HöhenLuft – Lahnwanderung mit Schnappatmung

Es ist Sonntag, gestern wusste ich noch, es geht auf den Rheinsteig. Heute weiß ich davon nichts mehr. Kennt ihr das? Also Wanderfreunde behaupten das sei normaler Wanderalltag.

Nach einer Stunde, drei Tassen Kaffee und der Durchsicht von gefühlt hundert Wandermöglichkeiten fällt mein Blick auf die Rundwanderung „HöhenLuft“ an der Lahn. Passt, auch wenn die Anfahrt etwas happig ist.

Spike bekommt seinen ausgiebigen Frühsport in häuslicher Umgebung, der darf heute einen Ruhetag genießen.

Informationen zur HöhenLuft

Bad Ems am frühen Morgen

Die Sonne hat gegen den Dunst noch nicht gewonnen, aber sie bemüht sich schon nach Kräften. Bad Ems erwacht erst in ein paar Stunden zum Leben, wenn die Touristen hier eintrudeln und dem Ort die typische Lebhaftigkeit gibt.

HoehenluftLahn-(4)
8:38 Uhr in der Frühe, Sommerzeit an der Lahn – Bad Ems

Diese Stille des frühen Morgens kenne ich von allen Orten mit touristischem Angebot und immer wieder löst sie in mir ein tiefes Gefühl der Ruhe und Verbundenheit aus. Außerdem ist es zu keiner Zeit möglich einen Ort so ungestört zu fotografieren.

Nachdem ich fertig geträumt habe, begebe ich mich auf den Weg, der dann auch sofort einen deftigen Anstieg bereit hält. Meine Herren, das auf leeren Magen. Klar, dass ich diese erste Herausforderung flott hinter mich bringen will, damit ich von der Straße weg komme.

HoehenluftLahn-(20)

Wer aber glaubt, dass es damit dann getan ist, hat sich schwer getäuscht. Die über 500 Höhenmeter wollen ja erklommen werden. Diese Tatsache hatte ich ganz locker verdrängt 😀

HoehenluftLahn-(22)
Ein nach gebauter Palisadenzaun
HoehenluftLahn-(23)
Und schon wird es ruhig, entspannt, wunderschön und immer noch bergauf 😀
HoehenluftLahn-(27)
Blick auf Bad Ems und die Villenpromenade

Ernst – Vogler Weg

Der Ernst-Vogler Weg führt über alte Weinbergspfade und ist seit 1912 als Spazierweg angelegt. Die Aussichtskanzel bietet Ausblick auf das gegenüber liegende Emsufer mit den Villen und der Russischen Kirche, sowie der Kaiser-Wilhelm Kirche.

HoehenluftLahn-(28)
Hier oben verläuft der Ernst-Vogler Weg.
HoehenluftLahn-(31)
Blick auf den Quellenturm
HoehenluftLahn-(34)
Viele Wege führen über den Ernst-Vogler Weg

Schade, dass ihr die Bilder nicht im größeren Format sehen könnt.

HoehenluftLahn-(35)
So ein schöner Weg hier hoch

Mich hat es ungeheuer gereizt gleich rechts hoch zu gehen, aber die Zeichen zeigten mir deutlich, es geht unten lang. Ein kleines Stück weiter erreiche ich die Schienenanlage der Kurwaldbahn. Menschen, die nicht mit eigener Kraft die Höhe des Bismarckturm erreichen, können sich hier per Gondel hoch fahren lassen.

Wachsame Katze auf Patrouille

Viel muss ich nicht sagen, die Bilder sprechen aus, was geschah. Zunächst sitzt sie da, als wolle sie mir mitteilen „Hier kommst Du nicht vorbei“ Nachdem ich mich hinhocke und Fotos mache, kommt sie auf mich zu!

Während die meisten Katzen dicht an einem vorbei streifen, die Menschen berühren, um berührt zu werden, patrouilliert diese hier lediglich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

HoehenluftLahn-(56)
Blick auf die Kaiser-Wilhelm Kirche Bad Ems

Margaretenhöhe

Ein kleiner Abstecher führt zu Aussicht „Margaretenhöhe“

HoehenluftLahn-(61)

Hier kann ich nicht anders, als den beruhigenden Geräuschen einer erwachenden Stadt zu lauschen. Aus der Kaiser- Wilhelm Kirche ertönen glockenhelle Stimmen singender Frauen. Das sind Momente in denen das Herz ganz weit aufgeht.

