Anzeige: Einige sehr blinde Flecken auf der deutschen Wanderkarte finden sich noch. Alle werde ich wohl nicht ausmerzen können, aber einige stehen weiter oben auf meiner Wunsch-Erlebnis-Liste und dazu gehört der Bayrische Wald. In Vorbereitung darauf stöbere ich durch das Netz und die Bücherwelt und finde dabei  aus dem Bergverlag Rother das Buch:  “ Wilde Wege Bayrischer Wald „

Wilde Wege Bayrischer Wald

Im Vorwort dieses außergewöhnlichen Wanderführers verspricht die Autorin Eva Krötz (* 1969) einen ganz besonderen Wandergenuss über alte, wenig frequentierte Wege. Angeregt wurde sie zu diesem Buch über uralte Wanderbücher- und karten der Eltern. Eva Krötz stellt in ihrem Buch „Wilder Wege Bayrischer Wald“ fünfzig Touren vor und ich bin gespannt, was diese Wanderungen so besonders macht.

Wilde Wege Bayrischer Wald
(c) Bergverlag Rother

1. Auflage 2018
216 Seiten mit 144 Farbabbildungen
50 Höhenprofile, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000, Übersichtskarte, Tourenmatrix, GPS-Tracks zum Download
Format 12,5 x 20 cm
kartoniert
EAN 9783763331727

ISBN 978-3-7633-3172-7
16,90 Euro [D] • 17,40 Euro

 

Ich habe den Vermerk „GPS-Tracks zum Download“ nicht umsonst fett markiert. Die vorgestellten Wege erfordern, so die Autorin, einen sehr guten Orientierungssinn. Die Nutzung eines GPS Track wird empfohlen. Diese stellt die Autorin auf der Verlagsseite zur Verfügung.

Beruhigend für mich in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die Autorin zusichert die Tracks persönlich im Gelände aufgezeichnet zu haben. Zusätzlich hat sie die Tracks mit Wegpunkten zu besonderen Plätzen versehen.

EIne Übersichtskarte gibt Auskunft

In der hinteren Umschlagseite finde ich diese Karte. Ich freue mich, dass das Gebiet durch das ich wandern kann, sehr groß erscheint. Schon meine Urlaubsunterkunft kann ich so auswählen, dass ich so nahe wie möglich an den von mir gewählten Wanderwegen untergebracht bin.

Was erwartet mich also, mit dem Buch Wilde Wege Bayrischer Wald ?

Blockhalden, unbekannte und bekannte Gipfel, Wanderungen für Abenteurer erwarten den Wanderer. Natur in ihrer ursprünglichen Form, also auch Dornen und Brennesseln (Gartenschere empfiehlt sich als Zusatzgepäck) Das sind die groben Angaben zum Gesamtpaket.

Innerhalb des Nationalparks sind Wanderbuchautoren an bestimmte Vorschriften gebunden. So dürfen Wanderrouten auf nicht markierten Wegen nicht veröffentlicht werden. Schade, aber im Sinne des Artenschutzes sicher sinnvoll.

Besondere Plätze

Manchmal ist es ein einzelnes Foto oder ein paar Worte in der Beschreibung, die auf einen Wanderweg neugierig machen. So ist es mit mir erst einmal mit dem Foto der Tour 42 „Auf den Butzen“ ergangen. Ein Mann, ein Baum, ein Gipfelkreuz und ein paar riesige bemooste Steine. Das langt schon für den Wunsch genau diesen Eindruck selber zu erleben. Dazu die Beschreibung mit den Worten „…11 km lange Rundtour, meist auf Pfaden…“ Ich liebe Pfade, ich liebe bemooste Steine, ich liebe dieses Gefühl von Erhabenheit auf einem so markanten Gipfel. Ein geheimnisvoller Tunnel setzt dem ganzen das Wanderkrönchen auf.

Eine andere Wanderung, ein Foto mit einer Hütte. Rote große Sonnenschirme sind über die Holzbänke gespannt und verführen zu einem Gedanken an eine gemütliche Rast bei einem kühlen Getränk, evtl. einer deftigen Mahlzeit. Diese Wanderung führt zu zwei zerstörten Grenzdörfern. Auf einem der Bilder ist ein Grenzzaun erkennbar, bzw. was davon übrig blieb. Herrje, ich wünschte ich wäre jetzt dort und könnte genau diese Wanderung erleben können. Mein Hunger nach dem Besonderen wurde damit angesprochen und geweckt.

Das setzt sich im Buch so fort und wenn ich das Buch so durchblättere weiß ich, der Bayerische Wald MUSS mit auf meinen Wanderplan.

Ich möchte diese Rezension nicht unnötig in die Länge ziehen, die üblichen Standards an Informationen werden geboten. Streckenlänge, Höhenprofil, kleine Gebietskarte, sowie Vorschläge zu Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten sind drin.

Käuflich erwerben könnt ihr das Buch Wilde Wege Bayerischer Wald selbstverständlich in jedem Buchhandel vor Ort oder über den Affiliate Link zu Amazon, an dem ich ein paar Cent verdiene, ohne dass es für Käufer teurer wird.

 

Outdoor Blogger Codex
Outdoor Blogger Codex

Dieses Buch hat mir der Bergverlag Rother kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Meine Buchbeschreibung bleibt davon aber unberührt, mir ist es ein Anliegen stets authentisch und ehrlich meine Meinung zu veröffentlichen.

Darüber hinaus habe ich mich mit dem  Outdoor Blogger Codex dazu verpflichtet.

 

4 Kommentare

  1. Liebe Elke,
    wenn dein Wandervorhaben konkreter wird, darfst du dich gern bei mir melden. Ich leihe dir gern meine Bücher und Wanderkarten vom Bayerischen Wald.
    LG
    Aurora

    1. Leider muss das alles noch warten. Mit Spike zusammen werde ich wohl eher keinen richtigen Urlaub mehr machen. Aber dann, dann melde ich mich ;-)

  2. Hallo liebe Elke,
    da hast du dir ja etwas vorgenommen.
    Vor einigen Jahren waren wir im „Zwieslerwaldhaus“. Nahe der Grenze zur Tschechei gelegen war das ein wunderschöner Urlaub. Gar nicht weit ist es bis nach „Bayrisch Eisenstein“. Ein Abstecher nach „Zelezna Ruda“ (unmittelbar nach Bayrisch Eisenstein) kann man auch gleich mit einplanen.
    Vom „Großen Arber“ könnte ich auch schwärmen.
    Später waren wir in Bodenmais und in Böbrach.
    Elke, dich erwarten wunderschöne Tage in einer herrlichen Gegend.
    Es gibt ja so viele „schöne Ecken“ in unserem Land. (Plane mal für später das Vogtland mit ein, das ist meine Heimat.)
    Viele liebe Grüße von
    Frieder

    1. DU kennst aber auch wirklich alles, Frieder!
      Es wird, falls der Herr aller Dinge es zulässt, noch einiges für mich zu entdecken geben. Dazu gehört sich auch das Vogtland!
      Viele liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag
      Elke + Spike

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.