Die EifelSchleife Frühstücksbuche hat den Weg in den Blog gefunden. Ein wenig Kunst, ein mystischer Römerweiher, eine römische Tempelanlage und ein Kalkofen bereichern meinen Wandertag. Ob das reicht, um mich in Begeisterungsstürme zu versetzen? Lest es im neuen Blogbeitrag.

EifelSchleife Frühstücksbuche

  • Bahnhofstraße 49, 53947 Nettersheim, Römerplatz 12
  • Streckenlänge: 14 km
  • Höhenmeter: 213 m
  • Es lohnt sich der Besuch des Infozentrum Naturzentrum Eifel und Touristikinformation
  • Einkehr: Im Ortsinneren Nettersheim

In der Nähe wandern

  • Unterwegs auf dem Löwenzahn-Erlebnispfad in Nettersheim
  • Eifelsteig
  • Eifler Kräuterpfad
EifelSchleife Frühstücksbuche
Start am Römerplatz

Ich parke auf dem kleinen und leider meist gut gefüllten Parkplatz hinter dem Infozentrum Naturzentrum Eifel und TouristikinformationNettersheim. Erst kürzlich wurde hier das 10 jährige Bestehen des Eifelsteig und die erfolgreiche Nachzertifizierung gefeiert. Auch die Arbeit der Wegepaten wurden hier besonders gewürdigt. Nach einem kleinen Gang durch den schönen Park und an der Urft entlang starte ich auf die EifelSchleife Frühstücksbuche.

Kein Track aber viele Wegezeichen

Dank der ausgezeichneten Wegebeschilderung finde ich meinen Weg auch ohne GPS-Track. Mein Navi zeichnet nur auf und ruht im Rucksack. Das ist der Vorteil der perfekt ausgeschilderten Wanderwege in der heutigen Zeit. Entspannt wandern, ohne ständigen Blick auf ein technisches Gerät, ein Hochgenuss. Da ich privat unterwegs bin, kann auch mein Handy in den Rucksack. DAS ist für mich richtiger Urlaub.

Eifelschleife Frühstücksbuche
Unter dem Plätschern der Nette an der Rückseite des Zentrums entlang wandern

Kalkbrennöfen und Taverne Nettersheim

Parallel zur Bahnlinie wandere ich bis zu einem ersten Höhepunkt meiner heutigen Runde, den Kalkbrennöfen Nettersheim.

Nur ein kleines Stück weiter befindet sich die Taverne. In historischen Werkshäusern kann man übernachten. Leben nach römischer Art kann hier erfahren werden. Als Selbstversorger mit möglichem Brötchenservice lebt es sich einigermaßen ursprünglich. Webseite

In der Taverne im Erdgeschoss können mit fachkundiger Begleitung Speisen nach römischen Rezepten gekocht werden: das Programm „Die Römer bitten zu Tisch“ ist ein unvergessliches Erlebnis für Gruppen.

EifelSchleife Frühstücksbuche- Taverne
Werkshäuser
EifelSchleife Frühstücksbuche- Taverne
Grundstück der Taverne

Zwischen Kunst und Geschichte

Eifelschleife Frühstücksbuche
Da oben ist ein schmaler Pfad, verlockend

Ein kleiner Pfad die Treppen hoch werde ich auf den Eifelsteig geleitet. Hier ist parallel ein Erlebnis Pfad integriert. Ich steige allerdings wieder die Stufen hinab, da ich ja heute der EifelSchleife folgen möchte. Ich verstehe allerdings nicht, dass man diesen so herrlichen Pfad rechts liegen lässt und die EifelSchleife über den breiten Weg hier unten führt.

 

Mit der Überschrift Macht der Drei.. wird der folgende Text eingeleitet: „Zu Ehren der Matronen entwickelte die Künstlerin Birgit Sommer diesen Ort der Kommunikation mit Bezug zum nahe gelegenen Matronenheiligtum, der sogenannten Görresburg.

Die drei Matronen-EifelSchleife Frühstücksbuche
Die drei Matronen-

Die Matronen sind aus unterschiedlichen Materialien. Das Metall spricht für die junge Matrone. Das Holz verweist auf die nährende und mütterlichen Matrone und der Stein für die Weise und alte Matrone. Die Anordnung der Matronen möchte laut Text, die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht darstellen. (Installation im Jahr 2014)

Interessant ist, dass selbst die Blickrichtung der Matronen (die junge Matrone schaut auf den Spielplatz) eine Rolle spielt.

Die oben angesprochene Görresburg kann mit einem kleinen Abstecher ebenfalls besucht werden. Mit Blick auf meinen etwas angegriffenen Gesundheitszustand, spare ich mir diesen Ausflug. Später sollte ich feststellen, dass man mit Auto nicht in die unmittelbare Nähe kommt, also dann doch lieber von hier aus, bzw. in der Nähe der Tempelanlage starten.

Der Römerweiher auf der EifelSchleife Frühstücksbuche

Alles was hier auf dem Weg liegt trägt im Namen das Wort „Römer“, so scheint es mir. So wird deutlich auf die römische Vorgeschichte hingewiesen und Wanderer immer im Thema gehalten.  So steuere ich schon kurz nach den Matronen den Römerweiher an. Neben mir plätschert unverdrossen die Urft. Sie führt recht viel Wasser und überwindet auf ihrem Weg Steine und Totholz. Ein munteres Gewässer, mit einer schönen Geräuschkulisse.

