Der schlafende Vulkan im Laacher See

Heute wirkt mein vierbeiniger Begleiter ausgesprochen aktiv, um nicht zu sagen aufmüpfig. Jeder Begegnung mit Artgenossen wird lebhaft diskutiert, verbunden mit dem Versuch dem „Feind“ näher zu rücken. Wer so agil ist muss ausgelastet werden, denke ich mir und zögere nicht die Umrundung des Gewässers anzugehen.

Rund um den Laacher See (8)
Hofladen Maria Laach

Maria Laach und der Geopfad

Nach unserer Ankunft auf dem noch sehr spärlich besetzen Bezahl- Parkplatz schaue ich mich zunächst in der nahen Umgebung um, besuche das Klostergebäude Maria Laach und fotografiere, was schon einige Male auf meiner Festplatte schlummert.

  • Anfahrt: Maria Laach, 56653 Glees
  • Parkgebühr Auto: 2,00 Euro
  • Streckenlänge: 9,8 km
  • Höhenmeter 134 m
  • GPS Track

Der Anfang ist öde

Endlos parallel zur L 213 und später auf Wirtschaftsweg quälen wir uns hin zum  östlichen Uferbereich des Laacher See. Mein Mut und Zuversicht, dass Spike diese Strecke schafft sinkt ins Unterirdische, er nimmt die typische Haltung der Lustlosigkeit an. Weit und breit auch momentan kein einziger Hund, den er anmeckern könnte.

Laacher See

Wir folgen im großen und Ganzen dem Geopfad Route L, der sich mal enger mal weiter um den Laacher See schwingt. Meine Runde verläuft aber immer so dicht wie möglich am See, um die Mofetten möglichst zahlreich zu sichten. Der Laacher See ist einer der jüngsten aber auch der größten vulkanischen Seen in Deutschland.

Vor rd. 12.000 Jahren im Jahr 10.930 v. Chr. bebt die Erde, der Vulkan bricht aus. Es dauert nur wenige Tage in denen riesige Mengen Asche und Bims ausgeschleudert wurden und die Eifellandschaft mit bis zu sieben Metern zudeckte.

Mofetten

Aufsteigendes Kohlenstoffdioxid zeigt dass der Vulkan nur schläft. Es gibt also gleich auch reichlich Fotos und ein Video von diesem Phänomen. Die ersten Sichtungen habe ich an der südöstlichen Seite des Sees.

Rund um den Laacher See (41)
Mofetten Laacher See
Rund um den Laacher See (43)
In der unmittelbarer Nähe dieser Mofetten gibt es kein Leben

Schilfrohr und Sumpf-Segge wachsen in solch einer Umgebung.

Rund um den Laacher See (55)
Hier blubbert es nicht

Die schmalen Pfade dicht am Ufer sind wunderschön, immer wieder stehe ich bewundernd vor den sich stetig ausbreitenden Kreisen im Wasser. Hier ein Video mit Akustik:

Ich bin ziemlich froh mit meinem Randalehund hier unten so alleine zu sein. Er ist interessiert an tausenden Spuren und benimmt sich heute aufgeweckt. Endlich mal wieder ein Tag, an dem es Freude macht ihm dabei zuzuschauen.

Im Blockhaus gibt es Kuchen und Kaffee

Ich gönne mir ein leckeres Stück Kuchen und einen Milchkaffee. Spike bekommt ein Wässerchen, begrüßt jeden vierbeinigen Gast mit schaurigem Grollen. Also ein wenig gestört benimmt er sich schon.

Über Brücken zum Bootssteg

Gestärkt begeben wir uns an den Rest des Weges. Rechts von uns breiten sich große Flächen mit Mohnblumen aus. Selten habe ich um diese Jahreszeit noch so reich blühende Bestände gesehen.

Rund um den Laacher See (92)
Mohnblüte im Herbst

Auf der Seeseite sitzen Komorane auf abgestorbenen Bäumen, die halb im Wasser liegen.

Rund um den Laacher See (97)
Komorane am Laacher See

Der Weg wirkt recht ursprünglich, ist aber sehr gut frequentiert. Himmel und das an einem Montag.

Die Abtei Maria Laach schiebt sich allmählich wieder ins Bild. Letzte Station bevor wir wieder Richtung Parkplatz abbiegen, ist der Bootssteg. Einzelne Gäste nehmen noch die Gelegenheit wahr per Böötchen über den See zu paddeln.

Auf den großen Wiesen stehen mobile Hühnerställe. Wenn die Eierproduzierer den Rasen weg gepickt haben, wird der Stall versetzt. Das ist dann doch eine ansprechendere Hühnerhaltung. Die Produkte kann man dann im Hofladen kaufen.

Ich liebe Kommentare ;-)