Nachdem die Töne verklungen und nicht zu erwarten ist, dass sie erneut zu hören sein werden, ziehe ich weiter.

Die von der Sonne verwöhnten Wege sind so schön, das dahin ziehen ohne Spike so wunderbar entspannend. Es war eine gute Entscheidung ihn daheim zu lassen, ihm nicht mehr den Stress einer langen und vor allem anspruchsvollen Wanderung anzutun.

HoehenluftLahn-(71)
Die Gräser wachsen schon recht hoch
HoehenluftLahn-(73)
Noch einmal die Kurwaldbahn von unten betrachtet
HoehenluftLahn-(75)
Felsige Pfade führen hinauf zum Bismarckturm

Kurwaldbahn und Bismarckturm

Auf den Bismarckturm können keine Besucher. Die aus dem Turm herauswachsenden Büsche zeugen davon. Wer mehr zum Turm, seiner Entstehung und Funktion erfahren möchte, dem empfehle ich Wikipedia

HoehenluftLahn-(81)
Kurwaldbahn

Der lange Weg auf dem Limes

Der nun folgende Wegabschnitt kann mich nur in Maßen begeistern und er zieht sich hin. Das Wissen um die Tatsache auf dem historischen Limesweg zu wandern, macht es nicht leichter.

Zu Beginn verläuft parallel der Nordic Walking Parcours der Stadt Ems. Hätte ich mal nicht so viel da rum geturnt 😀

HoehenluftLahn-(90)
Es geht ausnahmsweise mal nicht Berg hoch

Nordic Walking Parcours

Nachdem ich ausgiebig „geistig“ geturnt habe, wandere ich meinen Weg etwas lustlos weiter. Es ist schon reichlich warm und so gelangen Jacke und Langshirt schnell in den Rucksack.

HoehenluftLahn-(103)
Trügerische Stille und Leere auf der Kemmenauer Straße

Die Kemmenauer Straße habe ich gerade überquert, als wie auf Kommando ein Auto nach dem anderen heran jagt. Es wird laut im Wald. Nein, es quält nicht lange, der für eine Weile parallel zur Straße verlaufende Waldweg löst sich dann doch wieder aus der lauten Umklammerung und taucht in die Stille der Natur ab.

HoehenluftLahn-(106)
Aufgeräumter Waldweg, gleich neben der Landstraße
HoehenluftLahn-(107)
Und weil die Veilchen da unten so hübsch mit den Köpfchen nicken, müssen die fotografiert werden. Sie haben ja „Ja“ gesagt!

Kemmenau

Am kleinen Friedhof von Kemmenau trete ich aus dem Wald und habe zu meiner Freude wieder Gelegenheit für weite Aussichten. Ich erreiche einen Reiterhof und höre schnauben und wiehern sehr aufgeregter Pferde.

Offensichtlich sind die Tiere sehr erfreut draußen zu sein, besonders die Schimmelstute wirkt ausgelassen. Eine ganze Weile kann ich mich von diesem Bild nicht lösen. Die gespannten Grenzschnüre verhindern ein gutes fotografieren, schade, denn  die Galoppeinlagen des stolzen Schimmels sind sehenswert. Die Körperhaltung ist einfach traumhaft schön.

Weites Land

HoehenluftLahn-(135)HoehenluftLahn-(138)

Höhenhaus – Wie im Hochland

Nach einer weiteren Passage durch Wald und Feld erreiche ich wieder eine Freifläche. Eine merkwürdige und wunderschöne Lage hat die Hofschaft Höhenhaus.  Vor mir drei junge Reiterinnen, die schwätzend und froh gelaunt mir ihren Lieblingen unterwegs sind.

HoehenluftLahn-(141)HoehenluftLahn-(144)

Irgendwann verschwinden sie aus meinem Blickfeld. Von nun an kann ich mich kaum entscheiden in die Ferne zu schauen oder nach den Blüten zu meinen Füßen.

HoehenluftLahn-(158)
Felswände
HoehenluftLahn-(160)
Höhenhaus

Eine traumhafte Atmosphäre, so empfinde ich dieses Teilstück des Weges. Verliebt in die leicht geschwungenen Wege, die grasenden Pferde und das so herrlich gelegene Gebäude, schieße ich wieder unzählige Fotos.  Immer wieder drehe ich mich um, um zurück zu schauen und noch einen „letzten“  Blick zu erhaschen.

