Wieder hat mich ein Buch auf die Reise geschickt. heute in das gut eineinhalb Stunden entfernt Münsterland, genauer Richtung Ahaus. Wanderungen für die Seele –* Münsterland, so lautet der Titel des Buches aus dem Droste Verlag. Ich habe mich entschlossen den dritten Wander Tipp im Buch zu erkunden. Dreh- und Angelpunkt ist hier das „Witte Venn“, eine historische Wassermühle und der anschließende Besuch des Barockschloss Ahaus.

Die Anfahrt, aus Leverkusen kommend, nimmt 1 1/2 Stunden in Anspruch. Das ist schon eine ordentliche Strecke um in meine Heimatregion zu gelangen. Auf dieser Strecke bietet mir das Wetter einen bunten Mix aus Regen, Hagel und Sonnenschein. Hin und wieder erwische ich mich dabei, einfach in den sonnigen Abschnitten von der Autobahn herunter zu fahren. Der Hunger nach Sonnenstrahlen ist schon enorm groß. Solche Abschweifungen erlaube ich mir jedoch selten und so fahre ich auch heute durch bis zu meinem Ziel.

Wanderungen für die Seele – Münsterland

Bevor ich zur Beschreibung der heutigen Wanderung komme, einige Informationen zum Buch. Verfasst hat das schöne Buch mit dem ansprechenden Cover die Autorin Jutta Küdde. Erfahrungen hat Jutta Küdde besonders während ihrer geführten Wanderungen im Münsterland erworben. Dieser Leidenschaft geht sie seit 2005 nach und bringt als Grundlage Ausbildungen zur zertifizierten Wanderführerin und Gesundheitswanderführerin mit.

Wanderungen für die Seele - Münsterland
(c) Droste

Die zwanzig Wohlfühlwege sind unterteilt in die Themen: Auszeittouren, Panoramatouren, Verwöhntouren, Entschleunigungstouren und Erfrischungstouren. Das Konzept ist mir schon aus anderen Büchern dieser Reihe bekannt und hat sich meiner Meinung nach sehr gut bewährt.

Das Münsterland ist recht groß, das vorstellte Wandergebiet somit auch. Es reicht bis an die Niederlande im Westen, über Osnabrück hinweg nach Osten und endet bei Recklinghausen im Süden. Südwestlich von Münster finde ich die meisten Touren und damit für mich auch ein reichhaltiges Angebot an gut erreichbaren Zielen. Hier stelle ich nun eine dieser Wanderungen vor.

Die Auszeittour Nr. 3 – Grenzpfade im Moor

-Wanderungen für die Seele – Münsterland

  • Start/ Ziel: 48683 Ahaus, Beßlinghook 57
  • Streckenlänge: 11,8 km
  • Höhenmeter: 60 m
  • Einkehr: Historische Wassermühle – Landgasthof Haarmühle am Start
  • Track zur Tour
  • Im Naturschutzgebiet sind Hunde nur angeleint gestattet.

Heute wandere ich nicht nur im Münsterland, sondern auch in den direkt angrenzenden Niederlanden. Die versprochene Sonne versteckt sich zögernd noch hinter Wolken, ob sie es wohl schafft meinen Wandertag zu versüßen? Während ich meinen Hyundai auf dem großen Parkplatz an der Haarmühle abstelle, stellt sich langsam Vorfreude ein. Ich war so lange nicht mehr so nahe an meinem Geburtsort Münster. Wieder erinnere im mich an die schöne Radtour auf der Schlösserroute (damals gab es diesen Blog noch nicht) Eine Wiederholung wäre schön!

Doch jetzt heißt es erst einmal wandern. Hier kann ich auf Wanderstiefel verzichten, denn die Wege sind flach und gut zu gehen. Das Gelände an der historischen Wassermühle ist riesig und auf den Außenterrassen sitzen schon viele Menschen, die einen ersten Kaffee trinken oder gar frühstücken.

