Leverkusen hat auch Wanderwege, unter anderem den Leverkusener Obstweg

Wenn es sommerlich warm ist, das Tageslicht uns bis in die Abendstunden verwöhnt, dann verschafft dieser relativ kurze Weg durch die Natur des Leverkusener Grenzgebietes pure Lebensfreude, auch oder gerade nach Feierabend.

Leverkusener Obstweg

  • Start/Ziel:  Naturgut Ophoven in Leverkusen, Talstraße
  • Wanderstrecke: 9,84 km
  • Höhenmeter: 107 Meter
  • GPS Track
  • Naturgut Ophoven

Der Startpunkt ist gut gewählt. So ist es uns möglich vor oder nach dieser schönen Runde im Naturgut Ophoven einzukehren.

Naturgut Ophoven

Wer Kinder dabei hat, dem würde ich empfehlen diese mit einer Augenbinde zu versehen, da sie einer Wanderung vermutlich nicht mehr zustimmen würden, nachdem sie die vielen aufregenden Stationen des Geländes visuell erfasst haben.

Hier wird ein ausgesprochen breit gefächertes Programm angeboten, das Zusammenhänge der Wettergewalten, unserer Pflanzen- und Tierwelt betreffen. Angesprochen sind alle, Klein- und  Kindergartenkinder bis zum Erwachsene. Ich bin jedesmal mehr begeistert, weil ich den Eindruck habe, dass das Projekt in jedem Jahr Neues bietet.

Wir wandern jedoch heute auf dem Leverkusener Obstweg

Spike und ich möchten aber an diesem frühen Morgen die Sonne nutzen und ein Stück länger unterwegs sein, also packen wir es an. Wir ziehen am Schwimmbad Wiembach vorbei.

ObstwegLeverkusen (34)

Die Sonne scheint schon kräftig durch das helle Grünzeug, die Vogelwelt gibt sich Mühe die Luft mit ihrem Schwirren und singen zu erfüllen. Dabei habe ich das Gefühl, dass sie sich gegenseitig übertreffen möchten. Laut sind sie und melodiös.

ObstwegLeverkusen (36)ObstwegLeverkusen (40)

Der Wald nimmt uns auf

Wunderbar, wir geraten unter freien Himmel. Wie sehr tut die warme, trockene Luft gut und die Sonnenstrahlen auf der Haut. Der Wegeverlauf ist mir überwiegend sehr vertraut.

Der Wiembach begleitet uns beinahe bis Claasbruch.

Immer wieder bin ich von den wunderschönen Fachwerkhäusern verzaubert. Das Bergische Land ist daran sehr reich und immer wieder erfreue ich mich dieser besonderen Häuser mit ihren stets schnuckeligen Vorgärten.

ObstwegLeverkusen (76)

Hinter den Häuschen mit den hübschen Vorgärten wechseln wir auf einen hoch bewachsenen Wiesenpfad, vorbei an Weiden und Wiesen mit Obstbäumen, die mit Informationstafeln begleitet werden, hin zum Claashäuschen, eine süße Einkehrmöglichkeit auf diesem Weg.

ObstwegLeverkusen (82)ObstwegLeverkusen (83)

Claashäuschen

ObstwegLeverkusen (98)
Claashäuschen: Dienstag-Freitag 17:30 – 22:30 Uhr; Samstag-Sonntag  12:00 – 14:30 Uhr warme Küche, ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen UND Bergische Kaffeetafel; 18:00 – 22:30 Uhr Warme Küche; Montag Ruhetag
ObstwegLeverkusen (95)
Da kommen wir her

Vorbei am Reiterhof und einem kleinen Gebäude mit freilaufenden Hühnern gelangen wir bald wieder an Wiesen mit Obstbäumen. Weit kann das Auge schauen, unglaublich am Rande von Leverkusen zu spazieren.

Unfassbar grün und schön – Stadtrand von Leverkusen

ObstwegLeverkusen (119)

Ich liebe Weidevieh,

ob Schwarzbunte, Braunvieh oder die Strubbelhightländer. Die sanften Augen erreichen genau DAS… ja. Schön, dass es noch Höfe gibt, die es sich erlauben die sanften Tiere auf Weiden zu halten. Leider werden es immer weniger.

