Traumpfädchen Riedener Seeblick

Während jetzt gerade in der Eifel gefrorenes Wasser vom Himmel rieselt, hier in Leverkusen ein einheitlicher Grauton am Himmel und ein einigermaßen bunter Blätterteppich am Boden vorherrscht, sitze ich hier und schreibe über vergangene Tage.

Traumpfädchen Riedener Seeblick

Eine knappe Woche Eifel liegt vor mir, die Gewohnheit mit Spike eine mäßig lange Runde zu drehen behalte ich auch dieses Mal bei und wähle hierfür einen der neuen Spazierwanderwege, ein so genanntes Traumpfädchen.

  • Start/ Ziel: Offizieller Start ist der gebührenpflichtige Parkplatz am Waldsee Rieden, ich habe eine Parkmöglichkeit in Rieden, Langen Bahn gefunden.
  • Streckenlänge: 5,3 km
  • Höhenmeter: 140 m
  • GPS Track
  • Einkehrmöglichkeiten am Waldsee Rieden
  • Der Traumpfad Waldseepfad Rieden  verläuft teilweise auf gleichen Wegen

Ab dem von mir gewählten Parkplatz wandere ich in gegengesetzte Wanderrichtung, in Richtung Wassertretbecken. Vorher passieren wir noch den Sauerbrunnen, dem ich heute jedoch keinen Tropfen abnehme, meine Wasserflasche ist ja noch voll.

Das Wassertretbecken ist leer, also kann ich meine Füße dort nicht abkühlen 😉

 

Der nun folgende Wegabschnitt ist nicht so attraktiv und schon meldet sich in mir der Meckerhannes „Bäh, wenn das so weitergeht…….“  Keine Sorge, es ist nur ein kleiner Abschnitt und den vergessen wir sehr bald.

 

Von nun an wird der Spazierweg zum Traumpfädchen

MatschwegDer Wiesenweg führt hinauf auf die Höhen. Spike tut sich schwer, deshalb gehen wir sehr sehr langsam. Hinter uns kommt eine Joggerin den Berg hinauf. Es kann nicht lange dauern, bis sie uns, trotz der schlammigen, schwer begehbaren Wege, erreichen wird.

Die Sonne kämpft sich durch die dichten Nebel und zaubert ein so herrliches Licht, dass ich nach Luft schnappend eine Weile dort oben diesen Anblick genieße. Spike dankt es mir und schnüffelt hier und da nach Spuren von Mäuschen und Maulwürfen.

Blick auf die Herbstliche Kulisse Rieden
Blick auf die Herbstliche Kulisse Rieden

Symbol der Traumpfädchen

Das hellblaue Traumpfädchensymbol leitet uns zuverlässig durch die Wanderrunde.

Die erste Steigung ist geschafft, weit kann das Auge schauen, immer wieder zeigt sich die Sonne und färbt Teile der Landschaft in orange/ gelbes Licht. Das ist mit einer Kamera kaum so darstellbar, wie es das Auge und vor allem das Herz empfindet.

Zwischen Sonne und Tristess – Herbst ich liebe Dich!

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (25)

Blick auf Rieden
Die Herbstsonne über Rieden

Tja so ist das, wenn Frau sich spontan in eine Lichtsituation verliebt hat, sie will die Fotos auch zeigen 😉

 

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (54)
Blick auf Rieden und die Joggerin
Ein Nachthemd als Vogelscheuche
Wessen Oma hat denn hier ihr Nachtgewand gespendet?

Aussicht Udelsheck

Je mehr ich mich der Aussicht Udelsheck nähere um so leuchtender empfangen mich die Farben des Winterraps. Der Kontrast zum herbstlichen braun,orange,schmutziggelb ist erheblich, fast schmerzhaft.

 

Bei schönem Wetter lässt es sich hier gut aushalten. Blicke in so viele Richtungen und so tief in die Eifellandschaft, machen das Ganze ja jetzt schon zu einem Genusserlebnis.

 

Wir halten uns hier lieber nicht so lange auf, denn der Wind pfeift ordentlich um die Ohren. Spike hat sich inzwischen damit abgefunden, dass er laufen soll und erkundet die Feldränder und Grasnarben gründlich.

Das Tor

Ich liebe es durch solche Landschaftstüren zu schreiten. Schon von Weitem sieht es traumhaft aus.

Ein Torbogen aus Bäumen

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (81)
Spike im Schnüffelglück
Blick in einen Buchenwald
Der Wald lässt tief blicken

Die Höhen überwunden wandern wir ins Tal

Nun wandern wir von der Höhe wieder hinab und ziehen Richtung Stausee Rieden. Die Sonne steht zu tief, um die Ackerflächen zu fluten.

 

Traumpfad- und pfädchen verlaufen schon eine Weile miteinander auf gleichen Wegen.

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (100)
Wegweiser der Traumpfade und Traumpfädchen

Ein Wanderpaar mit Hund auf dem Weg

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (104)
Rechts ab führt der Wanderweg zum Stausee

Waldsee Rieden und die Ferienhaussiedlung

Der Teerweg führt hinunter zum künstlich angelegten See und der Ferienhaussiedlung. Rechts ragen Felsen auf. Die beharrlichen Bäume klammern sich mit ihren Wurzeln fest in das Gestein, gewillt bis zu letzt möglichen Tag dort Halt zu finden.

 

Endspurt am Waldsee entlang

Immer den Blick auf den See und die darauf befindlichen Wassertiere, geht es jetzt zügig wieder Richtung Parkplatz. Komorane und Nilgänse sind dominant in diesem Gewässer.

Wer mag, kann hier in der Pizzeria einkehren oder im Seerestaurant am gegenüber liegenden Ufer. Beide haben jedoch am heutigen Montag
14 Uhr noch geschlossen.

 

Kurz aber sehr schön habe ich diesen kleinen Spazierweg empfunden. Ich gebe zu, zunächst skeptisch, bin ich jetzt doch sehr erfreut sie mit meinem alten Kumpel Spike erkunden zu können.

Schloss Bürresheim – Fotostopp

Auf dem Traumpfad Förstersteig und auch während einer kleinen selbst gebastelten Runde, habe ich das Schloss Bürresheim schon mehrfach gesichtet. Heute möchte ich es im Herbstkleid fotografieren. Deshalb fahre ich kurz dort vorbei. Ich muss den Förstersteig wohl noch einmal gehen, damals habe ich noch nicht so viel fotografiert.

Schloss Bürresheim im Herbst
Schloss Bürresheim

TraumpfaedchenRiedenerSeeblick (147)

Geschichten, die das Leben schreibt

Ich finde die Sozialen Medien toll, so auch Facebook. So erzählt Lore dort:

Über Schloss Bürresheim musste ich als 14Jährige mal eine 10 Seiten (und keine weniger!) Abhandlung schreiben, weil ich einen Kaugummi in Mayen in der Jugendherberge unter den Teller geklebt hatte. Er hat sich auf dem ganzen Geschirr verteilt in der Maschine….selbstredend musste ich zusätzlich das Geschirr mit der Hand spülen. Eine Freundin half mir dabei. Die Freundschaft hält bis heute!

Danke liebe Lore, dass ich die kleine Anekdote hier mit aufnehmen durfte. <3

Der Urlaub beginnt

Jetzt fahren wir nach Arft in die Ferienwohnung Am Raßberg, dort wartet Volker schon darauf mir den Schlüssel für ein paar Tage zu übergeben. Egal welches Wetter, es ist fast wie ein Zuhause.

Haus am Raßberg
Haus am Raßberg

5 Kommentare

Ich liebe Kommentare ;-)