Römerweiher - Eifelschleife Frühstücksbuche
Römerweiher

Einen Schluck warmen Tee aus meiner Thermoskanne gönne ich mir. Auch das Verweilen hier an diesem Gewässer trägt zu dem Gefühl der Entspannung sehr bei.  Nach rd. 10 Minuten gemütlichen Dahintreibens geht die Reise weiter.

Die Römer bestimmen den Weg

Mit den Symbolen für die EifelSchleife Frühstücksbuche finde ich hier auch die des Eifelsteig. Ich erinnere mich noch sehr gut an den Tag meiner Ankunft in Nettersheim. Ein Wochenende, Anfang Mai auf dem Eifelsteig, mit Schnee, Sonne und allem was das Wetter so hergibt.

Eine kleine Weile hinter dem Römer Weiher zweigt ein Weg zur Görresburg ab. Wie zuvor schon erwähnt, bleibt er ungeachtet rechts liegen. Den Besuch dort werde ich ein anderes Mal nachholen müssen, für heute reichen wir die 14 km Wanderung.

Schade ist es, das gebe ich ehrlich zu, dass ich hier auf einem doch sehr langen Stück auf Schotterweg geradeaus laufen muss. Dann fehlt plötzlich die Ausschilderung oder meine Augen sind darüber hinweg gewandert, ohne sie wahrzunehmen. Nichts kann mich hindern den Weg zu finden und damit auch den Archäologischen Landschaftspark.

Archäologischer Landschaftspark

Eröffnet wurde der Landschaftspark am 18. Mai 2014. Ausgegraben und zu Tage befördert wurden Teile einer Siedlung, die die Römer vor sehr langer Zeit an der Agrippastraße zwischen Trier und Köln geschaffen hatten.

Archäologischer Landschaftspark
Archäologischer Landschaftspark

Auch eine spätgotische Brücke hat man in Teilen ausgegraben und das Fälldatum des Balkens auf 316 n. Chr. datiert. Für mich ist es immer wieder faszinierend was Archäologen alles datieren und herausfinden.

Spätrömtsche Brücke über die URft
Spätrömische Brücke über die Urft – Nachbau

Die Highlights gleich am Anfang der EifelSchleife Frühstücksbuche

Das waren nun aber auch die Höhepunkte meiner heutigen Wanderung. Die nun folgenden Wege sind ziemlich breit, führen überwiegend geradeaus und bestechen nicht gerade durch Abwechslung. Es fällt mir schwer die heitere und entspannte Gelassenheit zu bewahren. Wäre der bedrohlich dunkle Himmel nicht gewesen, hätte ich die Kamera mangels Motive wohl in den Rucksack verfrachtet.

Schotterwege bei bedecktem Himmel in der Eifel
Der dunkle Hintergrund macht die Eindrücke zu etwas besonderem

Schotter – Nicht im Portemonnaie

Ich gebe zu, wo Schotter zu meinen Füßen liegt, lenke ich meine Aufmerksamkeit mehr auf kleinere Details am Wegrand. Diese sind allerdings nicht immer fotogen. Hin und wieder schummelt sich die Sonne durch die dicken Wolkenschicht und zaubert dann doch nette Eindrücke.

Tunnel von Grün mit Sonneneinstrahlung
Licht bringt immer Zauber mit
Schotterpiste
Nicht nur eintönig, auch außerordentlich schwierig zu gehen, weil schlierig, rutschig

Ein wenig schön ist es dann aber doch

Es trabt sich ziemlich lustlos auf solchen Wegabschnitten. Um so dankbarer werden dann die bunten Laubteppiche kurz vor Nettersheim angenommen. Es tut so gut, einen sanften Untergrund und bunte Farben um sich zu haben.

Endspurt auf der EifelSChleife Frühstücksbuche

Am Rande von Nettersheim gibt es noch ein paar bunte Eindrücke, die ich kommentarlos mit euch teile.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wander- und Radbahnhöfe

Erstmals sehe ich bewusst einen der Rad- und Wanderbahnhof. An diesen Bahnhöfen finden aktive Naturverliebte Informationen zu Wander- und Radwegen in der nahen Umgebung. Hier verläuft z.B. der Eifelbahnsteig Tour: 6 + 7.

Rad- und Wanderbahnhof Nettersheim
Rad- und Wanderbahnhof Nettersheim

Das letzte kleine Stück leitet mich zurück zum Naturzentrum. Schnell zum Parkplatz, Auto aus Parklücke befreit und zurück zur Ferienwohnung. Wieder eine Wanderung in der Eifel vollbracht.

Sie hat mir im ersten Teil recht gut gefallen, die Eifelschleife Frühstücksbuche. Wobei ich diese Buche nicht gesichtet habe. Sie existiert auch nicht mehr, ist nämlich Stürmen zum Opfer gefallen. Schade. der Name Römerschleife wäre vielleicht noch passend gewesen. Aber gut. Da hat Nettersheim nun mal eigene Vorstellungen und das ist in Ordnung.

Es wird weitere Eifelschleifen für mich geben, unter den 94 Wegen werden sich noch so manchen Hihglights finden lassen. Bis dahin grüße ich alle Eifelfans und wünsche schon jetzt eine schöne Weihnachtszeit 2019

Eifel Schleife Frühstücksbuche

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.