Ein vereister Dreimühlen Wasserfall im Winter, an dem die dicken Eiszapfen herunterhängen, zu dessen Füßen sich Eisblumen bilden. Das ist ein Wintertraum in der Eifel, einer der besonderen Art. So lange schon, möchte ich ihn fotografisch erhaschen. Wieder einmal wandern in Rheinland Pfalz, ich liebe dieses Bundesland, auch im Winter.

Der Plan ist, bei perfektem Winterwetter im Verlaufe einer Wanderungen zum Dreimühlen Wasserfall im winterlichen Niederehe, Angelegenheiten des Eifelverein anzusprechen. Ab Mai, so ist der Plan, möchte ich im Eifelverein die Funktion der Stellvertretenden Hauptmedienwartin übernehmen (vorausgesetzt ich werde in dieser Funktion gewählt). Hans Eberhard Peters bekleidet schon viele Jahre den Posten des Hauptmedienwartes und erklärt sich bereit, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern.

So treffen wir, Ehepaar Ursula und Hans Eberhard Peters und ich, an einem Tag für den reichlich Sonne angekündigt ist, in Niederehe zusammen. Wir möchten den Dreimühlen Wasserfall im Winter fotografieren, da er mit Eiszapfen zugehangen ist. Pläne werden jedoch zuweilen durchkreuzt. Wetter und Frauen sind unberechenbar, oder hätten wir es wissen müssen?

Dreimühlen Wasserfall im Winter

Im Verlaufe meiner Anfahrt aus Leverkusen wird klar, der Punkt „Perfektes Winterwetter“ fällt unter den Tisch. Trübe, milchige Suppe verschleiert den Blick und da hilft es auch nicht eine schärfere Brille aufzusetzen. Bevor ich mich nun noch einmal in den aufkommenden Frust hinein steigere, bekommt ihr nun erst einmal die wichtigsten Daten.

  • Start/ Ziel: Niederehe, Loogher Str. An der Kirche
  • Streckenlänge: 13,5 km
  • Höhenmeter: 225 m
  • GPX Track wie gewandert
  • GPX Track wie ursprünglich vorgesehen im Eifelpfadfinder
  • Einkehr Tipp: Kleines Landcafe´in Kerpen
  • Weitere Touren hier im Blog, mit etwas anderem Wegeverlauf
  • DerGeschichtspfad Kerpen bietet sich als interessanter Zusatz nach der Einkehr im Kleinen Landcafe´an.

Wir sind bekennende Schönwetterfotografinnen

In nicht nur einem Punkt sind Ursula und ich uns einig, aber einer der uns wirklich zu Verbündeten macht ist die Tatsache, dass wir blauen Himmel zu unseren Fotowanderungen haben möchten.

Elke und Hans-Eberhard sofort im Gespräch

So waren unsere Gesichter auch leicht gequält, ob des Einheitsgrau am Himmel. Während Ursula trotzdem konsequent die Kamera zückt, bleibt meine bis zum ersten Flecken Himmelblau ungenutzt.

Sofort entsteht eine angeregte Unterhaltung, wobei das Thema „Eifelverein“ immer wieder in den Hintergrund rutscht, weil es so viel zu erzählen gibt. Lange ist es her, dass wir gemeinsam unterwegs waren.

Zartes blau über der Nohner Mühle

Kurz vor der Nohner Mühle beginnt die Sonne mit ihrem zeitlich beschränkten Stelldichein. Damit, wir glauben es kaum, haben wir Gelegenheit auch den Dreimühlen Wasserfall unter Sonne und herrlichem Himmel zu erleben.

Nohner Mühle im Schnee
Nohner Mühle – Dreimühlen Wasserfall im Winter

Ein kurzer Abstecher zur Nohner Mühle, ein paar mal Klick, klick klack und die gewünschten Fotos sind auf den Kamera Chips. Dreht man sich gegenseitig den Rücken zu, ist klar dass das verräterische Klicken der Kameras erneut los geht.