Wanderungen für die Seele - Münsterland
Wanderungen für die Seele – Münsterland – Tour 3 – Landgasthaus Haarmühle

Die Haarmühle und Landgasthof

Backsteinbauten laden zum erkunden ein, die Festscheune hat bereits ihre Tore geöffnet. Für Indoorerkundungen fehlt mir die Motivation, sodass ich mich auf die Außenanlagen beschränke. Am Ende werfe ich dann doch einen kurzen Blick in die historische Wassermühle aus dem Jahr 1619, deren beiden Mahlwerke noch funktionsfähig sind. Die Ahauser Aa führt gestaut der Mühle Wasser zu und für die CO² freie Energiegewinnung wird ein speziell optimiertes Rad genutzt (Habe ich aus dem Buch „Wanderungen für die Seele – Münsterland“

Hinaus ins offene Land – Wanderungen für die Seele – Münsterland

Zunächst wandere ich auf sorgfältig gepflegten Sandwegen. Neben mir befindet sich die Autostraße, die von Fußgängern mit genutzt wird. Eine Vielfalt an Wegweisern für Radfahrer und Wanderer sind an die Pfosten geschlagen.

Sandige Wege an der Ahauser Aa
Sandige Wege an der Ahauser Aa

Eine Kutsche ist im Begriff um die Ecke zu biegen. Sie befährt die alte Handelsroute, den Hessenweg. Dieser musste zwangsweise von den Kaufleuten befahren werden, da sie trocken und breit genug für die Pferdewagen waren. Zwischen Münster und Deventer konnten so Waren transportiert werden.

Kutsche auf dem Hessenweg
Kutsche auf dem Hessenweg

Ein kleiner Sprung nach links führt mich zu einem Galgen. Früher hat man hier die Gehängten zur Abschreckung oft tagelang hängen lassen. Im Sommer sicher schon vom Geruch her abschreckend.

Galgen an der Hessenstraße
Galgen an der Hessenstraße

Die nun folgenden Kilometer sind für mich anstrengend, weil durchgängig geteert. Um die drei Kilometer quäle ich mich durch die platte Landschaft, die jetzt im sehr frühen Frühjahr auch nicht gerade anregend wirkt. So ein wenig kommt gerade Unmut auf, weil ich „Wanderungen für die Seele – Münsterland“ angenehmer in Erinnerung habe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das „aber“ folgt jedoch auf dem Fuße, denn nach dieser Einleitung folgen aus meiner Sicht ganz herrliche Wege. Also nicht aufgeben, ihr Lieben, sondern weiter laufen.

Natur wohin das Auge schaut

Auf den Feldern ist das aufgeregte Gänserufen zu vernehmen. Nie sind sie zu sehen, weil hinter hohen Gräsern oder Erdwällen verborgen. Ein großes Schutzgebiet breitet sich auf meiner linken Seite aus. Für Naturbeobachtungen und dem Studium der dort lebenden Vögel hat man Aussichtsplattformen installiert. Hier können Besucher in Ruhe mit Ferngläsern sitzen und durch die Sehschlitze schauen.

Aussichtsplattform mit Blick ins Witte Venn
Aussichtsplattform mit Blick ins Witte Venn

Witte Venn Naturreservat

Seit seit 1939 steht das Witte Venn unter Naturschutz. Es hat eine Größe von ungefähr 23 Hektar. Nicht nur auf deutschem Boden ist das Witte Venn unter Naturschutz gestellt, sondern auch im holländischen Bereich stehen die Venn Flächen unter Naturschutz. Hier, in den Niederlanden, hat man zum Schutz der Galloway Herde die Moore und Heideflächen teilweise eingezäunt. Die Tiere sorgen ganzjährig für die Beweidung der Flächen. Sie leben im kompletten Herdenverband: Mutterkühe, Kälber und Bullen zusammen. Ein herrliches Bild!

Galloway Rinder Herden
Galloway Rinder Herden im Witte Venn

Weiter geht es über die geteerten Wege. Die ersten Bäume und Büsche sind grün, manche blühen bereits. Das Frühjahr ist nicht mehr aufzuhalten und das kommt mir sehr entgegen.

Galloway Bulle
Der Chef der muhenden Rasselbande

Unter dem munteren Geplätscher eines künstlichen Bachlaufes beobachte ich hier diese herrliche Natur. In einem Baum, ungefähr 10 Meter weg von mir, ist einer Blaumeise dabei ein Nest in einem Astloch auszupolstern.

