Pfälzerwald – Deutsche Weinstrasse

Die Pfalz, wer einmal dort war, möchte immer wieder dort hin, so lese ich oft, so höre ich es von Bekannten, die diese Region bereits bereisten und wenn ich durch das Büchlein blättere, dass der Michael Müller Verlag gerade neu aufgelegt hat, dann verstehe ich diese Liebe auch.

MM-Wandern


Pfälzerwald
Deutsche Weinstrasse
Wanderführer – mit 38 Touren

Antje & Gunther Schwab

14,90 Euro

 

Die Autoren Antje und Gunther Schwab stellen in ihrem Buch 38 Wanderungen vor. Das ist eine ganze Menge und ich bin froh, dass mir bei einem Besuch in der Pfalz (hoffentlich in 2017 spätestens)  eine so reiche Sammlung zur Verfügung stehen wird.

Nun aber mal von Anfang an. Das Büchlein startet mit einigen Empfehlungen an uns Wanderer/innen, unter Anderem eben auch, dass Alleinwandernde jemanden über die geplante Wanderung zu informieren. Genau in diesem Moment muss ich ein wenig schuldbewusst schlucken, denn das ist etwas, das ich viel zu häufig vernachlässige.

Kurz und gut, es gibt ein paar einschlägige Tipps für uns.

Daran schließt sich eine Beschreibung der vorgestellten Wanderregion an. Meine Güte, ich kenne die Pfalz nicht, aber schon diese grundlegenden Informationen lassen Sehnsüchte aufsteigen. Die Temperaturen sind in weiten Teilen der Pfalz auch im Winter noch moderat, das Frühjahr zeigt sich bereits im März in Form seiner bezaubernden Mandelblüte.

Mit dieser Beschreibung fängt der Autor einen Ganzjahreswanderer doch gleich ein.

Nachdem Fauna und Flora, sowie Tipps zu Ausrüstung und Verpflegung, sowie typische Einkehrmöglichkeiten thematisiert wurden, wendet sich das Autorenteam der Tourplaung und dem grundsätzlichen Aufbau der Tourbeschreibungen zu. Ergänzt wird das Infopaket durch Vorschläge für Karten und Literatur.

 

Die 38 Wanderungen (Rundtouren)

verteilen sich  auf die Regionen

  • Südlicher Pfälzerwald und Deutsche Weinstraße
  • Mittlerer Pfälzerwald
  • Nördlicher Pfälzerwald

Schon Tour 1 reizt den Pfalzreisenden, dem die Wegelnburg ganz sicher ein Begriff sein dürfte. Wer dort war präsentiert ganz sicher voller Stolz ein Foto dieser faszinierenden Ruine an der deutsch-französischen Grenze. Und da dieser Weg „Burgentour an der Grenze zwischen der Pfalz und dem Elsass“ heißt, besucht der Wanderer auf den 8,7 km kurzen Wanderweg gleich noch ein paar weitere Burgen. Dafür muss aber ordentlich Schweiß und Muskelkraft für die Anstiege investiert werden.

Beim spontanen Blättern stoppe ich bei Tour 25

In einem der unregelmäßig eingestreuten, besonders gekennzeichneten Informationsflächen wird mir eine wahre Geschichte zur Rietburg erzählt. Ich empfinde es als bereichernd, wenn eine Burg auch gleich eine Geschichte erzählt, die Erinnerung bleibt auf diese Weise sicher frischer.

Unterschiedlichste Themen

sollen zum Nachwandern locken. Da wird Industriegeschichte geboten, deren Überbleibsel oft mitten in der Natur zu finden sind. Wie oben bereits erwähnt, die hohe Zahl an Burgruinen, sehr oft auf Felsen gebaut, sodass kaum erkennbar ist, was Naturfelsen ist, und was der Mensch drauf gebaut hat.

 

Selbstverständlich sind auch Wanderwege durch die Weinanbaugebiete beschrieben und im nördlichen Pfälzerwald die Seen, wie z.B. der Eiswoog.

Streckenlängen

Im Angebot sind Weglängen zwischen 6 und 22 km, wobei aufgrund des Höhenprofils, das selbstredend angegeben ist, eine Tour mit geringer Streckenlänge schon einigen Zeitaufwand erfordern kann.

smilie_hops_012.gifEin freundliches Kindergesicht neben der Tournummer, auch in der Inhaltsangabe, signalisiert Familien, dass der Nachwuchs hier spannende Wegeführung und Details erwarten darf. Wobei jeder natürlich gut recherchieren sollte, bevor er mit seinen Kindern z.B. zu einer Tour von „nur“ 8,7 km, mit allerdings 410 Höhenmetern startet. Das müssen schon Wanderkinder sein!