(c) Ursula Peters – Am Ahbach – Dreimühlen Wasserfall im Winter

Die 1.000 + 1 Fotografien vom Dreimühlen Wasserfall im Winter

Wie lange steht dieser Plan bereits auf meiner To- do – Liste, doch immer wieder habe ich den Zeitpunkt verpasst. Endlich, in diesem Jahr soll es gelingen. Als Schmankerl oben drauf die Anwesenheit der Sonne, wenn auch verhalten. Ursula und ich knipsen wie die Wilden, so verführerisch ist dieser Platz.

Blick auf den Dreimühlen Wasserfall im Winter
Blick auf den Dreimühlen Wasserfall

Eine etwas verträumte Eiswelt. Eigentlich ist es viel zu schade diesen Ort in einen Wanderverlauf zu verpacken. Einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe gibt es jedoch nicht. Wenn die Eiszeit mehrere Wochen andauert, werden die Eisberge um den Wasserfall immer dicker, bis das fließen nicht mehr wahrnehmbar ist und es still wird hier oben.

Wir gönnen uns hier eine ausgedehnte Fotosession und wandern dem entsprechend zufrieden weiter Richtung Kerpen. Wir haben nicht gezählt, aber jede von uns hat eine große Menge unterschiedlichster Bilder gemacht.

Ruine Dreimühlen
„Ich lasse Dich vor“ ….. oder?

Die Kameras ruhen nun länger, denn die Wolken gewinnen wieder die Oberhand. Das graue Zeltdach über uns macht es schwer, lustvoll zu knipsen. Selten habe ich einen Wanderweg so lückenhaft dokumentiert, aber die Gespräche mit Ursula halten mich doch sehr gefangen.

Nur an markanten Stellen kommt dann doch die Nikon zum Einsatz. Hier am Fritz Von Wille Grab oder einer besonderen Körperhaltung meiner Begleitung.

Grab und Denkmal Fritz von Wille
Grab und Denkmal Fritz von Wille

Kerpen und seine Burg

Die Burg trägt ein höchst unattraktives Kleid in Form eines Baugerüstes. Umfangreiche Sanierungsarbeiten sollen die Bausubstanz für die Nachwelt erhalten. Uns verwehrt sie so einen bewundernden Blick und schöne Fotos.

An Stelle dessen schlendern wir hinter Ursula her, die ein wenig die schönen Häuschen in der Ortsmitte ansehen möchte (und natürlich fotografieren)

Kleines Landcafe´ in Kerpen

Eine kleine Rast bei köstlichem Kaffee und noch besserem Kuchen gönnen wir uns. So nehme ich eine kleine Auszeit vom Kohlehydrate freien Leben, statt dessen genieße ich den süßen Käsekuchen. Kaum eine Pause in den viel gearteten Gesprächen stellt sich ein. Was meine Person betrifft, ich habe die Uhr vollkommen aus dem Blick verloren.

Kleines Landcafe´
Kleines Landcafe´

Wieder zurück in die Natur

Auf teilweise gleichem Weg kehren wir auf unsere Wanderroute zurück, die Originalroute vermeidet eine Doppelbegehung. Unter weiterem Geplauder geht es über Feld- und Waldwege und in mir steigen Wünsche und Sehnsüchte nach grüner Farbe an den Büschen und Bäumen auf.

Niederehe und ein Steinbruch in Sicht

Was soll ich noch viel erzählen, es gibt nicht mehr als zu sagen, der Weg lohnt zu jeder Jahreszeit, soweit ich ihn wahrgenommen habe. Der Steinbruch in Niederehe bannt noch einmal unsere Blicke und Aufmerksamkeit, dann streben wir doch zügig den Autos entgegen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Sache mit dem Zeitungspapier

Die einen lesen Zeitung, während andere…….

