Enthält Werbung! Darf ich vorstellen, Vaude Jura 20 – Mein Neuer Wanderrucksack. Rot, stabil wirkend und trotzdem sehr leicht, kommt er zu mir nach Hause gereist, gespendet von eurohike wanderreisen für meine Wanderreise rund um die Zugspitze im August. Ein freiwilliger Testbericht auf Fotografische Reisen und Wanderungen bietet sich geradezu an, denn es ist mein erster Vaude Wanderrucksack. Wird der Jura 20 zu meinen Favoriten zählen?

Vaude Produkte begeistern mich schon eine ganze Weile. Eine Handtasche, Fleecejacke, Weste und diverse andere Kleidungsstücke, wie Radlerhosen etc, versammeln sich in meinem Kleiderschrank. Alle Produkte sind sie bisher zu meiner äußersten Zufriedenheit gewesen.

Unter dem Siegel Green Shape Guaranteed Vaude Eco Product stellt die Firma Vaude ihre hochwertigen innovativen Produkte her.  Sie wirbt damit für einen hohen Anspruch an die Produkte und ein respektvoller Umgang mit Menschen und Natur (Hier im Blog mehr zum Thema). Ein Gedanke der in unserer hochtechnisierten und leider nur zu oft auf wegwerfen orientierten Gesellschaft eine unterstützenswerte Orientierung darstellt. Ich kann nicht oft genug feststellen, dass wir unserer Umwelt zu Dank verpflichtet sind und sie schützen sollten.

Fair Wear Foundation

Wer genau hinschaut wird auf den kleinen Zettelchen, die an den Produkten hängen, einen kleinen Aufdruck finden. Er gibt Auskunft darüber, dass selbst diese informativen Anhängsel aus recyceltem Papier hergestellt sind.

Vaude Jura 20 – Mein Neuer

Der Rucksack Vaude Jura 20 in der Farbe Indian red hat lediglich ein Eigengewicht von 880 g, also ein Leichtgewicht unter seinesgleichen. Das allein ist schon ein Grund ihn zu nutzen, vor allem wenn ein älterer Rücken Lasten tragen soll!

Vaude Jura 20 - Mein Neuer
Vaude Jura 20 – Mein Neuer

Dieser Rucksack reiht sich in die von mir bevorzugte Serie der gut belüfteten Tragesysteme ein. Im beschreibenden Text der Firma Vaude finde ich das Versprechen, dass der Rucksack auch bei voller Beladung weder Stabilität noch Belüftungs Qualität verliert. Ich bin sehr gespannt, ob er dieses Versprechen halten kann.

Pingelig, bzw. wohl eher empfindlich, bin ich beim Tragegefühl und so fühle ich mit etwas Misstrauen das steife Verhalten der Träger. Ich habe Sorge, dass meine empfindlichen Schultern zu stark gescheuert werden.

Alles testen beginnt, nach gründlicher Sichtung der äußeren Hülle, mit dem bepacken und damit dem Innenleben.

Pack den Rucksack

Der Inhalt meines bisherigen Begleiters von der Marke Wolfskin ist schnell leer geräumt. Mein vorrangiges Interesse gilt der Unterbringung der Trinkblase  inklusive der schützenden Thermohülle. Die drei Liter Blase passt perfekt in das dafür vorgesehene Fach.

Die für den Schlauch vorgesehene Öffnung finde ich auf der linken Seite des Rucksacks. Für mich ist es ungewohnt, dass hier nur eine Seite mit solch einer Öffnung versehen ist, vermissen werde ich allerdings eine zweite Möglichkeit nicht. Die Führung des Schlauches bis nach vorne verläuft über eine dehnbare Gummischlaufe und endet in einem Clip. So kenne ich es auch von Tanjas Rucksack. Sie bevorzugt für Tages Wander- und Radtouren schon lange die Marke Vaude.

Führung Schlauch der Trinkblase am Vaude Jura 20
Wie man gut sehen kann, verläuft der Schlauch ungünstig zum Trägersystem des Vaude Jura 20

Ich habe keine Ahnung, ob der original Vaude Schlauch anders verläuft, hier nervt der bei aufgesetztem Rucksack parallel zum Träger hängende Schlauch. Mit dem Vaude Rucksack würde ich dann doch eher Flaschen mitführen.

