Bergischer Streifzug Wasserweg – So heißt er der kleine Rundweg in Hückeswagen. Er vermittelt für Groß und Klein die Welt des Wassers. Wasser fällt ja nicht nur vom Himmel, es wird gesammelt, durch Toiletten gespült, wieder aufbereitet…. Der ewige Kreislauf und stellenweise ziemlich aufwändig.

Das der Regenschirm von Geburt an zur Grundausstattung der Menschen des Bergischen Landes gehört weiß inzwischen fast jeder. Immerhin, so steht es auf der Eingangstafel des Bergischen Streifzug Wasserweg geschrieben, verzeichnet Hückeswagen das 1 1/2 fache der jährlichen Niederschlagsmenge gegenüber  Leverkusen. Talsperren sind also im Bergischen Land genau richtig platziert und um eine dieser großen Wassersammelstellen wandere ich heute.

Bergischer Streifzug Wasserweg
Erste Informationstafel – Bergischer Streifzug Wasserweg

Bergischer Streifzug Wasserweg

  • Start/ Ziel: Mühlenweg 5, 42499 Hückeswagen (Großer Wanderparkplatz)
  • Streckenlänge: 5 km
  • Informationen zur Tour
  • Einkehrmöglichkeiten in der nahen und sehr attraktiven Innenstadt in Hückeswagen
  • Weitere Spazierwege in Hückeswagen findet ihr in Flyerform auf deren Webseite
Bergischer Streifzug Wasserweg
Die passen auf

Begrüßt werde ich von zwei zielstrebigen Gänsen. Das sind die Wächter hier, klar zu erkennen an ihren aufgerissenen Schnäbeln und den zischenden Geräuschen. Ich mache mich mal schnell weg hier, die sind zu zweit und ich allein und sie scheinen den Größenunterschied auch nicht als hinderlich für einen Angriff zu werten :O

Ebenso schnell wie sie mir entgegen eilten, wenden sie sich nach meiner Flucht wieder der Nahrungsaufnahme zu.

Meine Runde führt zunächst an der westlichen Seite der Talsperre entlang. Die blaue Wupperbrücke lasse ich also rechts liegen. Für ein Foto ohne Radfahrer oder Spaziergänger muss ich mich sputen. Hier ist ziemlich viel Betrieb.

Die blaue Wupperbrücke
Schnell ein Foto machen

Immer schön entlang des Wassers

Heute geht es für mich einmal um die Vorsperre der Wuppertalsperre. Ohne Talsperren wären Hochwasser und Trockenzeiten in der Region eine höchst belastendes Thema. Auch auf dem heutigen kleinen Wanderweg begleitet uns die Maus.

Bergischer Streifzug Wasserweg
Aus der „Sendung mit der Maus“

 

Mit lustigen Bildern und Texten die auch die kleinen verstehen wird erklärt wie man die Kraft des Wassers nutzen kann und welche Tiere und Pflanzen im und am Wasser leben. Auch die Trinkwasserqualität wird thematisiert. Freuen wir uns auf einen kurzweiligen, nur etwas mehr als 4 km kurzen Wanderweg

Bergischer Streifzug Wasserweg
Entzückender Schwanennachwuchs

Am Klärwerk

An der zweiten Tafel des bergischen Streifzug Wasserweg wird erklärt wie unser Trinkwasser zu der Qualität kommt, die es heute hat. Wer sich den aufwändigen Prozess einmal erklären lässt weiß, dass jede Verunreinigung durch Unachtsamkeit oder Absicht den Kläraufwand erhöht. 7.000.000 Kubikmeter Abwasser werden jedes Jahr im Klärwerk Hückeswagen gereinigt. und dass ich hier an einem Klärwerk stehe, das kann ich auch sehr deutlich riechen.

Ein paar Zahlen verdeutlichen in welchem Verhältnis unser Wasserverbrauch zu dem anderer Länder liegt. Während wir täglich ca 126 Liter Wasser benutzen, verbrauchen Menschen in Trockengebieten nur 20 l, in Amerika jedoch 295 . Das sind schon beachtliche Unterschiede und zeigt in welchem Wohlstand wir in dieser Hinsicht leben-

Am Klärwerk Hückeswagen
Am Klärwerk

Zugegeben, dieser Wanderweg punktet nicht mit besonders spannender Wegeführung, jedoch ist die Thematik aus meiner Sicht vor allen Dingen für unseren Nachwuchs spannend. Es besteht die Möglichkeit Natur und den Erwerb von Wissen miteinander zu vereinen. Die Nähe zum Wasser, auch wenn nicht erreichbar, empfinde ich als kühlend und angenehm und phasenweise ist auch Idylle angesagt.

Bergischer Streifzug Wasserweg

Die andere Seite der Vorsperre

Über die Brücke erreiche ich das andere Ufer und biege rechts ab. Hochwassermarken zeigen an wie hoch ein Wasserstand schon mal sein kann. Unvorstellbar in den letzten Jahren.

Wie viele andere Talsperren Uferwege dominieren auch hier die breiten Varianten. Der Blick auf das Wasser wird oft von Drüsigen Springkraut oder dem Dost (Wilder Majoran)  ergänzt.  Ein gemütliches dahin schlendern erlaubt diese Runde.

Bergischer Streifzug Wasserweg
Wilder Majoran

Was soll ich zu einem knapp fünf Kilometer kurzen Weg erzählen? Fünf Informationstafeln erzählen Groß und Klein viele Details zum Thema Wasser. So bleibt auch dieser Wanderweg kurzweilig.  Ich ging ihn bereits mehrfach und nicht immer schreibe ich drüber. Dieses Mal stimmten Wetter und Jahreszeit, also musste er in den Blog.

Ich grüße euch und wünsche euch ein herrliches Wochenende.

Elke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.