Ja ihr Lieben, der Herbst läutet mit rauschenden Farben das Winterhalbjahr ein und er gibt sich in diesen Tagen sehr viel Mühe. Sonne, blauer Himmel und Temperaturen die noch etwas kuscheliges an sich haben, lassen das Wanderherz noch einmal so richtig klopfen und schlagen. So zieht es uns auf die Wasserland-Route am Rursee. Am Rursee wandern ist immer ein besonderes Highlight, weil der Blick auf das Wasser sehr oft gewährt wird.

Wasserland-Route am Rursee – Wandern mit Genuss

„Wer geht am Sonntag wandern“ tippselt Conny in ihr Handy und erwischt mich mitten in der Planung für eine Wochenendwanderung. „ICH“ kommt meine Meldung an Conny
„Nein, ich nicht, bin krank“ die Rückmeldung von Tanja.
OK, dann fahre ich mit Conny allein in die Eifel, das schaffen wir und Spike nehmen wir mit!

Obersee Einruhr - Wasserland-Route am Rursee
Obersee und keine Sonne – Wasserland-Route

Kaum haben wir den kleinen Zuweg zum Startpunkt bewältigt, schauen wir auch schon auf den Obersee, der im Frühdunst, ohne jeglichen Sonneneinfluss vor sich hin blubbert. Wir sind nämlich aus der sonnigen Heimat kommend mitten in den Nebel und die Wolken gefahren. Ziemlich gemein, da stimmen wir beide überein.

Rursee Schifffahrt – Wasserland-Route

Welch ein Frust – erst einmal. Wenn wir aus Zucker wären, hätten wir uns aus lauter Panik vor dem himmlischen Wasser wohl für eine Schifffahrt entschieden. Wanderschnecken sind aber nicht aus Zucker, also wandern sie los.

wasserlandroute-9
Rur-Schifffahrt

Wer jedoch, um abzukürzen, oder das Wandern ganz zu lassen, mit dem Schiff fahren möchte, der informiere sich hier Rursee-Schiffahrt

 

Rursee Wandern – Ein Event für Großgruppen

Eine große Wandertruppe lassen wir vorbei ziehen. Es gelüstet uns nach Stille – außer unserem eigenen Geschwätz natürlich :D

Wasserland-Route am Rursee
Die Farben sind so herrlich, der Herbst in voller Pracht auf der Wasserland-Route am Rursee

Wasserland-Route am Rursee

Wasserland-Route am Rursee
Wirtschaftswege überwiegen heute, doch die Farben des Herbstes lenken stark von dieser Tatsache ab.

Es gibt nicht so viel zu erzählen, immerhin wandern wir zunächst einfach nur am Ufer des Obersees. Der ein oder andere Schlenker schenkt dann leicht unterschiedliche Ansichten. Die bunte Welt da draußen begeistert aber unentwegt.

Die Sonne ist uns doch gewogen und wandert mit uns am Rursee

Und dann hellt es auf, die Sonne findet hin und wieder den Weg zu uns hinab und leuchtet die Herbstblätter an. Welch eine Wonne, wir sind entzückt, denn sooo oft gönnt uns der Herbst solche Tage nicht.

Wasserland-Route am Rursee
Nein, wir klettern nicht hinauf – Wasserland-Route am Rursee
Wasserland-Route am Rursee - Herbstliche Farben am Fels
Welch herrlicher Farbenrausch

Erst einmal verlassen wir den Rursee

Und dann biegen wir ab, entfernen uns einen Hauch vom Rursee, schrauben uns auf die Höhen und genießen den großartigen Blick hinunter auf den See.

wasserlandroute-68
Ein schmaler Pfad führt hinauf

wasserlandroute-70Neben dem Zeichen der Wasserland-Route finden wir die Symbole des Eifelverein zum Ahr-Venn Weg und das rote für die Rurtal-Schlemmertour – rot – Webseite

DAS wäre eine Route, die ich mit allem drum und dran auch einmal testen würde.

Wasserland-Route am Rursee
The best Conny

Schon geht es für uns wieder hinunter zum Rursee. Über die Staumauer, die die Rurtalsperre vom Obersee trennt, wandern wir, um unsere Umrundung fortzusetzen.

Rursee Schifffahrt
Da strömen sie auf das Ausflugsschiff
Urlaubsdomizile Rurtalsperre und Rursee
Platz für viele Urlauber

Viel zu viele Bilder, ich weiß

Inzwischen klart es immer wieder sehr schön auf, zieht dann wieder zu und dieser Wechsel lässt teilweise wunderschöne Lichtsituationen entstehen.

Nördlicher Teil des Rur-Oberseewasserlandroute-119wasserlandroute-123

Conny hat inzwischen Hüngerchen und so nutze ich die Gelegenheit hier zig Fotos zu fertigen. Meine Festplatten freuen sich über Nachschub.

wasserlandroute-124
Für euch unsichtbar, Spike der Conny geradezu zu Füßen liegt!

wasserlandroute-130

wasserlandroute-134
Wie mit Farbstiften bemalt, oder?

wasserlandroute-135

Let´s look

Wie schon weiter oben geschrieben, es gibt nichts nützliches zu schreiben, uns haben einfach die Eindrücke fasziniert und beschäftigt. Diesen Weg kann man aber auch sehr gut an einem sonnigen Tag im Winter gehen.