ObstwegLeverkusen (155)ObstwegLeverkusen (150)

Atzlenbach

Wir ziehen durch Atzlenbach, besuchen kurz die Grunder Quelle und erreichen dann bald die Grunder Wiesen.

‚Rucksack füllen am Grunder Hof

Mein Rucksack ist angenehm leer und so schwenke ich rechts ab zum Grunder Hof . Lecker frische Eier, Honig von Kastanien (mjammi, der ist lecker) und eine überraschende Begegnung würzen die nächste halbe Stunde.

Regina, die die lange Zeit meiner Kindheit und Jugend im gleichen Haus wohnte, treffe ich hier. Zwei gleiche Seelen finden dann auch schnell ein Thema, das uns ein wenig Beruhigung verschafft und die Gewissheit, dass wir nie allein mit unseren Lebenspäckchen sind.

ObstwegLeverkusen (177)ObstwegLeverkusen (179)

Das Angebot in diesem wunderbaren Hofladen ist nicht riesig, dafür aber qualitativ sehr gut. Der herbe Honig, den ich mir mitgenommen habe, zählt momentan zu meinen Favoriten.

ObstwegLeverkusen (181)
Oh, solch eine Bank möchte ich auch, allerdings könnte ein Kissen das Sitzen gemütlicher gestalten :)

Ganz nahe, die Pferdewiesen

Über die Pferde musste ich breit grinsen, die zanken wie kleine Kinder.

Parallel zum Ölbach und bald auch zur Bahntrasse, laufen wir langsam wieder auf unseren Ausgangspunkt zu.

Quelltopf Spreenwald

Vorher kommen wir noch am Quelltopf Spreenwald vorbei, der in einem Waldstück liegt.

Im Gegensatz zu der herkoemmlich bekannten Quelle, bei der das Wasser aus der Erde in einen Quellbach sprudelt,
wird das Wasser bei einem Quelltopf von unteren Schichten her an die Oberflaeche gedrueckt und sammelt sich zunaechst in einem Becken (Quelltopf), bevor es abfließt.
Der Quell-austritt liegt auf dem Grund einer Mulde, in der sich zunächst das austretende Grundwasser sammelt und
einen Quelltümpel bildet. Durch das Überlaufen des Quellwassers über dessen Rand bildet sich der Quellbach.

Spike ist sehr träge. Schon diese kurze Strecke bringt ihn an seine Leistungsgrenze, deshalb rasten wir, trotz der Nähe zum Streckenende.

Hier verläuft der Radweg über die alte Bahntrasse (Balkantrasse).  Sogar Hundetütenspender gibt es hier, wie ich vermute, die einzigen in Leverkusen?

ObstwegLeverkusen (218)

Wenige Meter später liegt Spike wieder flach. Dieses Mal gebe ich nicht nach, wir ziehen sehr langsam weiter, keine 500 Meter weiter erreichen wir das Naturgut wieder.

ObstwegLeverkusen (216)ObstwegLeverkusen (217)
ObstwegLeverkusen (15)

Unter einem Sonnenschirm legt er sich gemütlich hin, während ich eine Tasse Kaffee trinke. Ein paar Häppchen seines Hundefutters, eine Schüssel Wasser und die Ruhe lassen ihn bald wieder munter erscheinen.

Armer alter Geselle, es wird wohl Zeit von Wanderungen über 6 km Abstand zu nehmen.

Der Obstweg und auch der Grunder Hof werden im neulich herausgegebenen Buch:  „111 Orte in Leverkusen, die man gesehen haben muss“ vorgestellt. Auch einige interessante Details werden hier erläutert, sowie viele weitere Tipps für Ziele in Leverkusen vorgestellt.

978-3-95451-849-4
Markus Danner, Johannes Seibt
111 Orte in Leverkusen, die man gesehen haben muss
Mit zahlreichen Fotografien von Johannes Seibt
Broschur
13,5 x 20,5 cm
240 Seiten
ISBN 978-3-95451-849-4
Euro 16,95 [D]

********************************

 

3 Kommentare

  1. Dass du überhaupt noch eine Strecke von 10 km mit Sonne, also ohne Schauer, erwischt hast! Sieht aber sehr schön aus, der Weg. Möge Spike noch lange fitt bleiben! LG. Guido

Kommentare sind geschlossen.