Ein Wald voller alter Laubbäume und dazwischen sanft geschwungene Kunstobjekte. Das finde ich im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal. Auch farblich schmiegen sich die aufgestellten Skulpturen in die natürliche Umgebung. Entdeckt mit mir das weiträumige Waldgebiet Christbusch, die Villa Waldfrieden und die gläsernen Ausstellungspavillon.

Skulpturenpark Waldfrieden

  • Start/ Ziel: Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal
  • Einkehr im Café Podest (liegt unmittelbar vor dem Eingang zum Skulpturenpark Waldfrieden)
  • Achtung: Das Waldgebiet ist recht naturbelassen mit Steigungen und schmalen Wegen. Aus diesem Grund ist ein Besuch für eingeschränkt gehfähige Menschen nur eingeschränkt zu empfehlen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.
  • Weitere Tipps für Wuppertal und die Barmer Anlagen

Der Weg hinauf zum Eingang auf der Straße ist bei feuchter Witterung mit Vorsicht zu genießen. Die schattig liegende, serpentinenartige Auffahrt sammelt Moos und das ist oft aalglatt. Auf dem Weg begleiten mich schon die ersten Skulpturen, wie hier die Bronze von Tony Cragg „Ferryman“  aus 2001.

Ferryman im Skulpturenpark Waldfrieden
Schon auf dem Weg zum Eingang stehen Skulpturen – Hier „Ferryman“

Beim Entrichten meines Eintrittsentgeltes händigt mir die nette Dame am Schalter auch einen Lageplan aus. Die Kunstobjekte sind dort eingezeichnet und mit einem Kurztext versehen. Eine Kurzbeschreibung der Örtlichkeit finde ich auf der Rückseite des kleinen Flyers. So fällt es mir leicht euch einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Skulpturenparks Waldfrieden zu geben. (Wobei sich hier wohl ein kleiner Fehler eingeschlichen hat)

Villa Waldfrieden

Über vierzehn Hektar groß ist das Waldgebiet um die Villa Waldfrieden, die einst der Lackfabrikant Kurt Herberts 1894 bauen ließ.  In den Jahren 1947-1950 wurde der im Krieg zerstörte Bau durch den Architekten Franz Krause wieder neu gebaut. Früher Wohnhaus, dient das im Inneren schlichte Gebäude als Archiv und die Ver­wal­tungs­büros der Cragg Foundation. Besichtigen ist nur per Sonderführung möglich, die auf der Webseite des Parks bekannt gegeben werden. Nachdem ich den kleinen Film des WDR gesehen habe reizt mich der Besuch der Villa ohne Ecken und Kanten sehr.

Villa Waldfrieden
Villa Waldfrieden

Thomas Schütte

Auch rund um die Villa Waldfrieden hat man Figuren positioniert. Überrascht lese ich auf einer kleinen Tafel zu Füßen des „Mann mit Fahne“ den Namen „Thomas Schütte“. Von ihm habe ich bereits gelesen und ich war bereits in der Skulpturenhalle der Thomas Schütte Stiftung in Neuss. Hier lohnt sich auch unbedingt der Besuch der Museumsinsel Hombroich.

Villa Waldfrieden
Links im Bild schimmert die Skulptur: Mann mit Fahne“ (2018) von Thomas Schütte durch die Büsche

Tony Cragg

Im Jahr 2006 kauft der britische Bildhauer Tony Cragg die Villa samt das umgebende Anwesen. Ein sehr großer Teil der Skulpturen im Park stammen aus seiner Hand. Im Jahr 2008 wurde, nach umfangreichen Arbeiten an Gebäude und Park, der Skulpturenpark Waldfrieden eröffnet. Die Cragg Foundation, eine gemeinnützige Stiftung der Familie Cragg sorgt für ständigen Wandel im Skulpturensortiment, aber auch für bleibende Elemente.

Meine Entdeckungen im Skulpturenpark Waldfrieden

Ich gebe zu, sicher bin ich nicht, alle Kunstobjekte entdeckt zu haben. Das Gelände ist so riesig, dass sich mehrere Besuche geradezu anbieten. Ich zeige euch hier die Skulpturen und Eindrücke, die mich besonders angesprochen haben. Wie z.B. der „Big Psycho 10, 2010“ von Erwin Wurm.

Villa Waldfrieden
„Big Psycho 10, 2010“ von Erwin Wurm

Ausstellung von Sean Scully

In und außerhalb der großen Ausstellungshalle werden augenblicklich Werke von Sean Scully (*1945) ausgestellt. Der Künstler betätigt sich eigentlich mehr mit der Malerei, aber immer wieder stellt er auch Skulpturen her. Auffällig sind die gestapelten Einzelteile wie Bahnschwellen, die er zu einem Kunstobjekt zusammenfügt.

Skulpturenpark Waldfrieden
Ausstellung von Sean Scully (*1945)
Skulpturenpark Waldfrieden
Einmal durch die Röhre gucken. Eine kleine Pfütze lässt Spiegelung entstehen
Weitere Werke des Künstlers Sean Scully
Weitere Werke des Künstlers Sean Scully in einer weiteren Ausstellungshalle
Waldwege im Skulpturenpark Waldfrieden
Die Wege sind auch irgendwie Kunst
Mispel
Die Deutsche Mispel – Kunst der Natur

Objekte von Tony Cragg

Wie oben schon geschrieben finden sich sehr viele Skulpturen von Tony Cragg auf dem Gelände. Sie ähneln sich alle in gewisser Weise, sodass ich meist nicht einmal auf die Schilder schauen muss. Hier zeige ich nur jene, die mich besonders angesprochen haben.

Caldera von Tony Cragg
Caldera von Tony Cragg
Early Forms St. Gallen - Tony Cragg
Early Forms St. Gallen – Tony Cragg
Mixed Feelings - Tony Cragg
Mixed Feelings – Tony Cragg

Verschiedene Künstler

Mir gefallen die gestapelten Steine, aber auch der Paris ohne Arme und das skurrile Objekt von Thomas Virnich. In einigen Objekten stehen Pfützen und darin liegen die ersten Herbstblätter. Ein Grund mal einfach hinein zu fotografieren. Das gibt für mich immer wieder interessante Ansichten.

Skulpturenpark Waldfrieden
Ein Stapel Steine – Sean Scully, Wall of Light Cubed, 2020 – gestaltet aus Anröchter Kalkstein
Paris ohne Arme - Markus Lüpertz
Paris ohne Arme – Markus Lüpertz – Düsseldorfer Künstler
Helter - Thomas Virnich
Helter – Thomas Virnich – Sieht aus wie das „Verrückte Haus“ weil es auf dem Kopf steht
Tony Cragg: "distant cousin"
Tony Cragg: „distant cousin“
Herbstwald
Herrlicher Herbstwald
Version der Points of View von 2007
Unverkennbar Tony Cragg – Version der Points of View von 2007
Sean Scully, Crate of Air Tower
Sean Scully, Crate of Air Tower
Mariana-Ws-World - Skulpturenpark Waldfrieden
Mariana-Ws-World – Jaume Plensa
Skulpturenpark Waldfrieden
Mariana-Ws-World – Jaume Plensa
Draped Seated Woman
Draped Seated Woman – Henry Moore

So nun hoffe ich euch ein wenig Anregung gegeben zu haben. Zurück an der Villa Waldfrieden noch ein paar Fotos von der Gartenanlage drum herum und dann geht es wieder heim.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.