HoehenluftLahn-(172)

HoehenluftLahn-(173)HoehenluftLahn-(178)

Auf dem Weg zum Concordiaturm

Auf dem Weg wechselt die Form der Landschaft sehr schön. Mal habe ich Laub bedeckte Waldwege unter den Füßen, mal sind es Wiesen- oder Feldwege. Eines haben sie alle gemeinsam, sie führen bergan. Ehrlich gesagt, ich habe Pudding in den Beinen, mein Gesicht dürfte eine gesunde dunkelrote Färbung haben und mein ganzes Sein schreit nach Kaffee.

Driss, wenn man so viele Kilos auf den Hüften hat. Wäre schön, wenn da welche von mir weichen würden :O

Endlich Kaffee

Am Concordiaturm befindet sich ein tolles Restaurant mit Außenterrasse, die garantiert mir den ersehnten Kaffee. Nach dem Kulturschock über die Schnappatmung auf dem etwas anspruchsvolleren Wegeprofil, verkneife ich mir den Kuchen und sämtliche anderen Speisen.

HoehenluftLahn-(208)HoehenluftLahn-(209)HoehenluftLahn-(210)

HoehenluftLahn-(211)

HoehenluftLahn-(213)
Concordiaturm
HoehenluftLahn-(214)
Terrasse am Concordiaturm
HoehenluftLahn-(225)
Es geht rund, auf dem Weg auf den Concordiaturm

Natürlich klettere ich hoch auf den Concordiaturm – wieder Schnappatmung – Herzrasen

Hier trifft sich alles was Rang und Namen hat

Auf dem restlichen Weg trifft sich wirklich alles an Wanderwegen, die hier bei Bad Ems verlaufen. Der Vier-Türme-Tour, Romantikrunde,  Baedeckers Felsenweg und der Lahnwanderweg natürlich.

HoehenluftLahn-(232)

Der Serpentinen artig verlaufende Felsweg  bietet noch einmal ganz großes Kino. Etliche wunderbare Aussichten, traumhaft schöne Wege und eine von Vogelstimmen und hüpfenden Flauschebällchen in den Zweigen geschmücktes Frühlingsbild offenbart sich da.

HoehenluftLahn-(233)HoehenluftLahn-(235)

Die überwiegende Anzahl Ansichten auf Bad Ems serviere ich euch am Ende des Artikels. Ich habe die Anzahl der Aussichtplattformen nicht gezählt, es waren viele und alle sind sehr schön und jede hat aus meiner Sicht, eine neue noch bessere Sicht auf Bad Ems (alles Einbildung, ich weiß)

Mooshütte

Besonders ansprechend ist aber die Mooshütte und die danach folgende Aussicht.  Von der letzten Plattform aus sind dann auch die meisten Aufnahmen auf die Stadt unter mir entstanden. Beeindruckend diese hellen, mediteran wirkenden Farben mit den sorgfältig aufgereihten Laternen und Baumreihen.

Bad Ems von oben

Nun die versprochenen Aufnahmen. Von unten gibt es dann später auch noch welche. Ein Besuch dieser schönen Stadt lohnt sich, nicht nur wegen der Uferpromenade.

Hinunter nach Ems

An alten Trockenmauern entlang, leider ohne die Heinzelmännchenhöhlen zu entdecken, strebe ich dem Flussufer entgegen. Eine sehr unattraktive Führung führt die letzten Höhenmeter bergab. Das ist schade, dass es nicht wenigstens für einen nett, farbigen Anstrich der Betonmauern des mehrstöckigen Treppenhauses gereicht hat.

Promenade Bad Ems

Die Promenade muss nun noch sein. Ich kann nicht heim fahren, ohne mir diesen Ort, den ich nun x-Mal von oben fotografierte auch aus der „Tiefebene“ heraus zu besichtigen.

Auch wenn die Atmosphäre insgesamt fast mondän rüber kommt, so ist es doch erkennbar, dass jeder der Spaß hat hierher zu kommen sich wohlfühlen kann. Klar gibt es Schickimicki, aber doch so wenig, dass es erträglich ist auch im Wanderdress hier herum zu laufen.

