Seit einigen Jahren bekommen die Singvögel in meiner heimischen Umgebung regelmäßig eine Zufütterung, bestehend aus Meisenknödel, Fettfutter, Erdnüssen und Sonnenblumenkernen. Besonders im Winter und zur Brutzeit locke ich damit eine Vielzahl von Meisenarten, aber auch Bunt- und Grünspecht, Buchfinken, Kleiber, Spatzen und Rotkehlchen an. Das Wintervogelfutter selber gemacht biete ich erst seit einem Jahr an.

Nachdem ich in den sozialen Medien hin und wieder über meine Küchenschlachten zwecks Vogelfutterherstellung berichtet habe, wurde ich gebeten Rezepte zu veröffentlichen, was ich hiermit tue. Wer sich bei Facebook tummelt, dem kann ich sehr die Gruppe „Gartenvögel“ empfehlen. Da gibt es unzählige Tipps zur Fütterung, zum Umgang mit kranken Wildvögeln usw. Auch der NABU bietet auf seinen Seiten wertvolle Tipps.

Ich habe bereits einige Beiträge zu meinen Futterplätzen geschrieben, weil mir das Thema Naturunterstützung sehr am Herzen liegt. Bei Interesse schaut doch mal unter der Kategorie „Natur erhalten“ Vielleicht ist es nicht zwingend nötig die im Stadtgebiet lebenden Vögel zu unterstützen, aber es macht mir eine Menge Freude und die Qualität des angebotenen Futters ist sehr gut.

Wintervogelfutter selber gemacht

Seit einiger Zeit stelle ich, besonders zur Winterzeit, das Futter selber her. Im Winter benötigen die Vögel Kohlehydrate im Verbund mit Fett. Es bietet sich also an z.B. Haferflocken einfach in Fett zu tränken, wobei es hier zum Schutz der Vögel einige Dinge zu beachten gilt.

Besonders die Weichfutterfresser wie Amseln, können kernige Haferflocken nicht verdauen, es ist also wichtig hier zarte Flocken zu kaufen. Auch Nüsse können von diesen Vögeln nicht verarbeitet werden, es sei denn wir bieten sie gemahlen an. Ich bin mit dem folgenden Rezept sehr gut gefahren, vor allem bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geht die Mischung rasend weg.

Achtung: Verlinkungen sind oft Affiliatelinks zu Amazon, die mir ein wenig Lohn einbringen

Gefettete Haferflocken

  • 500 gr. gebrauchsfertiges Rindertalg oder Palmin z.B. Kokosfett
  • 200 ml Sonnenblumenöl (Vögel brauchen gesättigte Fettsäuren=
  • 3 x 500g zarte Haferflocken

Das Fett bitte vorsichtig erwärmen, es darf nicht sieden. Wenn keine Fettknubbel mehr zu sehen sind können die Haferflocken zugefügt werden. Immer wieder umrühren und später möglichst noch mit den Händen gut durcharbeiten. Das Fett sollte gut von den Haferflocken aufgenommen werden, damit die zarten Flieger sich nicht das Federkleid verschmutzen und verkleben.

Fettflocken-Wintervogelfutter selber gemacht
Fettflocken

Fettfutter für Meisenknödel & Co

  • 500 g gebrauchsfertiges Rindertalg aber auch Palmin (Kokosfett)
  • Ca. 100 ml Sonnenblumenöl (Vögel brauchen gesättigte Fettsäuren)
  • dazu 500 g Erdnüsse (ich habe sie gemahlen)
  • und 500 g Sonnenblumenkerne   (ich habe sie gemahlen)
  • am Ende noch 500 g zarte Haferflocken

Das Fett vorsichtig erwärmen und die Zutaten unterheben. Immer wieder rühren und nach dem erkalten zu Bällchen formen. Ich habe Kordel mit eingearbeitet um die Knödel aufhängen zu können, teilweise kommen sie aber in Meisenknödelhalter.

Zusätzlich oder ersatzweise Zutaten

Wer mag und sich sicher ist, dass die Futtergäste es annehmen, kann Saaten aus dem Handel zufügen, auch Mehlwürmer werden von vielen Vögeln gefressen. Bei mir beschränken sie sich aber auf die o.g. Zutaten. Weniger ist manchmal mehr.

Wintervogelfutter selber gemacht
Wintervogelfutter selber gemacht

Quellen für Rohstoffe – Wintervogelfutter selber gemacht

Rindertalg bekommt man in gebrauchsfertiger Masse bei Pauls Mühle oder über
Amazon ( 4kg = 19,99€), leider oft nicht lieferbar. Eine Alternative ist Vogeltreff24 mit kleineren Portionen oder eben Kokosfett. Alle diese Fette sind sehr gute Grundlagen für unsere Vogelfutterherstellung.

Wer lieber ohne Küchenchaos füttert

Es gibt etliche Anbieter hochwertiger Futtermittel und auch entsprechender Futtersilos und Nistkästen. Ich schrieb hier schon öfter von Vivara, die für mich erste Wahl bei Nistkästen & Co sind. Einige Produkte dieses Anbieters habe ich im Fressnapf in Leverkusen gefunden.

Da mir die Schlepperei von großen Futtermengen (10 kg), wie Erdnüsse und Sonnenblumen zu anstrengend ist, bestelle ich die seit einiger Zeit online bei Dehner. Auch die Ganzjahres Meisenknödel kaufe ich, sofern ich sie nicht selber koche, online.

Einkaufstipps

Gerne genommen werden die Meisenknödel mit Insekten von Dehner. Ratzfatz sind die weggefuttert. Sehr angenehm finde ich, dass sie ohne Netze geliefert werden. In Netzen, so wird berichtet, verfangen sich viele unserer Futtergäste. Wenn sie leer in den Bäumen hängen werden sie oft vom Wind davon getragen und belasten die Natur.

 Meisenknödel (100 Stück) = 10 kg von Dehner – 19,99 €

 

10 Kg gehackte Erdnüsse von Dehner sind eine sichere Methode auch bei Jungvogelfütterung ein Ersticken an zu großen Nussstücken zu vermeiden.

Natürlich gibt es die Erdnüsse auch in kleineren Mengen und ich kaufe sie spätestens zu Ende des Sommers, weil im Winter die Preise oft steigen.

Erdnüsse von Dehner  – 10 kg – 29,99 €

 

10 kg geschälte Sonnenblumenkerne von Dehner werden in Futtersilos gefüllt und von allen Körnerfressern gerne genommen. Der Vorteil sie geschält zu kaufen liegt auf der Hand. Sie keimen nicht und sie werden nahezu rückstandsfrei konsumiert.

Natürlich gibt es die die Sonnenblumenkerne auch in kleineren Mengen und ich kaufe sie spätestens zu Ende des Sommers, weil im Winter die Preise oft steigen.

Sonnenblumenkerne – 10 kg – 29,99 €

 Eine Alternative ist Futterbauer, hier ist der Bezugspreis günstiger. Ein Blick dorthin lohnt sicher, über die Qualität kann ich allerdings nichts sagen.

Kombination 10 kg Erdnüsse und 10 kg Sonnenblumenkerne

Die Preise erscheinen vielleicht recht hoch, doch der Einkauf in Tierbedarfgeschäften ist meiner Erfahrung nach deutlich teurer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.