Seedbombs (Samenbomben) für Hummeln und Bienen selbermachen

Ich finde die Idee so unglaublich gut, dass sie unbedingt in meinem Blog vorgestellt werden sollte. Wir brauchen die Insekten und ganz besonders Bienen, Hummel & CO

Frau Birkenbaum

Einfach und schnell selbstgemacht – ein Geschenk für die Natur!

April und Mai ist die beste Zeit, um Seedbombs (Samenbomben) in der Stadt und in der Natur zu verteilen, um nützliche Pflanzen für Hummeln und Bienen wachsen zu lassen! Aufgrund des großen Bienensterbens, der vielen Pestizide und Monokulturen überall ist unsere Artenvielfalt auf allen Ebenen stark bedroht – und Bienen und Hummeln sind ein sehr wichtiger Teil davon, der unsere Unterstützung mehr denn je benötigt.

mn4

Samenbomben selber machen – Rezept und Anleitung

Benötigt werden:

  • Blumenerde oder Kräuteraufzuchtserde (bitte torffrei, da für torfhaltige Erde Raubbau an unseren letzten Mooren betrieben wird)
  • Heilerde oder Ton- oder Lehmpulver (Heilerde gibts z.B. in Drogeriemärkten, Lehm- und Tonpulver im Gartencenter)
  • Blumensamen
  • Wasser

Ursprünglichen Post anzeigen 512 weitere Wörter

6 Kommentare

  1. find ich sehr gut die idee mit den samenbomben. übrigens scheinen sich die bienen inzwischen lieber in den großen städten anzusiedeln als auf dem land. hier in berlin gibts inzwischen schon zahlreiche bienenvölker – eins siedelt sogar auf dem zdf hauptstadtstudio. die biologische vielfalt scheint in unseren städten inzwischen größer zu sein als auf dem land mit den ewigen monokulturen und der giftbelastung…

    Gefällt 2 Personen

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s