Gegen Ende unserer gemeinsamen Tour verrät Hans-Eberhard das Geheimnis: „Wie fotografiere ich durch die Wohnzimmerscheibe einen Schwarm Distelfinken, ohne dass die Reißaus nehmen?“

Ursula klebt zu diesem Zweck den unteren Teil der Fensterscheibe mit Zeitungspapier ab, sodass die flotten Flieger nicht durch den Körperschatten hinter der Scheibe irritiert und verscheucht werden. So simpel, so effektiv. Ich war so Neid erfüllt und auch gewissermaßen fassungslos, als ich die schönen Fotos von Ursula entdeckte.

Fazit dieser gemeinsamen Wanderung

Es war herrlich, unterhaltsam und abwechslungsreich. Weg und Begleitung waren klasse, das zeigt schon das Fehlen eines Zeitgefühls. Die Themen des Eifelvereins wurden allerdings nicht zum Mittelpunkt dieses Treffens, wie es eigentlich geplant war. Den überwiegenden zeitlichen Anteil haben wir Frauen mit dem Ziel verbracht, möglichst viele Worte an die Frau zu kriegen. Ziel erreicht, würde ich sagen.

Übersichtskarte der Hauptwanderwege des Eifelvereins

Übrigens es gibt eine Übersichtskarte der Hauptwanderwege des Eifelvereins. Sie steht auf den Seiten des Eifelverein zum Download (6 MB) zur Verfügung.

Eifel Übersichtskarte - Dreimühlen Wasserfall im Winter
Eifel Übersichtskarte

Zitat: Ein Netz von 17 Hauptwanderwegen des Eifelvereins überspannt die Eifel von Nord nach Süd und West nach Ost. Sie verbinden Brühl, Aachen und die Rureifel mit Trier; Bonn mit Aachen; den Rhein mit der Vulkaneifel; die Hocheifel mit der Nordeifel und sie verlaufen entlang der Mosel (eifelseitig) und der Ahr.
Unsere Übersichtskarte ist neu erschienen. Sie zeigt neben unseren Hauptwanderwegen auch internationale Fernwanderwege, die durch die Eifel verlaufen, sowie den Römerkanal-Wanderweg.

 

4 Kommentare

  1. Wow, so schöne Fotos von dem wunderschönen Wasserfall. Den mag ich auch ganz besonders.
    Und wie toll, dass du dich für das Amt im Eifel Verein gemeldet hast. Vielleicht sollte ich ja auch mal in den Verein eintreten!?

    1. Mit Blick auf die baldige Rente möchte ich ein Aufgabenfeld haben. Im Eifelverein bin ich ja schon ein paar Jahre und ich finde das ist eine lohnende Investition. 😊

  2. Hallo Elke,
    ist ja wirklich interessant, diese Wanderung unter einem anderen Blickwinkel als dem eigenen zu sehen! Obwohl es so grau war, hat die Sonne am Wasserfall ja alles rausgerissen! So ein Dauergequassel ist halt typisch für Gruppenwanderungen, und die fangen mit 3 Personen an, uns bestens bekannt, wenn wir für den Eifelverein Gruppen führen. Aber hier passte es hundertpro.
    Ich möchte noch gerne hinzufügen, dass man in Kerpen durchaus noch den Geschichtspfad hinzufügen kann, der einen über 1,5 km durch den historischen Ortskern führt.
    https://www.outdooractive.com/de/stadtrundgang/eifel/geschichtspfad-kerpen/118454454/

    1. Guten Abend Ursula,

      das Fazit ist, es war ein toller Wandertag, mit dem Geschenk der Sonne an der richtigen Stelle. So viel Glück muss man erstmal haben. Die Gespräche waren kurzweilig und amüsant, also eine runde Sache.

      Den Geschichtspfad habe ich mit Link in den Beitrag übernommen, vielen Dank dafür.

      Liebe Grüße
      Elke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.