Wasserland-Route
Bunt, schön, abwechlsungsreich – Der Rursee

wasserlandroute-138

Rast an der Urftstaumauer

Wir erreichen die Urftstaumauer. Sie trennt Obersee vom Urftsee. Auf der Staumauer finden wir Gastronomie und die nutzen wir auch. Ein Stück Kuchen und die obligatorische Tasse Kaffee muss einfach sein!

Kontraste am Himmel und der Spiegel im Wasser

Wir lassen uns sehr viel Zeit, lassen die Blicke über die Wasserfläche schweifen, genießen den schönen Herbsttag. Die Wasserstände sind ausgesprochen niedrig. Kein Wunder, nach so langer Trockenheit.

Trotzdem, der Herbst malt so herrliche Bilder, dass meine Nikon ins Schwitzen kommt. Die kontrastreichen Himmelsstrukturen machen aber auch Lust darauf.

Weg vom Wasser- Wie schade – Pause von der Wasserland-Route

Nur zögerlich verlassen wir diesen schönen Ort und tauchen dann in Wald ein.

Von hier ab empfinde ich die Wegeführung nicht mehr sooo schön. Blicke auf die Gewässerflächen werden überwiegend durch dichtes Busch- und Baumwerk verhindert und so wandern wir beinahe ausschließlich unter Blätterdach.

Aber nein, was schreibe ich hier, woran erinnere ich mich? Die Bilder strafen meine Worte Lügen. Es war doch schön ;-) …

wasserlandroute-219
Beinahe gegenüber, der Paulushof

wasserlandroute-225

Die Zeit drängt, leider!

Wir nähern uns schon wieder unserem Ausgangspunkt, nur wenige Kilometer noch! Wir entdecken ein steinaltes Bauernhaus, vermutlich gerade im Sanierungsstau. Wenn wir nicht so dicht am Sonnenuntergang wären, würden wir den Abstecher gewagt haben

Einmal abbiegen bitte, auf der Wasserland-Route

Einen kleinen Abstecher zum Seeufer machen wir denn aber doch noch. Hach wie herrlich noch einmal diesen Blick zu genießen. Wasserland-Route, so heißt es doch, also biegen wir noch einmal zum Wasser ab.

wasserlandroute-254wasserlandroute-260

Und ein kleines Selbstbildnis muss nu auch noch sein

 

 

….

wasserlandroute-273
Das Sönnchen schenkt uns noch einmal ein paar Strahlen
Wasserland-Route
Abstrakt, irgendwie

Nun wandern wir noch ein wenig durch die offene Eifellandschaft. Schauen uns ein paar sehr aufgeregte Rehe an, die wie bekloppt an den Zaun rennen. Sie betteln um die gesammelten Eicheln der beiden Damen dort unten. Scheint rituell zu sein, denn uns verweigerten die vierbeinigen Damen die Aufmerksamkeit.

Wasserland-Route am Rursee – Das war es!

Na und dann war unser Wandertag leider schon wieder zu Ende. Spike hat diese 18,4 km locker bewältigt, da hört für mich das Staunen nicht auf. Gut die Höhenmeter waren jetzt nicht so extrem, aber trotzdem, welcher 14- jährige Hund macht das noch?

Bücher für die Seele

Wandern für die Seele
(c)droste

Einen Buchvorschlag habe ich noch für die Genießer und Wanderer unter uns. Die Vorstellung dieses Buches findet ihr hier:

Wanderungen für die Seele – 20 Wohlfühlwege Eifel

von Karl-Georg Müller

Der Autor wanderte auf genussvollen Wegen durch die Eifel und hat auch einige kulinarische Tipps für den Leser

….

 

Andere Blogs schreiben auch über Wanderungen am Rursee

Silvana vom Blog „Kalte Schnauze“ berichtet ebenfalls von dieser schönen Wanderung. Weiter oben schrieb ich, dass diese Wanderung auch ein schönes Wintererlebnis bieten kann. Das beweist der bildhafte Bericht und das Fazit:
Schau hier: Die Wasserlandroute: Wandern am Amazonas der Eifel

Teile mich

18 Kommentare

  1. Hallo Elke, wie immer von dir, ein super Bericht mit wunderschönen Fotos. Ich war am vorgestern mit meiner Frau auch auf der Wasserlandroute unterwegs. Tolle Tour mit wenig Höhenmeter, daher auch für den nicht so geübten Wanderer gut zu bewältigen. Dazu besteht ja zweimal unterwegs die Möglichkeit mit dem Schiff den Rückweg anzutreten. Bin Anfang Juli nochmal dort unterwegs mit einigen Wanderfreunden.
    Liebe Grüße aus der Südeifel
    Werner

    1. Du die Wasserlandroute würde ich auch gerne noch einmal gehen. Ab kommendem Jahr habe ich viel mehr Zeit und ich hoffe, dass ich gesund bleibe und weiter wandern kann.
      Ganz liebe Grüße, auch an Deine Frau unbekannterweise
      Elke

  2. Was für ein schöner Reiseblog! Tolle Fotos und eine sehr autentische Beschreibung. Leider ist die Eifel für einen Kurztrip zu weit aber die Gegend ist so schön, dass man es auch eine Woche aushalten würde :-). Ich freue mich auf alle weiteren Beiträge.

  3. Danke für die traumhaft schönen Herbstfotos. Ich schaue immer wieder gerne in deinen Blog. Leider ist die Eifel etwas weit von hier. Aber wir haben dafür den Taunus. LG Karoline

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.