Die Sonne ist müde vom ganztägigen strahlen, neigt sich langsam und beharrlich immer mehr dem Horizont zu. Sie hat im Verlauf des Tages alles gegeben, damit ich die Arfter Runde bei bestem Fotowetter genießen konnte. Heute Abend nehmen Volker und ich die Gelegenheit wahr den Sonnenuntergang im Menke Park zu betrachten. 

Shaggy, der freundliche einjährige Rüde begleitet uns in den Menke Park. Ich freue mich wie Bolle, denn alleine wäre ich in der Dämmerung vermutlich nicht zu diesem herrlichen Platz gelangt.  Zuerst besuchen wir den aufgegebenen Funkturm auf dem Rassberg.

Alter Radio Relay Site der US Air Force – Sonnenuntergang im Menke Park

Shaggy nutzt die Zeit zum wilden Spiel mit Volker. Das ist ein super Hund, sage ich euch.

Team Volker-Shaggy – Sonnenuntergang im Menke Park

Es wird Zeit unser Ziel anzusteuern und uns dem eigentlichen Zweck unseres Hierseins zu widmen, dem

Sonnenuntergang im Menke Park

Die aus meiner Sicht schönsten Aufnahmen gibt es einzeln serviert. Der Rest kommt in einer Diashow daher. Es war ein so fantastischer Abend, mit den herrlichsten Farbspielen. Zunächst zeigt sich der Himmel, dort wo die Sonne untergeht, in tiefem gelb/orange.

Volker und Shaggy – Sonnenuntergang im Menke Park
Die Sonne sinkt immer tiefer, Shaggy bittet zum Spiel – Sonnenuntergang im Menke Park
Wir trainieren „Geduld haben“ – Sonnenuntergang im Menke Park

Später beleuchtet das Restlicht den Himmel in der entgegengesetzten Himmelsrichtung in einem pink/rose, eine Farbe die ich in der Intensität noch nie gesehen habe. Solch ein Erlebnis vergisst man nicht!

Diese Farbkombination ist heftig – Sonnenuntergang im Menke Park
Der beste Freund des Menschen „Shaggy“ 😉 – Sonnenuntergang im Menke Park
Ich bin ein toller Hund und weiß das auch!  – Sonnenuntergang im Menke Park

So, und nun, wie versprochen die restlichen Bilder des Abends. Alle kann ich hier nicht einstellen, es sind insgesamt 156 Aufnahmen nur mit meiner Kamera entstanden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und hier wohnt Volker

– und in den Ferien wohne ich dort ebenfalls

Wer erfahren möchte welche Unterkunft ich belegt habe, um so nah an einem superlativen Sonnenuntergang zu sein, der möge hier schauen.

Haus am Raßberg
Haus am Raßberg

3 Kommentare

  1. Hallo Elke,

    das sind ja wunderschöne Aufnahmen. Der Abendspaziergang hat sich unbedingt gelohnt. Ich kann gut verstehen, dass du so fleissig fotografiert hast. Es sieht so aus, als ob das Haus mitten im Wld stehen würde. Schön.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Harald

    1. Ja Harald,

      der Abend hat sich absolut gelohnt. Das Haus liegt als letztes Haus am Ende einer „Dorfstraße“ oben am Berg. Im Winter, bei Schnee, dort hoch fahren ist Abenteuer. Rings herum Natur. Natur und noch mehr Natur.
      Für mich ein traumhafter Urlaubsort.

      Liebe Grüße
      Elke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.