Fazit

Für mich hat sich der heutige Wandertag, trotz gelegentlicher Einbrüche im Wegecharakter, sehr gelohnt. Den würde ich noch ein-zweimal gehen oder einen der Wege, die streckenweise auf gleichen Pfaden verlaufen. Auch die Etappe des Lahnwanderweges Bad Ems – Obernhof werde ich genießen, das ist sicher!

19 Kommentare

  1. Hallo Elke,
    ich bin über eine Blogroll eines anderen Blogs auf dich aufmerksam geworden und habe da ein bisschen auf deinem Blog gestöbert. Also die Fotos die du aufnimmst sind echt ganz, ganz toll – gefällt mir sehr gut. Auch wenn das eine Region ist in der ich weniger unterwegs bin uns Franken zieht es meistens ja in die Fränkische Schweiz oder in den Süden. Ich schau auf jedenfall ab und an bei dir auf’m Blog vorbei.

    Grüße

    Oliver Huber

    Gefällt mir

  2. Liebe Elke,
    schon seit langem verfolge ich als stiller Mitleser jeden Deiner tollen Berichte und warte immer schon auf den nächsten 😊.
    Doch jetzt muss ich einfach mal einen Kommentar abgegeben und Dir für die genialen Bilder und den Bericht danken, denn genau diese Wanderung haben wir auch am Sonntag gemacht. Wenn Du nicht so früh gewesen wärst oder wir nicht so spät, dann hätten wir uns fast getroffen. Und ich glaube, dass ich Dich bestimmt angesprochen hätte, wenn wir uns über den Weg gelaufen wären!
    Du warst einer der wenigen gewesen, die mir mit Deinem Blog den Mut gemacht haben, allein los zu ziehen. Wäre vor noch nicht allzu langer Zeit für mich undenkbar gewesen.
    Danke dafür! Liebe Grüße Horst aus Wiesbaden

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Horst,
      am frühen Morgen zur ersten Tasse Kaffee so einen lieben Kommentar zu lesen, das ist einer der schönsten Tageseinstimmungen, die Frau sich wünschen kann.
      Sonntag war aber auch geniales Wanderwetter und ich hoffe euch hat dieser Tag ebenso viel Freude bereitet, wie mir. Und Dir zu Deiner Entscheidung alleine los zu ziehen ein wenig beigetragen zu haben, das freut mich so sehr. Schade, dass wir uns verpasst haben.
      Ich wünsche Dir/euch auf jeden Fall noch sehr viele wunderbare Wandertage und hoffe gelegentlich wieder von Dir zu lesen.
      Liebe Grüße
      Elke

      Gefällt mir

  3. *boaaaaaaaaaaaaaar
    liebe Elke, ich bin ja sooooooooooooooooowas von begeistert, dass kann ich mit Worten gar nicht ausdrücken.
    Deine Fotos sind der Oberhammer und diese Gegend dazu, ich werd narrisch 😉

    Da würde ich zu gerne auch mal wandern und Bad Ems hast du mir jetzt so richtig schmackhaft gemacht….
    na schaun wir mal *grins

    Danke für’s mitnehmen, ein schönes Osterfest
    und ganz ❤ liche Grüsse an dich,

    Uschi

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Elke,
    Das sieht mal wieder phantastisch aus. Wie früh stehst du nur auf, um zuerst eine neue Tour rauszusuchen, dann mit dem Hund Gassi zu gehen und nach einer langen Anfahrt um 8:30h Bilder machen zu können?😄 Ging mir so durch den Kopf.
    Mich würde auch interessieren, welche Rheinsteigetappe es eigentlich sein sollte. Ich war gestern und heute wieder auf selbigem unterwegs und bin von Rüdesheim bis Eltville gelaufen. Jetzt hab ich den Rheinsteig fast geschafft!
    Über Ostern geht’s mit D. an die Mosel.
    Liebe Grüße und dir schöne Ostertage,
    Myria

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Elke! Schön, dass dir die „Lahnfacette“ Höhenluft auch so gut gefallen hat wie uns… gibt den Weg ja noch nicht so lange. Und ja, der Lahnwanderweg dort ist genauso „wanderbar“. Tolle Bilder hast Du gemacht! Kompliment!

    Liebe Grüße, Jörg

    Gefällt 1 Person

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s