Wandern ist für mich….. von Herbert

Beitrag zur Blogparade: Wandern ist für mich……

Wandern ist Therapie – und alternative Medizin für mich

Im Jahr 1956 erblickte ich das Licht der Welt. Als Junge und Jugendlicher war ich eher unsportlich, im Schulsport war ein „Ausreichend“ für den Bücherwurm und Stubenhocker eine recht wohlwollende Beurteilung.
Mit 16 Jahren gesellte sich ein zunächst unbekannter Begleiter zu meinem Leben, von dem ich anfangs kaum etwas wusste. Ich ahnte nicht, wie er heißt, dass er nach anfänglichem Verschwinden immer wieder erscheinen und schließlich immer irgendwie in meiner Nähe sein würde.
Es handelt sich um eine schwere, leider bisher unheilbare chronische Krankheit – wir hatten und haben es nicht immer leicht miteinander…    Gewandert bin ich von klein auf immer wieder, vor allem bei Urlauben im schönen Pfälzer Wald, woher meine Mutter stammte.
Dass aus mir jedoch einmal ein – in seinen gesundheitlichen Grenzen – eifriger Wanderer werden sollte, war in den ersten 5 Jahrzehnten meines Lebens noch nicht zu ahnen.
Erwähnte Krankheit und extreme Wanderlust passen im Allgemeinen auch nicht wirklich gut zueinander – aber es gibt ja Ausnahmen. Schon lange habe ich mir das Ziel gesetzt, fast jeden Tag mindestens eine halbe Stunde flott zu marschieren und damit – über das Jahr gesehen – einen Tagesschnitt von mindestens 5 km Gehstrecke zu erreichen und mich damit einigermaßen fit zu halten. Leider gibt es krankheitsbedingte Phasen, wo ich nur mit Mühe in der Lage bin, auch nur einen Kilometer am Stück zurück zu legen. Ich arbeite jedoch schon immer daran, die Grenzen meiner Leistungsfähigkeit nach Schwächephasen dann wieder auszuweiten wenn es mir möglich scheint. Wenn es mir gesundheitlich passabel geht, macht es mir meist keine Probleme, 5 -10 km zügig zu marschieren.
Vor knapp 10 Jahren, als in meinem Heimatland, dem Wanderparadies Saarland, das Ausweisen von Premiumwanderwegen einen regen Aufschwung nahm, habe ich – anfangs eher zaghaft – versucht, solche Wege auch zu gehen.
Es begann mit den kürzeren, manche habe ich auch in 2 Teilstücke aufgeteilt, die ich an verschiedenen Tagen gegangen bin. Im Laufe der Zeit wurden es immer mehr und mein erstes Ziel wurde es, alle Premiumwanderwege im Saarland erkundet zu haben – derzeit sind dies 65.
Als mir das 2012/2013 gelungen war, stellte ich fest, dass 43 dieser saarländischen Premiumwanderwege gleichzeitig auch im nördlichen Saarland gelegene Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steiges sind – und diese Traumschleifen hatten mir mit wenigen Ausnahmen besonders gut gefallen. Was lag also näher, als meinen Radius ein wenig zu erweitern und in der Folgezeit weitere Traumschleifen im an meine Heimat angrenzenden Hunsrück zu erwandern?
Der Saar-Hunsrück-Steig mit seinen Traumschleifen zieht sich von der unteren Saar, dem grenznahen Luxemburg und der Saarschleife mit einem Abstecher Richtung Trier quer über den Hochwald und den Hunsrück bis hin nach Boppard am Rhein. Die Mosel trennt ihn im Norden von der Eifel.
Die entferntesten dieser Wege liegen bis zu 2 Autostunden von meinem Wohnort (im mittleren Saarland), die Strecken sind meistens zwischen 10 und 15 Kilometer lang, einige wenige auch kürzer, einige haben aber auch bis 20 Kilometer Länge.
Im Lauf der Zeit entstanden immer wieder neue Traumschleifen, und die Zahl meiner Touren wuchs auch an. Als im Jahr 2015 das Projektbüro des Steiges verkündete, es entstünden insgesamt 111 Traumschleifen und damit sei dann Schluss, kam in mir der Gedanke auf:
Ich will einmal ALLE dieser Rundwege gegangen sein! Gerade weil es für mich nicht selbstverständlich ist, dies tun zu können, gerade weil es oft ziemliche Überwindung kostet, solche Anstrengungen auf mich zu nehmen, wurden dieser Gedanke, dieses Ziel fast zur Sucht für mich…
Um nicht immer die weite Anfahrt auf mich nehmen zu müssen, habe ich einige mehrtägige Wanderurlaube dazu genutzt, in einer Region mehrere Schleifen an aufeinander folgenden Tagen erkunden zu können.
Im Herbst des Jahres 2016 war es dann soweit (nachdem zwischenzeitlich in einer gesundheitlich sehr schlechten monatelangen Phase der Gedanke aufkam, mein Ziel abschreiben zu müssen): Der Wanderbursche Herbert aus dem Saarland hat jeden Meter aller 111 Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steiges zurückgelegt, das sind über 1.250 Kilometer Strecke mit oft erheblichen Höhenunterschieden – und darauf bin ich sehr stolz!!
Ich bin fast immer als Einzelgänger unterwegs – und dieser Begriff trifft für mich auch im übertragenen Sinn zu, er ist quasi für mich erfunden worden.
Wenn ich alleine unterwegs bin, kann ich am besten auf mich und meine Einschränkungen Rücksicht nehmen (auch mal eine Runde abbrechen, wenn sie zu anstrengend wird), Gesellschaft ist zwar durchaus schön, aber sie strengt mich leider auch ziemlich an.
Wandern ist für mich zwar auch oft sehr anstrengend, nach einem Marsch von 10 oder 15 Kilometer verbunden mit An- und Abfahrt mache ich nichts mehr als mich auszuruhen, aber es ist auch Therapie, Erholung, stärkt das Selbstbewusstsein und gibt mir Kraft.
Es hat mir bisher sehr geholfen, mein nicht immer leichtes Leben zu bewältigen, und ich hoffe, das noch mindestens 20 Jahre weiter behaupten zu können (man ist ja bescheiden…)
In Wanderrente gehe ich nach dem Erreichen meines Zieles übrigens jedoch nicht, es gibt in der Pfalz, der Eifel, Luxemburg noch viele mir unbekannte für mich via Tagesausflug erreichbare Routen – und gegen Wiederholungen habe ich auch nichts.
Ich liebe es vor allem, im Wald zu gehen und schöne Ausblicke in Hügel- und Mittelgebirgslandschaften zu erleben – flache waldlose Landschaften gefallen mir nicht so sehr.
Das Leben und die Natur sind schön.
Herbert

6 Kommentare

  1. Lieber Herbert,
    wow, alle 111 Traumschleifen gewandert. Das finde ich toll!
    Meine Freundin und ich witzeln manchmal, dass wir auch alle 111 Traumschleifen wandern wollen, aber dann gucken wir uns an und stellen lachend fest dass wir bisher noch nicht mal die 26 Traumpfade geschafft haben, weil ständig tolle neue Premiumwege in Deutschland aus dem Boden schießen. Richtiger Bewältigungsstress – nein, nur Spaß !
    Du bist auf dem richtigen Weg.
    LG
    Myria

    Gefällt 2 Personen

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s