Ganz ehrlich gesagt, ich würde am liebsten hingehen und gucken, aber damit würde ich dieses geschäftige Treiben des kleinen Vogels stören. Das möchte ich natürlich nicht. Daheim auf meinem Balkon ist ebenfalls ein Blaumeisen Pärchen mit dem Nestbau beschäftigt. Die sind so putzig.

So viel Grün an den Büschen - Wandern für die Seele - Münsterland
So viel Grün an den Büschen – Wandern für die Seele – Münsterland

Von jetzt an Naturwege

Die nun folgenden Wege sind sehr schön, kein Teerweg mehr alles Natur. So mag ich es. An einem Stallgebäude vorbei kann ich einzelne Galloways beobachten. Leider sind beinahe alle sehr weit entfernt.

Waldweg
Wenn es erst einmal richtig grün ist…..

Über Stege und Pfade und an ziemlich grünen Büschen vorbei geht es tiefer in das Naturschutzgebiet. Einige Male passiere ich hierfür Wildschutzgatter. Die Wege teile ich mir mit Radfahrern. Wer da glaubt am Niederländer geht der Trend der Ebikes vorbei, der täuscht. Oft genug höre ich das summen der Motoren. Irgendwie bin ich etwas enttäuscht, ich dachte doch glatt die „Holländer“ wären ein Rad fahrendes Land (also aus eigener Kraft) Pustekuchen.

Der folgende Pfad führt durch eine Art Dschungel aus  Rhododendronbüschen. Welch eine Farbenpracht muss hier herrschen, wenn die blühen.  Es macht Spaß aus dieser Mischung aus natürlich dahin faulendem Totholz und den Gartengewächsen dahin zu schlendern. Wer mag sich wohl diese seltsame Kombination erdacht haben?

Wandern für die Seele - Münsterland - Rad- und Wanderwege
Radfahrer und Spaziergängerinnen/Wandererinnen teilen sich die Wege

Das Witte Venn und viel Wasser

Eine idyllische Schönheit breitet sich vor mir aus. Ein Graureiher erhebt sich in die Lüfte, trägt offensichtlich Nistmaterial im Schnabel. Bald verschwindet er in einer Baumreihe und ward nicht mehr gesehen. Aus dem Tümpel, wo der große Vogel gerade aufstieg, klingt Hundegebell herüber.

Zwei Frauen werfen Bällchen und der flinke junge Hund hetzt hinterher durch das Wasser.  Ist es so schwer die Anleinpflicht zu beachten? Drum herum ist Gegend genug für den Freilauf.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mir fällt es bei solchen Gelegenheiten oft schwer meinen Unmut in den Griff zu bekommen, aber ich möchte mir den Wandertag nicht versauen. Also ziehe ich lieber zügig weiter. Die Natur um mich herum ist so schön, sodass ich sehr schnell den Vorfall vergesse und mich an denen erfreue, die außerhalb des Naturschutzgebietes mit ihren teilweise bildschönen Hunden unterwegs sind.

Und noch einmal eine Herde Galloway Rinder
Und noch einmal eine Herde Galloway Rinder

Alles hat ein Ende

Ein Stück Johannisbeer-Käsekuchen
Ein Stück Johannisbeer-Käsekuchen im Landgasthof Haarmühle

Die Gesamtstrecke ist kurz, das Gelände flach und so lande ich viel zu schnell wieder an der Haarmühle.

Dort ergattere ich einen Platz an einem der Tische und bestelle mir ein leckeres Stück Käsekuchen mit Johannisbeeren. Dazu gibt eine Tasse Milchkaffee. Wieder einmal inkonsequent was den Zuckerkonsum angeht, obwohl der Kaffee zuckerfrei ist.

 

Landgasthaus Haarmühle
Landgasthaus Haarmühle

Im Anschluss schlendere ich noch ein wenig über das Gelände. Es tut gut, dass es mir gut geht. Der Rücken plagt nicht mehr so sehr und die Sonne erheitert doch sehr das Gemüt. So beschwingt fällt es mir relativ leicht noch einen Besuch des Barockschloss Ahaus dran zu hängen.