Außen liegende Taschen

Ausgesprochen positiv und hilfreich empfinde ich die zahlreichen Reißverschlüsse die den Rucksack- Inhalt sichern. So finde ich schnell den geeigneten Platz für Handy und Schlüssel und sichere diese mit einem Reißverschluss gegen Verlust. Insbesondere die im Deckel des Rucksacks angebrachte Netztasche mit Reißverschluss sichert z.b. Schlüssel und Handy. In der Fronttasche finden leichte Dinge wie Papiertaschentücher (Bitte nie in die Natur entsorgen, sie verrotten erst nach 5 Jahren) und Tüten für Abfälle Platz.

Vaude Jura 20- Deckelfach
Vaude Jura 20- Fach am Rucksack-Kopf

Ersatzakkus für Kamera und Navigationsgerät sind in den Seitentaschen sicher aufgehoben.

Wer Trinkflaschen mitführt, verstaut diese in den mit Reißverschlüssen gesicherten Seitentaschen. Für diesen Zweck ist diese Verschlussart meiner Meinung nach eher unpraktisch, weil sie den schnellen Zugriff verhindern. Besser als heraus purzelnde Flaschen ist die Methode jedoch allemal.

Vaude Jura 20
Seitenfach z.B. für Trinkflaschen

Ich montiere den Clip für die Kamera an dem Beckengurt und bin gespannt wie sich der ungewohnt schmale, sehr dünne Gurt unter der Belastung verhält. Es fehlt mir auch, auf den ersten Blick, die weit herum gezogene Beckenflosse. Sie sind Ausstattungsmerkmal für Rucksäcke, die speziell für Frauen entwickelt wurden.

Leider zeigt sich hier im Praxistest auf zwei kürzeren Touren, dass es schwierig ist, das Gewicht der Kamera auf diesen schmalen Gurt zu hängen. Er ist nicht so verwindungssteif wie die meiner anderen Rucksäcke.

Vaude Jura 20 - Rucksack in indian red
Vaude Jura 20

Fazit meines freiwilligen Tests – Vaude Jura 20

Der Rucksack ist wunderschön, ich liebe die Farbe und auch die Ausstattung. Das Material fühlt sich wertig und robust an. Für eine Nutzung unter der Last der Kamera ist er jedoch nur bedingt geeignet und am Schultergut lässt sich der Clip aufgrund der Breite auch nicht montieren. Für 1-2, höchsten drei Tagestouren in Folge, werde ich ihn aber gerne nutzen. Wirklich schade ist die ungünstige Schlauchführung im Zusammenspiel mit einer Deuter-Trinkblase.  Mal schauen, ob ich bei Vaude an eine passende Trinkblase komme.

Ohne die von mir speziell genutzten Details sitzt der Vaude Jura 20 angenehm am Rücken. Er fühlt sich schlank an und überhaupt nicht wuchtig. Die Lüftung wird gut funktionieren, da der Rucksack aufgrund des Lüftungsnetzes weit genug vom Rücken entfernt sitzt. Natürlich hat er, wie alle gescheiten Wanderrucksäcke, eine Regenhaube im Bodenfach.

Summa Summarum wird er mir immer wieder ein angenehmer Begleiter sein.

Kleiner Nachtrag: Der hübsche und vor allem wertige Rucksack hat mir bei meinen kleinen Touren mit wenig Gepäck und Nutzung meiner Kompaktkamera sehr gute Dienste geleistet. Meine zwei 700 ml Trinkflaschen sind in den Seitentaschen sicher aufgehoben. Die Verteilung des Rucksackinhaltes lässt sich so arrangieren, dass die Masse gleichmäßig verteilt wird. Im Zusammenspiel mit dem geringen Eigengewicht, ist der Vaude Jura 20 ein perfekter Begleiter.

Offenlegung

Der Vaude Jura 20 wurde mir von Eurohike Wanderreisen kostenfrei überlassen. Der hier vorgenommene Test war weder Bedingung noch hat man mich darum gebeten. Er erfolgt weil es mir Spaß macht, nach langer Nutzung anderer Marken, etwas Neues zu probieren und das Ergebnis mit euch zu teilen.

Der Text enthält jedoch Affiliate Links 

Auch hier gilt, wie immer, ich verpflichte mich dem Outdoor Blogger Codex

Outdoor Blogger Codex
Outdoor Blogger Codex

Teile mich

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.