Gegen den Wind auf dem Wachholder- und Bergheidenweg in der Eifel

Die Traumpfade bin ich ja nun alle mindestens einmal gewandert. Einige aber sind dazu geeignet mehrfach erkundet zu werden und dazu gehören eindeutig diese beiden Traumpfade. Im August/ September können wir hier mit der Heideblüte rechnen und schon deshalb lohnt sich genau jetzt ein Besuch, der uns eine Anfahrt von rd. 100 km abverlangt.

Ein wenig haben wir uns verlaufen und so werden aus den ursprünglichen 18 km dann doch 19,1 km mit mäßigen 530 Höhenmetern. Hier der GPS Track     Diashow mit zusätzlichen Fotos. Eine einfach Runde, die es uns erlauben wird unserem großen Bedürfnis nach „schwatzen“ nachzukommen. Daraus resultieren auch relativ wenige und qualitativ nicht so sehr gelungene Fotos. – Ach neee, das war ja der Wolken verhangene Himmel schuld 🙂

2014 08 17_Wachholder_u_Bergheidenweg_0001Wir starten in Langscheid an der Wachholderhütte, weil wir im Anschluß auf jeden Fall einkehren wollen. Unterhalb der Hütte gibt es genügend Parkplätze für uns und all die anderen Wanderer/innen die an diesem Tag hier unterwegs sein werden.

 

Viel zum erzählen wird es nicht geben, das haben wir beiden Schnäbbel Lieseln ja schon auf dem Weg erledigt. Also bleibt euch nichts anderes übrig, als euch die Fotos anzuschauen!

Und wer den Bergheidenweg zu einer anderen Jahreszeit und einer kleinen Verlängerung gehen möchte, der kann das tun auf der Bergheidenweg-Varianteim Rahmen eines Kurzurlaubes Jahre später, nämlich in 2017 erkundet.

11 Kommentare

  1. Also Elke,

    was du bloß hast, die Fotos sind doch wieder super schön und ich fand die Wanderung auch richtig entspannend *jawohl

    Und mal einfach so 19 km dahin legen, Respekt !!!

    Auf dem einen Foto hatte ich ja direkt Angst um deine Kamera, so nah am Wasser *grins

    Liebe Grüsse und noch einen schönen Abend

    Uschi ❤

    Gefällt mir

    • Ja meine Kamera muss schon einiges mitmachen, deshalb gibt es dann vermutlich auch in einem Jahr eine neue 🙂

      19km mit den wenigen Höhenmetern geht noch und bei kühlem Wetter sowieso 🙂

      Dir liebe Uschi auch einen schönen Abend 🙂

      Gefällt mir

  2. Liebe Elke,
    die Bilder sind doch richtig gut geworden, allem Quasseln und aller Wetterunbill zum Trotz! Ein bisschen Sonne tut den Farben natürlich immer gut, aber gerade mit den Wolken sind sie doch besonders ausdrucksstark. Konnte man über den Bach nur mit beherztem Sprung oder lagen da auch Steine? Ist ja ein Hauch von Abenteuer.
    Lieben Gruß Ursula

    Gefällt mir

    • Liebe Ursula.
      über den Bach konnte man nicht springen, das war richtig breit. Steine die ein hinüber gehen ermöglichten waren auch nicht dort, also einmal durch oder etwas oberhalb ein wenig weniger nass werden.

      Sonne ist morgen, ich hoffe da auch bunte Eindrücke 🙂

      LG Elke

      Gefällt mir

  3. Den Bildern nach zu urteilen, war es doch Klasse auf der Heide 😉 Möchte selbst bald durch Flanderns größtes Heidegebiet wandern (Kalmthoutse Heide) und mir die blühende Heide anschauen. Für alle anderen ‚Blumenwanderungen‘ (Narzissen, Orchideen, usw.) war ich dieses Jahr zu spät, bzw. hatte keine Gelegenheit dazu. Hoffentlich macht das nasse Herbstwetter bald Platz für noch ’n bisschen Sommer. LG. Guido

    Gefällt mir

Ich liebe Schwätzchen mit euch, drum kommentiert gerne ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s