweigert hatte, wohl aus Angst es handele sich hier um ein sehr gruseliges Gefährt.

Herrliche Landschaften tun sich auf, die mir auch hier, mehr Freude bereiten als meinem vierjährigen Engelchen.

Drachenburg

Drachenburg (122)

Drachenburg (128)

Drachenburg (131)

Drachenburg (132)
Blick auf den Petersberg

Wieder wird ein Eintrittsgeld fällig, dieses Mal darf Julia unentgeltlich hinein. Diese Tatsache wird schnell wieder ausgeglichen, indem ein wabbeliger, aus Gummi nach gebauter Drachen den Weg in Julias Herz und Hände findet.

Wir erkunden das Gelände der Drachenburg und immer wieder staune ich über das Interesse des kleinen Wesens an der gepflegten Umgebung.

Drachenburg (143)

Drachenburg (150)

Drachenburg (151)

Drachenburg (155)

Julia schaut sich ziemlich kritisch das Butterbrot an, der Belag behagt ihr nicht und so landet es unversehrt wieder in der Brotdose.

Drachenburg (157)

Drachenburg (160)

Drachenburg (161)
Blick auf den Rhein

Immer wenn der Rhein auf unseren Touren auftaucht, erkläre ich Julia in welcher Richtung ihr Heimatort Linz/Rhein liegt und wo sich Leverkusen befindet.

Die Tatsache, dass sie Linz in Rufweite zu unserem augenblicklichen Standort befindet lässt Julia fast ängstlich fragen, ob wir denn gleich auch wieder nach Leverkusen fahren.

Sie beabsichtigt nicht den Besuch bei mir auch nur eine Minute zu verkürzen 😉

Drachenburg (165)

Drachenburg (171)

Drachenburg (175)

Drachenburg (179)

Drachenburg (182)

Da drüben verläuft der Rheinburgenweg, hier auf der Seite der Rheinsteig. Beide sind wunderbare Wanderwege, die ich nur jedem ans Herz legen kann.

Drachenburg (184)

So langsam wenden wir uns ab und zockeln wieder bergab in der Hoffnung, dass Julia auf Eseln wieder zum Ausgangspunkt zurück reiten kann. ´Die Truppe Eselsche samt Führerin kommen uns entgegen, enttäuschen aber mit der Auskunft, dass reiten nur bergan angeboten wird.

Es war schon recht anspruchsvoll Julia nahezubringen, dass ich den Weg hinauf nicht noch einmal in Angriff nehmen kann, so langsam lässt die Dröhnung gegen die Schmerzen im Rücken nach, das wäre sträflicher Leichtsinn.

Nachdem sich Julia mit dem Versprechen dieses Eselreiten bald nachzuholen beruhigen ließ, können wir unseren Weg fortsetzen uns landen schnell wieder an dem Lokal.

Hier verputzt Julia eine Drachenwurst und ein paar Pommes. Nach dieser Kräftigung wandern die kleinen Beinchen, die langsam müde werden, dem Auto entgegen.

Drachenburg (204)

Drachenburg (207)

Drachenburg (212)

Hier werden wir sicher noch einige Male landen, bis die kleine Maus alles Angebotene in sich aufgesogen hat. Für Familien ist diese Region wundervoll und das für alle Altersgruppen Kind. Kurze, lange und sehr lange Wanderungen bieten immer wieder neue Eindrücke und spannende Ziele wie den Drachenfels und den Petersberg.

Mehr Information zu den verschiedenen Attraktionen findet ihr hier:

Kürzlich traf ich einen Nachbarn, der erzählte mir, dass er seit 30 Jahren in Leverkusen lebt und noch nie an der Drachenburg war. Zeit das zu ändern, fand er. Ja, sage ich! 😉

8 Kommentare

  1. Liebe Elke , das ist ja auch einer meiner Favoriten am schönen Rhein , die Region wo der Weinbau beginnt …da bin ich vor zwei Wochen auch hinauf , und dieses jetzt mal mit den Augen eines Kindes zu sehen , ganz toll ! ist auch einer meiner ersten Ausflüge mit meinen Großeltern gewesen ..Danke für die schöne Beschreibung und die kleinen Fotomomente der Tour ..
    Liebe Grüße Michael

    Gefällt 1 Person

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s