** Sternchen zeigen den Schwierigkeitsgrad der Wanderung an.

Dann gehen wir mal los

Neben Fotos, die i.d.R. die Besonderheiten der vorgestellten Tour zeigen, erhält der Leser und Wanderer eine Beschreibung, die mit fett gedruckten Ziffern auf Höhepunkte hinweist. Ein Höhenprofil vermittelt visuell genaue Angaben zu den erwartbaren Steigungen, dem Abstand zwischen den Sehenswürdigkeiten und markanten Wegpunkten.

Alle weiteren, zusätzlichen Informationen sind in farbig unterlegten Kästchen bereit gestellt. Eines dieser Kästchen enthält Angaben wie:

  • Länge/Gehzeit
  • Charakter
  • Markierungen
  • Ausrüstungsempehlung
  • Verpflegung und Einkehrempfehlungen
  • Anfahrtmöglichkeiten mit ÖPNV

Eine kleine, topographische Karte, bereichert mit den wichtigen Orten im Tourverlauf, steht zu jeder der 38 Tourbeschreibungen bereit.

Mit scheint der kleine, sehr handliche Wanderführer sehr gut recherchiert. Ob alle gemachten Angaben langfristig der Realität entsprechen, ist ja leider aufgrund immer wieder auf die Natur einwirkende Unwetter oder menschliche Eingriffe fraglich. Anhaltspunkte zur Orientierung gibt es aber überreichlich und auch Möglichkeiten Wege abzukürzen werden immer wieder angeboten.

Wer mit GPS Gerät unterwegs ist, bekommt auf der Verlagsseite die aktuellen GPS Tracks, die dann per Smartphone oder Outdoornavigationsgerät durch die Pfalz leiten.

Zudem bietet der Michael Müller Verlag eine eigene, kostenpflichtige  App für iphone, Windows-phone und Android Smartphones an.

Wer nicht nur wandern, sondern einfach mal nur einzelne Hot Spots erleben möchte, bekommt im Buch reichlich Anregung.

Eine Faltkarte im hinteren Buchteil verschafft einen Überblick wo die einzelnen Rundwanderwege verlaufen. Wie die Autoren schon im Buch bemerken, die Wege durch die Gebirge können trotz gut erschlossenem Wegenetz einen erheblichen Aufwand bedeuten. Hierzu finde ich passende Empfehlungen mir eine Unterkunft zu suchen, um möglichst kurze Anfahrten zu haben.

Einen Blick ins Buch

erhält der interessierte Leser hier: Blick ins Buch

Auch der Michael Müller Verlag folgt dem vernünftigen Trend der Nachhaltigkeit, sowohl in der Produktion als auch in seinen Empfehlungen im Buchtext auf Betriebe, die bevorzugt nachhaltig erzeugte und regionale Produkte nutzen.

Auf der letzten Seite weist der Verlag auf myclimate hin. Hier geht es um Wiederaufforstung großer Flächen,  unter Einbeziehung der Bevölkerung in Nicaragua

Ohne mich jetzt vor Ort gut auszukennen, möchte ich doch behaupten hier ein breites Angebot an Wandermöglichkeiten zu erhalten. Für jeden Tag etwas Anderes, der eigenen Tagesform angepasste Streckenführungen, finde ich ausgesprochen praktisch. Auch für eine Reise durch die Region eignet sich dieser Wanderführer gut!

Alle Informationen sind zuverlässig an gleicher Stelle platziert und sehr umfangreich. Griffmarken erleichtern das Auffinden der Kapitel. Die MM Bücher gehören zu denen, die ich auf Reisen bevorzugt nutze.


MM-WandernWanderführer
Pfälzerwald MM-Wandern
Deutsche Weinstraße

Antje Schwab, Gunther Schwab

Michael Müller Verlag, 216 Seiten + Karte (Leporello), 2. Auflage 2016, farbig,14,90 EUR (D),15,40 EUR (A), 22,90 CHF,
ISBN 978-3-95654-336-4

Buch: 14,90 EUR

 

 

 

 

 

 

 

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s