Barockschloss Ahaus

Schlösser gibt es ja nun reichlich im Münsterland und nur wenige kenne ich bisher. Nun habe ich eines mehr auf meiner „Hab ich gesehen-Liste“  Das Wasserschloss Ahaus liegt eingebettet zwischen der Fußgängerzone der Stadtmitte und der großzügigen Parkanlage am Schloss. Ein riesiger Spielplatz wird von Familien mit Kindern besetzt, kein Wunder denn die Gestaltung ist ausgesprochen gelungen.

Parkanlage am Schloss Ahaus
Parkanlage am Schloss Ahaus

Das ehemaliges Residenzschloss der Fürstbischöfe von Münster empfinde ich nicht als das schönste in Münster. Die Gesamtanlage gefällt mir jedoch ausgesprochen gut. In dem breiten Wassergraben plätschert eine Wasserfontaine und drum herum gleiten sowohl ein paar schwarze Trauerschwäne, als auch ein paar weiße Schwäne dahin. Dazwischen quaken die Enten ihr lästerliches lachendes Konzert.

Offensichtlich sorgt man allerdings dafür, dass die Population der Wasservögel nicht überhand nimmt, denn die Anzahl ist übersichtlich.

Wasserfontaine im Wassergraben Schloss Ahaus - Wanderungen für die Seele - Münsterland
Wasserfontaine im Wassergraben Schloss Ahaus

Das Teehäuschen

Bevor ich mich näher dem Schlossgebäude widme, möchte ich den Park durchstreifen, denn das im Hintergrund stehende Teehäuschen erregt meine Aufmerksamkeit. Der Park ist groß und die Fußgänger haben angenehm viel Raum um sich alleine zu fühlen.

Teehäuschen im Park Schloss Ahaus
Teehäuschen im Park Schloss Ahaus
Das süße Teehäuschen im Park Schloss Ahaus
Das süße Teehäuschen im Park Schloss Ahaus

Es ist so freundlich hier, die Menschen sind gut gelaunt. Eine junge Frau spricht mich auf die Kamera an. Neben ihr ihr künftiger Ehemann. Die anstehende Hochzeit ist der Grund für die geplante Anschaffung einer ordentlichen Kamera. Die beiden wirken so fest verbunden, so einträchtig. Ein toller Eindruck. Eine ganze Weile stehen wir und diskutieren über eine passende Kamera, ob ich helfen konnte? Keine Ahnung, auf jeden Fall war es eine unglaublich nette Begegnung und wieder einmal mit Menschen aus einem mir fremden Land.

Schloss Ahaus
Idylle pur
Trauerschwäne - Wanderungen für die Seele - Münsterland
Trauerschwäne – Irgendwie sehen die lockig aus, oder?

Es ist spät geworden und langsam bin ich müde. Nach einer sehr kurzen Stippvisite in der Innenstadt, fahre ich wieder heim, auch weil die Sonne langsam tiefer sinkt. Dieser Tag war nicht nur eine Wanderung für die Seele, sondern auch der Rest des Tages war ein Seelenschmeichler.

Wanderungen für die Seele – Münsterland

Ich kenne einige Orte, die in dem Buch vorgestellt werden, jedoch nicht mit Wanderwegen verbunden. Es bietet sich also an einmal 1-2 Tage dort zu bleiben und weitere Tourvorschläge zu testen. Besonders reizvoll erscheint mir die Rekener Schweiz, weil sie Bergpfade verspricht. Meine Spickzettel schmücken das schöne Buch und ich werde ganz sicher nach und nach einen entfernen können.

Ich bin gespannt und freue mich, dieses Buch in meinem Besitz zu haben.

Offenlegung

Afiliatelinks und Werbung

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon und auch Werbung. Diese sind vor dem Link mit einem Stern (*) gekennzeichnet. Afiliate Links bringen mir ein paar Cent, wenn darüber Einkäufe getätigt werden. Werbung bringt mir keine finanziellen Vorteile, ich bin jedoch verpflichtet diese zu kennzeichnen.

Dieses Buch hat mir der Droste Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

Meine Buchbeschreibung bleibt davon aber unberührt, mir ist es ein Anliegen stets authentisch und ehrlich meine Meinung zu veröffentlichen.

Darüber hinaus habe ich mich mit dem  Outdoor Blogger Codex dazu verpflichtet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.